Fußball, Nationalmannschaft

Dortmund - Lukas Podolski hat in seinem Abschiedsspiel als Fußball-Nationalspieler gegen England in der Startelf nur zwei weitere Weltmeister von 2014 an seiner Seite.

22.03.2017 - 19:52:06

Test gegen England - Podolski führt DFB-Team mit Länderspiel-Neuling Werner an

Mats Hummels und Toni Kroos zählen in Dortmund ebenfalls zur Anfangsformation, für die Bundestrainer Joachim Löw auch den Leipziger Länderspiel-Neuling Timo Werner nominierte. Die Youngster Leroy Sané und Julian Brandt dürfen sich in dem Testspiel ebenfalls in der Offensive bewähren.

Marc-Andre ter Stegen steht nach der Absage des angeschlagenen Kapitäns Kapitän Manuel Neuer im Tor der DFB-Auswahl. Podolski darf das Team in seinem 130. Länderspiel erstmals als Kapitän anführen.

Die deutsche Startformation:

ter Stegen - Kimmich, Rüdiger, Hummels, Hector - Weigl, Kroos - Sané, Podolski, Brandt - Werner

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Löw reagiert nach Rücktritt scharf auf Kritik von Wagner. «Ich empfinde es als Kritik gegenüber seinen Kollegen, die auch spielen. Er stellt ja manche dar, die bei uns schon ewig spielen, die bei uns zu den Führungsspielern gehören, wie wenn sie so ausgemachte Vollidioten wären und nur noch deswegen bei uns sind, weil sie nicht ihre Meinung sagen», sagte Löw bei einer Veranstaltung der «Bild»-Zeitung in Berlin dem TV-Sender Sky Sport News HD. Berlin - Mit ungewohnter Deutlichkeit hat Bundestrainer Joachim Löw auf die Kritik von Sandro Wagner nach dessen Rücktritt aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft reagiert. (Politik, 18.05.2018 - 16:04) weiterlesen...

Nationalmannschafts-Aus - Löw reagiert nach Rücktritt scharf auf Kritik von Wagner Berlin - Mit ungewohnter Deutlichkeit hat Bundestrainer Joachim Löw auf die Kritik von Sandro Wagner nach dessen Rücktritt aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft reagiert. (Sport, 18.05.2018 - 16:02) weiterlesen...

Nationalmannschafts-Aus - Heynckes zu Wagner-Rücktritt: «Voreilig emotional reagiert» München - Der Rücktritt von Sandro Wagner aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft hat beim FC Bayern München für Verwunderung gesorgt. (Sport, 18.05.2018 - 15:50) weiterlesen...

Fußball-Nationaltrainer - Großes im Blick: Aura Löw treibt DFB voran. Für den DFB geht das weit darüber hinaus: Der Bundestrainer ist die wichtigste Konstante und treibt zusammen mit Manager Bierhoff den Verband voran. Die Vertragsverlängerung von Joachim Löw ist nicht nur ein Vertrauensvorschuss für die WM in Russland. (Sport, 16.05.2018 - 14:34) weiterlesen...

Integrationsbeauftragte: Özil und Gündogan schlechte Vorbilder. «Ich erwarte nicht, dass ein Fußballer von Heute auf Morgen Diplomat wird. Aber ich erwarte von einem Fußballnationalspieler, dass er sich seiner Funktion bewusst wird», sagte die CDU-Politikerin im Deutschlandfunk. Viele Kritiker von Erdogan steckten in Gefängnissen, sagte Widmann-Mauz. Berlin - Nach Ansicht der Integrationsbeauftragten der Bundesregierung, Annette Widmann-Mauz, haben die Nationalspieler Mesut Özil und Ilkay Gündogan auf ihren umstrittenen Fotos mit dem türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan schlechte Vorbilder abgegeben. (Politik, 16.05.2018 - 11:00) weiterlesen...

Weltmeister-Kapitän - Bayern-Rückkehr bleibt Option für Lahm. Aber auch eine Rückkehr zu seinem Stammverein schließt der langjährige Bayern-Kapitän nicht aus. Aktuell geht Philipp Lahm in seiner Rolle als DFB-Botschafter für die Fußball-EM 2024 auf. (Sport, 16.05.2018 - 05:18) weiterlesen...