Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Fußball, Bundesliga

Doha - Fußball-Nationalspieler Serge Gnabry wird wegen seiner Achillessehnen-Probleme in Katar nicht mehr ins Training mit der Mannschaft des FC Bayern München einsteigen können.

08.01.2020 - 11:40:05

FC Bayern München - Flick hadert nach Gnabry-Pause: «Personaldecke ist echt mau»

Der Angreifer wird womöglich sogar vorzeitig aus dem Trainingslager nach Deutschland zurückreisen. Das schloss Trainer Hansi Flick auf Nachfrage nach dem Training in Doha nicht aus. Gnabry hatte bei der Laufeinheit am Morgen wieder Probleme.

«Die Personalsituation ist echt mau», klagte Flick anderthalb Wochen vor dem Bundesliga-Rückrundenstart in Berlin gegen Hertha BSC. Die Abwehrspieler Niklas Süle, Javi Martínez und Lucas Hernández sowie Angreifer Kingsley Coman fallen zum Start in die zweite Jahreshälfte ebenso aus wie nun womöglich auch Gnabry.

Zudem ist Nationalspieler Joshua Kimmich in Berlin nach der fünften Gelben Karte gesperrt. Immerhin liegt Torjäger Robert Lewandowski bei seiner Reha nach einer Leisten-Operation kurz vor Weihnachten im Plan. Flick rechnet mit dem Polen gegen Hertha.

Coman wird unterdessen nicht nur das erste Rückrundenspiel verpassen. Auch für das erste Heimspiel gegen den FC Schalke 04 am 25. Januar sei der Franzose noch kein Thema, sagte Flick. Nach einer Knieverletzung sollte bei Coman erst am Mittwoch die Schiene am Gelenk entfernt werden. Der Außenstürmer bräuchte einen mehrwöchigen Aufbau vor dem Comeback, bemerkte Flick angesichts der speziellen Verletzungsgeschichte von Coman. 

Oliver Kahn hat derweil nach der nächtlichen Ankunft in Katar ersten Kontakt mit den Fußball-Profis des FC Bayern München aufgenommen. Das neue Vorstandsmitglied gesellte sich im Trainingslager beim Frühstück zur Mannschaft und schaute nach einem ersten Gespräch mit Hasan Salihamidzic gemeinsam mit dem Sportdirektor beim Training zu. Kahn hielt sich weitgehend unter einem Sonnenzelt auf, plauderte dort auch mit Trainer Flick. Der 50-Jährige blieb insgesamt im Hintergrund, schrieb aber für Fans Autogramme.

«Der sportliche Bereich ist der Kern, die Mannschaft ist das Entscheidende. Ich möchte mir einen Einblick verschaffen, wie die Stimmung ist», hatte Kahn bei seiner Vorstellung in München zum Trainingslagerbesuch gesagt. Er wird am Freitag mit der Mannschaft zurück nach Nürnberg fliegen, wo die Bayern am Samstag (15.30 Uhr) ein Testspiel gegen den Zweitligisten 1. FC Nürnberg bestreiten. Auch das soll sich Kahn anschauen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Bayer Leverkusen - Havertz nach Auszeit wieder mit voller Power. Kai Havertz wurde sogar von den eigenen Fans ausgepfiffen. Zum Start in die zweite Saisonhälfte überzeugt der 20-Jährige - und stellt seinen Trainer trotzdem nicht ganz zufrieden. Für Leverkusens begehrtesten Fußballer lief es in der Hinrunde alles andere als gewünscht. (Sport, 20.01.2020 - 11:54) weiterlesen...

Bundesliga - «Die bessere Antwort»: Bayern als «Kämpfer» auf RB-Jagd. Die Münchner gefallen sich in der Rolle als «Kämpfer» und Jäger von RB Leipzig. Eine Dauerdebatte geht aber weiter. Der geglückte Konter im Meisterrennen entspannt die Lage beim FC Bayern vorerst. (Sport, 20.01.2020 - 11:12) weiterlesen...

Bayern-Stürmer - Müller lobt Bundesliga: Jeder Gegner kann «wehtun» Berlin - Thomas Müller fühlt sich als Zuschauer derzeit auch von Partien der Konkurrenz im deutschen Fußball-Oberhaus bestens unterhalten. (Sport, 20.01.2020 - 09:32) weiterlesen...

Bundesliga bis Premier League - Das bringt die Fußball-Woche. Berlin - Nach dem furiosen Bundesliga-Debüt mit drei Toren in Augsburg präsentiert sich Stürmer Erling Haaland in dieser Woche erstmals dem Dortmunder Publikum im Heimspiel gegen den 1. FC Köln. Bundesliga bis Premier League - Das bringt die Fußball-Woche (Sport, 20.01.2020 - 09:30) weiterlesen...

Rückrundenauftakt des FCB - Bayern in der «Kämpfer»-Rolle: Sieg bei Hertha als Signal. Das am Ende souveräne 4:0 bei Hertha BSC und Ex-Coach Jürgen Klinsmann facht die Angriffslust weiter an. Den eigenen Konter im Meisterrennen wertet der FC Bayern als «die bessere Antwort». (Sport, 20.01.2020 - 07:36) weiterlesen...

Das bringt die Fußball-Woche: - Bundesliga, Premier League, Transfers. Berlin - Nach dem furiosen Bundesliga-Debüt mit drei Toren in Augsburg präsentiert sich Stürmer Erling Haaland in dieser Woche erstmals dem Dortmunder Publikum im Heimspiel gegen den 1. FC Köln. Das bringt die Fußball-Woche: - Bundesliga, Premier League, Transfers (Sport, 20.01.2020 - 04:32) weiterlesen...