U21, DFB

Ein Neuling und einige Rückkehrer für zwei U21-Tests

15.09.2022 - 14:48:04

Mit einem Neuling startet die deutsche U21-Fußball-Nationalmannschaft in die EM-Saison.

Cheftrainer Antonio di Salvo nominierte erstmals Torwart Christian Früchtl von Austria Wien für den 24-Mann-Kader, der zwei Testspiele am 23. September (18.15 Uhr/ProSieben Maxx) in Magdeburg gegen Frankreich und am 27. September (20.45 Uhr/ProSieben Maxx) in Sheffield gegen England bestreitet. «Nach unserer Qualifikation starten wir nun ins EM-Jahr und freuen uns, direkt auf zwei absolute Topmannschaften zu treffen», sagt Di Salvo laut Mitteilung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB).

In Fredrik Jäkel (Arminia Bielefeld) und Reda Khadra (Sheffield United) sind zwei Spieler dabei, die schon einmal im Aufgebot standen, aber noch zu keinem Einsatz kamen. Fehlen wird Armel Bella Kotchap vom FC Southampton, der von Bundestrainer Hansi Flick in die A-Nationalmannschaft berufen wurde. «Er hat in den vergangenen Monaten eine hervorragende Entwicklung genommen», sagte Di Salvo über Bella Kotchap.

Außerdem muss der Cheftrainer in Kapitän Jonathan Burkardt von Mainz 05 und Jonathan Vagnoman vom VfB Stuttgart auf zwei weitere Stützen wegen Verletzungen verzichten. Es sei schade, dass einige Leistungsträger fehlen, meinte Di Salvo, «aber so erhalten andere Jungs ihre Chance».

Immerhin kehren Noah Atubolu (SC Freiburg), Maximilian Bauer (FC Augsburg), Jordan Beyer (FC Burnley), Yannik Keitel (SC Freiburg) und Felix Nmecha (VfL Wolfsburg) zurück. Sie waren zuletzt in den erfolgreichen EM-Qualifikationsspielen gegen Ungarn und Polen im Juni nicht mit dabei. Das Team trifft sich am Sonntag in Wolfsburg. Höhepunkt der Saison ist die EM in Rumänien und Georgien vom 9. Juni bis 2. Juli 2023.

@ dpa.de