Champions League, Europa

Ein früherer Bundesliga-Stürmer ist auch in der Champions League nicht zu stoppen.

05.10.2022 - 23:09:22

Nächste Haaland-Gala für Man City - Real siegt weiter. Der Titelverteidiger und der Topfavorit siegen weiter.

  • Erling Haaland (M) brachte Manchester City gegen Kopenhagen früh auf die Siegerstraße. - Foto: Nick Potts/PA Wire/dpa

    Nick Potts/PA Wire/dpa

  • Titelverteidiger Real Madrid siegte gegen Schachtjor Donezk. - Foto: Bernat Armangue/AP/dpa

    Bernat Armangue/AP/dpa

  • Lionel Messi (l) brachte PSG bei Benfica Lissabon in Führung. - Foto: Armando Franca/AP/dpa

    Armando Franca/AP/dpa

  • Der FC Chelsea feierte einen souveränen Heimsieg gegen AC Mailand. - Foto: Ian Walton/AP/dpa

    Ian Walton/AP/dpa

Erling Haaland (M) brachte Manchester City gegen Kopenhagen früh auf die Siegerstraße. - Foto: Nick Potts/PA Wire/dpaTitelverteidiger Real Madrid siegte gegen Schachtjor Donezk. - Foto: Bernat Armangue/AP/dpaLionel Messi (l) brachte PSG bei Benfica Lissabon in Führung. - Foto: Armando Franca/AP/dpaDer FC Chelsea feierte einen souveränen Heimsieg gegen AC Mailand. - Foto: Ian Walton/AP/dpa

Mit seiner nächsten Tor-Gala hat Erling Haaland den englischen Topclub Manchester City in Richtung Champions-League-Achtelfinale geführt.

Der norwegische Fußball-Nationalspieler erzielte beim problemlosen 5:0 (3:0) gegen den FC Kopenhagen seine Königsklassen-Tore vier und fünf (7. Minute/33.). Pep Guardiolas Team liegt damit in der Dortmund-Gruppe E mit neun Punkten vor dem BVB (6) an der Spitze. Haaland hat nun in insgesamt 28 Partien in der Champions League 22 Treffer erzielt. 

Einen möglichen Hattrick des früheren Dortmunders verhinderte Kopenhagen-Profi David Khocholava, der den Ball vor dem einschussbereiten Angreifer ins eigene Tor zum 3:0 lenkte (39.). Ohne den zur Pause ausgewechselten Haaland erhöhten Riyad Mahrez (55./Foulelfmeter) und Julian Alvarez (76.) für den englischen Meister.

Real Madrid auf Kurs

Auch Titelverteidiger Real Madrid hat in der Leipzig-Gruppe die Maximalausbeute von neun Punkten auf dem Konto. Gegen Schachtjor Donezk siegte die Mannschaft um Toni Kroos knapp mit 2:1 (2:1). Die Brasilianer Rodrygo (13.) und Vinícius Júnior (28.) trafen in der ersten Hälfte für den Champions-League-Sieger. Mit einem artistischen Seitfallzieher konnte Aleksandar Zubkow für die Ukrainer verkürzen (39.).

PSG nur Remis in Lissabon

Im Topspiel der Gruppe H trennten sich Benfica Lissabon und Paris Saint-Germain 1:1 (1:1) und bleiben mit sieben Punkten auf den ersten beiden Plätzen. Superstar Lionel Messi traf nach schöner Kombination über Kylian Mbappé und Neymar mit einem Schlenzer für die Gäste (22.). Der Portugiese Danilo traf ins eigene Netz (41.) zum 1:1. Benficas Mittelfeldspieler Julian Draxler kam gegen seinen früheren Club in der 78. Minute ins Spiel. Dritter ist Juventus Turin. Die Italiener gewannen gegen Maccabi Haifa mit 3:1 (1:0) und fuhren die ersten Punkte in der diesjährigen Champions-League-Saison ein.

Starkes Chelsea

Einen Premieren-Sieg für den FC Chelsea gab es in der Gruppe E. Die frühere Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel hatte gegen einen enttäuschenden AC Mailand beim 3:0 (1:0) durch Tore von Wesley Fofana (24.), dem Ex-Dortmunder Pierre-Emerick Aubameyang (56.) und Reece James (62.) wenig Probleme. Erster mit fünf Punkten ist der FC Salzburg nach dem 1:0 (0:0) gegen Dinamo Zagreb.

@ dpa.de