Fußball, Bundesliga

Frankfurt / Main - Vize-Weltmeister Ante Rebic hat seinen Vertrag beim deutschen Fußball-Pokalsieger Eintracht Frankfurt um ein Jahr bis 2022 verlängert.

10.08.2018 - 10:52:06

Bis 2022 - Vize-Weltmeister Rebic verlängert Vertrag in Frankfurt

«Für uns ist das ein Eintracht-Frankfurt-Meilenstein, das zu schaffen», sagte Sportvorstand Fredi Bobic in Frankfurt. «Dieser Spieler wurde auf dem Markt sehr genau beobachtet und begutachtet. Das macht mich und uns alle sehr stolz.»

Frankfurt hätte mit dem kroatischen Stürmer eine Rekordsumme erzielen können, sagte Bobic über den 24-Jährigen. Doch im Kader sei auch Substanz wichtig. Rebic könnte am Sonntag (20.30 Uhr) im Supercup gegen den FC Bayern München schon zum Einsatz kommen. «Ich habe gesagt, ich verlange nichts von dir, außer zwei Tore», scherzte Bobic.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Bayern-Bosse - Heftige FCB-Medienschelte: «Geht's eigentlich noch?». Rummenigge und Hoeneß sorgen mit Medienschelte für Aufsehen. Trainer und Mannschaft müssen in Wolfsburg Taten sprechen lassen. «Polemisch», «unverschämt», «hämisch»: Den Münchner Bossen missfällt der Umgang mit dem FC Bayern und verdienten Profis in der aktuellen Krise. (Politik, 19.10.2018 - 15:30) weiterlesen...

Bayern-Bosse mit heftiger Medienschelte. «Heute ist ein wichtiger Tag für den FC Bayern, weil wir ihnen mitteilen, dass wir uns das nicht mehr gefallen lassen», sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge in einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Vereinspräsident Uli Hoeneß und Sportdirektor Hasan Salihamidzic. Man reagiere auf jüngste Berichte, die «hämisch und polemisch» gewesen seien, sagte Rummenigge. München - Die Bosse von Bayern München haben mit einer heftigen Medienschelte für Aufsehen gesorgt. (Politik, 19.10.2018 - 13:52) weiterlesen...

Bayern-Bosse - Heftige FCB-Medienschelte: «Geht's eigentlich noch?». In einer denkwürdigen halben Stunde rechnen Rummenigge und Hoeneß mit Journalisten ab und kündigte für die Zukunft vermehrt rechtliche Schritte an. Die jüngste Berichterstattung über den seit vier Spielen sieglosen FC Bayern hat den Bossen nicht gefallen. (Politik, 19.10.2018 - 13:18) weiterlesen...

Fußball-Rekordmeister - Heftige Bayern-Medienschelte: «Nicht mehr gefallen lassen» München - Die Bosse von Bayern München haben mit einer heftigen Medienschelte für Aufsehen gesorgt. (Politik, 19.10.2018 - 12:36) weiterlesen...

Trotz Negativserie - Bayern-Coach Kovac lehnt «Aktionismus» ab München - Trainer Niko Kovac sieht die Behebung der aktuellen sportlichen Krise des FC Bayern München nicht in tiefgreifenden Eingriffen in Spielsystem und Personal. (Sport, 19.10.2018 - 12:04) weiterlesen...

Vor Wolfsburg-Spiel - Kovac und Bayern-Bosse auf Pressekonferenzen. Vor dem Auswärtsspiel am Samstag (15.30 Uhr) gegen den VfL Wolfsburg wird nicht nur Trainer Niko Kovac am Freitag (11.00 Uhr) in einer Pressekonferenz sprechen. München - Der FC Bayern München will nach der Länderspielpause wieder Erfolge einfahren. (Sport, 19.10.2018 - 05:02) weiterlesen...