Fußball, Bundesliga

Dortmund - 20-Millionen-Euro-Neuzugang Axel Witsel hat die Herbstmeisterschaft öffentlich als Ziel von Bundesliga-Tabellenführer Borussia Dortmund ausgegeben.

05.12.2018 - 11:48:06

Borussia Dortmund - Witsel: Herbstmeisterschaft das Ziel, Reden über Titel tabu. Über die deutsche Meisterschaft will er aber noch nicht reden.

«Sie sind sechsmal in Serie Meister geworden. Wir setzen alles daran, diese Serie zu beenden, das können Sie mir glauben», sagte der Belgier der «Sport Bild» mit Blick auf den FC Bayern München, der nach Witsels Auskunft im vergangenen Sommer um ihn warb. Witsel ergänzte: «Auch wenn es abgedroschen klingt: Es bringt uns nichts, wenn wir jetzt den Titel als Ziel ausrufen. Die Saison ist noch soooo lang.»

Der 29-Jährige sagte: «Dass wir Platz eins bis zur Winterpause nicht mehr hergeben wollen, ist nach unserem guten Start auch klar.» Dennoch sollten er und seine Kollegen «weiter jeden Tag hart arbeiten, statt jetzt an Triumphe zu denken. Titel gewinnst du nicht durch Reden, sondern nur durch Taten!» Der FC Bayern sei weiterhin stark: «Wenn die aufwachen und einen Lauf bekommen, können sie uns ganz schnell wieder richtig gefährlich werden.»

Nach 13 Spieltagen führt Dortmund die Tabelle mit sieben Punkten Vorsprung auf Borussia Mönchengladbach an. Die Bayern haben als Vierter schon neun Zähler Rückstand.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Hannover 96 will Ausnahme - Schiedsgericht vertagt Entscheidung über Kind-Antrag zu 50+1. - Die Entscheidung über den Antrag von Hannover 96 auf Erteilung einer Ausnahme von der 50+1-Regel ist vertagt worden. Frankfurt/M. (Sport, 11.12.2018 - 15:22) weiterlesen...

Per Handy: FC Bayern mit neuem Bezahl- und Ticketsystem. München - Der FC Bayern München bietet seinen Fans künftig bei Heimspielen in der Allianz Arena ein neues, kontaktloses Bezahl- und Ticketsystem an. i-Phone-Besitzer können mit Apple Pay erstmals beim letzten Heimspiel des Jahres am 19. Dezember in der Bundesliga gegen RB Leipzig bargeldlos mit dem Handy oder einer Apple Watch an den Kiosken im Stadion bezahlen. Als erster Bundesligaverein bieten die Bayern zudem mit Apple eine digitale Ticketlösung an. Die Eintrittskarte muss nur noch wie beim Boarding am Flughafen über das «Apple Wallet» vor den Ticketscanner gehalten werden. Per Handy: FC Bayern mit neuem Bezahl- und Ticketsystem (Politik, 11.12.2018 - 12:50) weiterlesen...

Bundesliga - Noch herrscht Transfer-Ruhe - BVB plant keine Zukäufe. Der BVB möchte sich bei Einkäufen zurückhalten, weil der Favre-Kader ohnehin sehr groß ist. Die Bayern «sind an einigen Sachen dran». Im Winter-Transferfenster suchen viele Clubs nach Schnäppchen, andere wollen ihre Profiabteilung ausdünnen. (Sport, 11.12.2018 - 12:24) weiterlesen...

Videobeweis: Ex-Profis sollen Schiedsrichter unterstützen. Der Deutsche Fußball-Bund habe einen «Geheimplan» entwickelt, schreibt die Zeitung. «Um endlich eine einheitliche Linie zu finden», sollten frühere Profis die Unparteiischen «unterstützen und ihnen erklären, was ein Foul, was eine Schwalbe und wann ein Handspiel absichtlich ist», heißt es. Berlin - Nach den erneuten Diskussionen um den Videobeweis in der Bundesliga sollen nach «Bild»-Informationen ehemalige Profis die Schiedsrichter künftig unterstützen. (Politik, 11.12.2018 - 11:04) weiterlesen...

2. Bundesliga: St. Pauli gewinnt in Bochum Zum Abschluss des 16. (Sport, 10.12.2018 - 22:53) weiterlesen...

Mainz 05 vs. Hannover 96 - Die spontanen Reflexe: «Videobeweis abschaffen!». Dort, wo er noch nicht eingeführt ist, sehnen sich Spieler und Verantwortliche danach. Bei sportlichem Frust wird Poltern gegen das technische Hilfsmittel immer mehr zu einem Ventil. Dort, wo es den Videobeweis gibt, wird immer wieder lautstark die Abschaffung gefordert. (Sport, 10.12.2018 - 17:38) weiterlesen...