Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Fußball, Bundesliga

Frankfurt / Main - Der VfL Wolfsburg hat seine Auswärtsserie bei Lieblingsgegner Eintracht Frankfurt mit einem 2:0 (1:0) ausgebaut.

23.11.2019 - 17:34:05

12. Spieltag - Wolfsburgs baut Erfolgsserie in Frankfurt aus. Im vierten Fußball-Bundesligaspiel in Serie am Main gingen die Niedersachsensomit als Sieger vom Platz.

Für den Führungstreffer sorgte vor 50.700 Zuschauer der Niederländer Wout Weghorst (19. Minute). Dem zweiten Treffer für die Gäste durch Joao Victor (65.) ging ein grober Fehler von Eintracht-Torwart Felix Wiedwald voraus.

Während die Wolfsburger nach vier verlorenen Pflichtspielen wieder in die Erfolgsspur zurückkehrten, mussten die schwachen Frankfurter, die am Donnerstag in der Europa League beim FC Arsenal in London antreten müssen, die erste Heimniederlage in dieser Saison hinnehmen.

Die Eintracht-Profis wollten die Negativserie gegen die Niedersachsen beenden, mussten allerdings schnell einen Rückschlag wegstecken. Während Ersatzkeeper Felix Wiedwald, der für den wegen eines Infekts ausgefallenen Frederik Rönnow im Tor stand, gegen den steil geschickten Admir Mehmedi (6.) und danach gegen William (11.) stark parierte, war er kurze Zeit später machtlos: Einen Schuss von Maximilian Arnold von der Strafgrenze lenkte Weghorst per Kopf an Wiedwald vorbei zur Führung ins Tor.

Mit seinem sechsten Treffer im zwölften Liga-Spiel beendet der Niederländer eine drei Partien andauernde Tor-Flaute. Weghorsts bei der Eintracht stürmender Landsmann Bas Dost, der von 2012 bis 2016 in Wolfsburg spielte, konnte dagegen kaum Akzente setzen.

Die engagiert auftretenden Gastgeber hatten in der ersten Halbzeit nur eine große Chance durch Goncalo Paciencia (9.). Seinen Flugkopfball nach Freistoß von Filip Kostic konnte der nach langer Verletzungspause ins Tor zurückgekehrte Koen Casteels aber mit einer Glanzparade noch am Pfosten vorbeilenken. Nach dem Rückstand überzeugten die Frankfurter zwar kämpferisch, konnten aber gegen die gut postierten Gäste ihr Spiel kaum entfalten.

Nachdem Sekunden vor dem Abpfiff der ersten Hälfte Marcel Tisserand die Gelb-Rote-Karte sah, mussten die Wolfsburger in Unterzahl den Vorsprung verwalten. Dennoch taten sich die Hessen weiter schwer, sie fanden keinen Spielfluss. Der VfL verteidigte dagegen mit zehn Mann geschickt und hatte sogar die große Möglichkeit zum zweiten Treffer: Nach Hereingabe von Arnold konnte Wiedwald den wuchtigen Kopfball von Jeffrey Bruma nur mit Mühe abwehren.

Tragisch war, dass der Frankfurter Schlussmann nach seinen guten Taten am Ende zum Wegbereiter des Erfolgs für Wolfsburg wurde. Nach einer Rückgabe von seinem Verteidiger Martin Hinteregger traf Wiedwald den Ball beim Wegschlagen nicht richtig und spielte ihn vor die Füße von Joao Victor. Der Brasilianer hatte keine Mühe, für den 2:0-Endstand zu sorgen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Bundesliga - Souveräne Leipziger vorn - Coutinho bringt Bayern auf Kurs. Dank Philippe Coutinho findet der FC Bayern wieder zum Erfolgskurs. In Leverkusen ärgert sich das Bayer-Team über einen Spieler, der noch vor zwei Wochen der Held war. Eine Siegesserie hat RB Leipzig vorerst an die Tabellenspitze der Fußball-Bundesliga gebracht. (Sport, 15.12.2019 - 04:32) weiterlesen...

Polizeikosten: Bremen prüft Reduzierung des Gästekontingents. Wenn man am Ende eine Chance sehe, den Schaden zu mindern, dann müsste man auch über eine solche Option auch ernsthaft nachdenken, sagte Werder-Präsident Hubertus Hess-Grunewald in einem Sport1-Interview. Bremen ist bislang das einzige Bundesland, das der Deutschen Fußball Liga die Kosten für zusätzliche Polizeimaßnahmen bei Hochsicherheitsspielen in Rechnung stellt. Bremen - Im Dauerstreit um die Beteiligung an Polizeikosten bei Stadioneinsätzen prüft Fußball-Bundesligist Werder Bremen die Option, weniger Gästefans ins Weser-Stadion zu lassen. (Politik, 14.12.2019 - 23:54) weiterlesen...

RB Leipzig vorerst Tabellenführer nach 3:0 in Düsseldorf. Die Sachsen kamen am Abend bei Fortuna Düsseldorf zu einem verdienten 3:0. Mit ihrem sechsten Liga-Sieg in Serie zog die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann mit 33 Punkten an Borussia Mönchengladbach vorerst vorbei. Die Gladbacher können am Sonntag nur mit einem Erfolg beim VfL Wolfsburg wieder auf Platz eins zurückkehren. Düsseldorf - RB Leipzig hat zumindest für einen Tag die Tabellenführung in der Fußball-Bundesliga übernommen. (Politik, 14.12.2019 - 20:42) weiterlesen...

Bundesliga - Leipzig vorerst an der Spitze - Coutinho-Gala in München. In Düsseldorf gelingt den Sachsen der sechste Sieg in Serie und zumindest für einen Tag der Sprung an die Spitze. Philippe Coutinho bringt den FC Bayern fast im Alleingang wieder auf die Erfolgsspur. RB Leipzig ist in der Fußball-Bundesliga derzeit nicht zu stoppen. (Sport, 14.12.2019 - 20:32) weiterlesen...

Bundesliga - Leipzig stürmt mit sechstem Sieg an die Spitze. Mit dem sechsten Sieg in Serie hat Leipzig nach dem souveränen Sieg in Düsseldorf wieder Platz eins übernommen. Für Fortuna war es schon das fünfte Spiel in Serie ohne Sieg. Der Kampf um die Herbstmeisterschaft bleibt spannend. (Sport, 14.12.2019 - 20:22) weiterlesen...

1. Bundesliga: Leipzig gewinnt in Düsseldorf - Platz eins In der Samstagabendpartie des 15. (Sport, 14.12.2019 - 20:21) weiterlesen...