Fußball, Bundesliga

Düsseldorf - Fußball-Bundesligist Fortuna Düsseldorf hat auch bei der zweiten Teilnahme als Gastgeber beim Telekom Cup den dritten Platz belegt.

13.01.2019 - 16:28:05

Telekom Cup - Fortuna erneut Turnierdritter nach Sieg gegen Hertha

  • Telekom Cup - Foto: Christophe Gateau

    Bayern München um Niklas Süle setzte sich im Elfmeterschießen durch. Foto: Christophe Gateau

  • Fortuna Düsseldorf - Hertha BSC - Foto: Christophe Gateau

    Die Düsseldorfer jubeln nach dem Tor zum 1:1-Ausgleich von Düsseldorfs Kenan Karaman (r). Foto: Christophe Gateau

  • Fortuna Düsseldorf - Hertha BSC - Foto: Christophe Gateau

    Hertha BSC ging zwar zunächst durch Pascal Köpke 1:0 in Führung, spielte in der Folge allerdings zu uninspiriert. Foto: Christophe Gateau

  • Hertha BSC - Borussia Mönchengladbach - Foto: Marius Becker

    Zuvor setzten sich die Gladbacher durch ein Tor von Thorgan Hazard mit 1:0 gegen Hertha BSC durch. Foto: Marius Becker

  • Hertha BSC - Borussia Mönchengladbach - Foto: Christophe Gateau

    Berlins Torwart Rune Almenning Jarstein (M) wehrt einen Torschuss von Gladbachs Ibrahima Traore (r) ab. Foto: Christophe Gateau

  • Fortuna Düsseldorf - FC Bayern München - Foto: Marius Becker

    Düsseldorfs Trainer Friedhelm Funkel stand nach den Meldungen der vergangen Tage im Rahmen des Telekom Cups im Fokus. Foto: Marius Becker

Telekom Cup - Foto: Christophe GateauFortuna Düsseldorf - Hertha BSC - Foto: Christophe GateauFortuna Düsseldorf - Hertha BSC - Foto: Christophe GateauHertha BSC - Borussia Mönchengladbach - Foto: Marius BeckerHertha BSC - Borussia Mönchengladbach - Foto: Christophe GateauFortuna Düsseldorf - FC Bayern München - Foto: Marius Becker

Die Mannschaft von Trainer Friedhelm Funkel gewann das Spiel um Platz drei bei dem Kurzturnier mit Spielen von jeweils 45 Minuten 3:1 gegen Hertha BSC. Düsseldorf hatte zuvor das Halbfinale wie schon im Januar 2017 im Elfmeterschießen gegen Bayern München verloren, diesmal mit 7:8. Für die Hertha war es die erste Teilnahme, die Berliner verloren 0:1 im Halbfinale gegen Borussia Mönchengladbach. Turnier-Rekordsieger Bayern und Gladbach bestreiten das Finale im Anschluss.

Die Tore für die Fortuna erzielten Kenan Karaman (11. Minute) und Marvin Ducksch, der zweimal traf (23., Foulelfmeter, 32.). Hertha war nach einem schweren Patzer von Düsseldorfs Torhüter Jaroslav Drobny, der jüngst als Vertreter von Michael Rensing verpflichtet worden war, durch Pascal Köpke früh in Führung gegangen.

Düsseldorf tritt zum Rückrunden-Auftakt am Samstag beim FC Augsburg an. Nach einem turbulenten Wochenende soll Trainer Friedhelm Funkel bis dahin einen neuen Vertrag erhalten. Hertha BSC spielt am Sonntag bei Aufsteiger 1. FC Nürnberg.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Bundesliga - BVB-Kapitän Reus: Werde niemals zu den Bayern wechseln Dortmund - Marco Reus, Kapitän vom Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Dortmund, schließt einen Wechsel zum Rekordmeister FC Bayern München aus. (Sport, 19.01.2019 - 09:02) weiterlesen...

3:1 in Hoffenheim - Bayern eröffnet Jagd auf den BVB: «Wir sind da». Goretzka nimmt den Hoffenheimern schon vor der Pause praktisch alle Hoffnungen. Der FC Bayern München lässt zum Auftakt des Fußball-Jahres kaum Zweifel an seiner Stärke. (Sport, 19.01.2019 - 08:54) weiterlesen...

Ex-Manager Calmund für Gehaltsobergrenze im Fußball. «Absolut. Die Einführung eines Salary Cap, den es ja in vielen US-Sportarten gibt, würde ich sofort begrüßen», sagte Calmund der «Rheinischen Post». Er räumte aber zugleich auch ein: «Bei uns ist das nicht darstellbar. Düsseldorf - Der frühere Bundesliga-Manager Reiner Calmund hat sich für eine Gehaltsobergrenze im Fußball ausgesprochen. (Politik, 19.01.2019 - 06:02) weiterlesen...

18. Spieltag - FC Bayern nimmt Jagd auf BVB auf - 3:1 in Hoffenheim. Beim Sieg in Hoffenheim wird Leon Goretzka zur entscheidenden Figur. Der FC Bayern hat bei der Jagd auf Borussia Dortmund zum Start der Rückrunde ein Zeichen gesetzt. (Sport, 18.01.2019 - 22:44) weiterlesen...

Bayern siegt in Hoffenheim und verkürzt Rückstand auf BVB. Der deutsche Fußball-Rekordmeister setzte sich durch einen Doppelpack von Leon Goretzka und einen Treffer von Robert Lewandowski souverän durch. Für Hoffenheim erzielte Nico Schulz den zwischenzeitlichen 1:2-Anschlusstreffer. Durch den Auswärtssieg verkürzten die Bayern den Rückstand auf Spitzenreiter Borussia Dortmund zumindest für einen Tag auf drei Punkte. Der BVB muss am Samstag bei RB Leipzig antreten. Sinsheim - Der FC Bayern München hat das erste Bundesliga-Spiel im neuen Jahr mit 3:1 bei der TSG 1899 Hoffenheim gewonnen. (Politik, 18.01.2019 - 22:28) weiterlesen...

18. Spieltag - FC Bayern nimmt Jagd auf BVB auf - 3:1 in Hoffenheim Sinsheim - Der FC Bayern München ist dank Doppel-Torschütze Leon Goretzka souverän in die Bundesliga-Rückrunde gestartet und hat Herbstmeister Borussia Dortmund sofort unter Druck gesetzt. (Sport, 18.01.2019 - 22:26) weiterlesen...