FuĂźball, Bundesliga

Frankfurt / Main - Das DFB-Sportgericht hat den Einspruch gegen die vieldiskutierte Gelb-Rote Karte fĂĽr Nils Petersen vom SC Freiburg in mĂĽndlicher Verhandlung verworfen.

04.04.2018 - 19:44:05

Gelb-Rot bleibt bestehen - Einspruch verworfen: Freiburgs Petersen bleibt gesperrt. Der StĂĽrmer bleibt damit fĂĽr ein Bundesligaspiel gesperrt und wird im Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg am Samstag fehlen.

«Die Annullierung einer Gelb-Roten Karte ist nach der Rechts- und Verfahrensordnung des DFB nur bei einem offensichtlichen Irrtum des Schiedsrichters möglich», sagte Hans E. Lorenz, der als Vorsitzender des Sportgerichts des Deutschen Fußball-Bundes die Sitzung am Mittwoch in Frankfurt leitete. «In diesem Fall lag allerdings ein offensichtlicher Irrtum des Spielers vor, nicht ein solcher des Unparteiischen.»

Der badische Bundesligist wird gegen diese Entscheidung allerdings vorgehen und beim DFB Einspruch erheben. «Wir werden dagegen Rechtsmittel einlegen», sagte Freiburgs Anwalt Christoph Schickhardt.

Petersen hatte bei der 0:2-Niederlage der Freiburger bei Schalke 04 am vergangenen Samstag in der 64. Minute zunächst die Gelbe Karte bekommen, später aber behauptet, er habe dies nicht mitbekommen. In der 67. Minute gab es für den Torjäger dann Gelb-Rot von Schiedsrichter Tobias Stieler (Hamburg).

Daraufhin hatte sich SC-Trainer Christian Streich derart aufgeregt, dass er nur mit Mühe von seinen Assistenten zurückgehalten werden konnte. Streich hatte eine Rücknahme des Platzverweises gefordert, «denn alles andere wäre ja absurd». Der Freiburger Einspruch gegen ein Spiel Sperre wurde damit begründet, dass der Angreifer die erste Verwarnung gar nicht mitbekommen habe, weil sie in seinem Rücken gezeigt worden sei.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Bundesliga am Sonntag - Für Köln zählt nur ein Sieg - Mainz Gewinner des Spieltags?. Am Sonntag wollen nun Mainz und Köln nachziehen. Vor allem die Domstädter dürfen sich keine Fehler mehr erlauben. Der Abstiegskampf in der Bundesliga könnte nach dem Sieg des Hamburger SV gegen Freiburg noch spannender werden. (Sport, 22.04.2018 - 05:02) weiterlesen...

Bundesliga - Gesichter der Samstagsspiele: Reus, Holtby, Korkut und Co.. Nicht jeder sieht dabei gut aus. Tayfun Korkut, Lewis Holtby, Mark Uth, Marco Reus und Horst Heldt stehen im Blickpunkt der Bundesliga. (Sport, 22.04.2018 - 05:02) weiterlesen...

31. Bundesliga-Spieltag - BVB gewinnt Spitzenspiel - Neue Hoffnung für den HSV. Im Kampf um die Europacup-Plätze fallen reichlich Tore. Während sich der FC Bayern locker auf das Halbfinale in der Champions League vorbereitet, schöpft der Hamburger SV neue Hoffnung. (Sport, 21.04.2018 - 20:42) weiterlesen...

Top-Spiel - Auf Champions-League-Kurs: Dortmund überrennt Leverkusen. Im direkten Duell um einen Champions-League-Platz wird Bayer Leverkusen deutlich bezwungen. Marco Reus gläntz als Doppel-Torschütze. Eine andere Dortmunder Stammkraft wurde vom Trainer nicht berücksichtigt. Der BVB hat sich für den schwachen Derby-Auftritt rehabilitiert. (Sport, 21.04.2018 - 20:33) weiterlesen...

1. Bundesliga: Dortmund gewinnt gegen Leverkusen In der Samstagabendpartie des 31. (Sport, 21.04.2018 - 20:23) weiterlesen...

Gelungene Generalprobe - Bayern bereit für Real - Unruhe um Heldt in Hannover. Die Bundesliga-Partie in Hannover war für den deutschen Meister erneut nur eine leichte Übung. Jetzt zählt es am Mittwoch. Die Bayern sind bereit für Real Madrid. (Sport, 21.04.2018 - 19:20) weiterlesen...