Fußball, Nationalmannschaft

Dortmund - Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bestreitet am Mittwoch in Dortmund gegen England das insgesamt 924.

21.03.2017 - 09:18:06

Insgesamt 924. Länderspiel - Löw nähert sich 100. Sieg - England-Bilanz negativ. Länderspiel. 537 Siege, 186 Unentschieden und 200 Niederlagen stehen bei einem Torverhältnis von 2071:1088 in der Länderspielbilanz.

BUNDESTRAINER: Joachim Löw dürfte in diesem Jahr seinen 100. Sieg als Bundestrainer feiern. In den bislang 143 Spielen als Chefcoach gab es 95 Siege, 25 Unentschieden und 23 Niederlagen. Allein Sepp Herberger, der Weltmeister-Trainer von 1954, hat mit der Nationalmannschaft mehr Partien bestritten als Löw (167 Spiele).

ENGLAND: Die Bilanz gegen den Weltmeister von 1966 ist negativ. Von 34 Vergleichen konnte Deutschland zwölf gewinnen. 16 Partien wurden jedoch verloren. Nur sechsmal gab es keinen Sieger. Das letzte Duell liegt knapp ein Jahr zurück: Am 26. März 2016 gab es in Berlin eine 2:3-Niederlage. Toni Kroos und Mario Gomez schossen das DFB-Team bei dem Test im Olympiastadion mit 2:0 in Führung. Harry Kane, Jamie Vardy und Eric Dier wendeten in der zweiten Spielhälfte die Partie zugunsten der damals noch von Roy Hodgson trainierten Engländer.

ABSCHIED: Lukas Podolski soll in der Dortmunder Arena zum letzten Mal im Nationaltrikot laufen. Der 31 Jahre alte Weltmeister hat in seinen bislang 129 Partien 48 Tore erzielt. Mehr Länderspiele als Podolski haben nur Lothar Matthäus (150) und Miroslav Klose (137) bestritten.

KADER: Timo Werner vom Bundesliga-Aufsteiger RB Leipzig ist der einzige Feldspieler ohne Länderspieleinsatz im 24-köpfigen DFB-Kader. Der 21-Jährige könnte der 87. Debütant in der Amtszeit von Bundestrainer Löw werden. Auch Torhüter Kevin Trapp, der für den angeschlagenen Kapitän Manuel Neuer nachnominiert wurde, wartet noch auf sein Debüt. Weltmeister Toni Kroos von Real Madrid könnte im Klassiker gegen England sein 75. Länderspiel bestreiten.

TORJÄGER: Lukas Podolski ist mit 48 Toren der erfolgreichste Akteur im aktuellen DFB-Aufgebot. Dahinter folgen Thomas Müller (36) und Mario Gomez (29.). Die meisten Länderspieltore für Deutschland erzielten Miroslav Klose (71) und Gerd Müller (68).

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Anstoßzeiten der DFB-Elf vor WM-Start stehen fest. Frankfurt/Main - Die Anstoßzeiten der letzten beiden Testspiele der deutschen Fußball-Nationalmannschaft vor der Weltmeisterschaft in Russland stehen fest. Die WM-Generalprobe gegen Saudi-Arabien am 8. Juni in Leverkusen wird um 19.30 Uhr angepfiffen und in der ARD gezeigt, wie der Deutsche Fußball-Bund mitteilte. Das Testspiel gegen Österreich während des Trainingslagers in Südtirol am 2. Juni in Klagenfurt beginnt um 18 Uhr und wird vom ZDF übertragen. Titelverteidiger Deutschland trifft bei dem Turnier in Russland in der Gruppenphase auf Mexiko, Schweden und Südkorea. Anstoßzeiten der DFB-Elf vor WM-Start stehen fest (Politik, 19.02.2018 - 19:42) weiterlesen...

Für WM-Job: Klose macht vorerst keine Fußball-Lehrer-Lizenz. «Er hat sich nicht für den im Sommer beginnenden nächsten Fußball-Lehrer-Lehrgang angemeldet», sagte DFB-Chefausbilder Frank Wormuth der Deutschen Presse-Agentur. Der 39-jährige Klose hatte erst vor kurzem die A-Lizenz erworben und hätte damit alle Voraussetzungen für einen Erwerb des höchsten Trainerscheins, der Fußball-Lehrer-Lizenz, erfüllt. Stuttgart - Für eine Teilnahme an der Fußball-WM im Sommer in Russland als Assistent von Bundestrainer Joachim Löw verzichtet Ex-Nationalstürmer Miroslav Klose vorerst auf den Erwerb der höchsten Trainer-Lizenz. (Politik, 18.02.2018 - 12:46) weiterlesen...

Gomez sieht gute Chancen auf WM-Teilnahme. «Joachim Löw weiß, was ich kann, auch für den Fall, dass er mich als Joker mitnimmt», sagte der Offensivspieler vom VfB Stuttgart der «Welt am Sonntag». «Ich denke, der Bundestrainer kann das sehr gut einschätzen. Er weiß, dass er sich auf mich verlassen kann.» Löw kenne seine Stärken, sagte Gomez, der bereits 71 Länderspiele für die DFB-Auswahl absolviert hat. Seit seiner Rückkehr vom VfL Wolfsburg zum VfB Stuttgart im Winter hat der Stürmer ein Tor erzielt. Stuttgart - Nationalstürmer Mario Gomez schätzt seine Chancen auf eine Teilnahme an der Fußball-WM in Russland in diesem Jahr als gut ein. (Politik, 18.02.2018 - 07:50) weiterlesen...