Fußball, Bundesliga

Die wichtigste Ehrung im Weltfußball wird vergeben, Hoffnungen machen darf sich FCB-Torjäger Robert Lewandowski.

17.01.2022 - 07:34:09

Vorschau - Das bringt die Fußball-Woche. Unter der Woche hat er spielfrei: Bayern ist aus dem DFB-Pokal bereits ausgeschieden.

Berlin - Zwei Tage nach seinem 300. Tor in der Fußball-Bundesliga zählt Robert Lewandowski wieder zu Anwärtern auf die Auszeichnung zum Weltfußballer des Jahres. Danach wird wieder Fußball gespielt, im Fokus dabei das Achtelfinale im DFB-Pokal mit einigen reizvollen Paarungen.

Weltfußballer-Kür

Wieder Robert Lewandowski? Der polnische Stürmer-Star des FC Bayern steht bei der Weltfußballer-Wahl des Weltverbandes FIFA unter den Top-3 und könnte den Preis zum zweiten Mal nacheinander gewinnen.

Seine Konkurrenten sind Lionel Messi und Mohamed Salah. Die FIFA-Onlinegala unter Corona-Bedingungen beginnt um 19.00 Uhr. Aus deutscher Sicht noch interessant: Die Siegchancen von Thomas Tuchel bei den Trainern, Manuel Neuer bei den Torhütern und Ann-Katrin Berger bei den Torhüterinnen.

DFB-Pokal-Achtelfinale

Rekordsieger FC Bayern ist durch die 0:5-Blamage in Mönchengladbach nicht mehr dabei - nun wittern wie im Vorjahr andere die Chance, am 21. Mai in Berlin den DFB-Pokal zu holen. Cup-Verteidiger Borussia Dortmund ist am Dienstag bei Zweitliga-Spitzenreiter FC St. Pauli gefordert, Bayern-Bezwinger Gladbach am Mittwoch bei Zweitligist Hannover 96.

Vorjahresfinalist RB Leipzig trifft dann daheim auf Zweitligist FC Hansa Rostock. Derbys gibt es in Baden-Württemberg zwischen Hoffenheim und Freiburg sowie in Berlin zwischen der kriselnden Hertha und dem starken 1. FC Union.

Berliner Derby im Pokal

Der 1. FC Union hat allen Grund, positiv und mit viel Selbstvertrauen in das nächste Berliner Derby zu gehen. Vor dem DFB-Pokal-Achtelfinale am Mittwoch (20.45 Uhr) sind die Eisernen Stadtrivale Hertha BSC in der Liga weit enteilt und siegten in der Hinrunde 2:0 gegen die Charlottenburger.

Union träumt wieder von Europa, Hertha kämpft schon wieder gegen den Abstieg. Es sei ihm «relativ scheißegal», wie viele Tore fallen würden, sagte Herthas Niklas Stark mit Blick auf das prestigeträchtige Cup-Duell im heimischen Olympiastadion: «Hauptsache wir gewinnen das Spiel und können den Fans und uns ein Geschenk machen.»

Premier League und Ligapokal England

Den deutschen Trainern auf der Insel steht eine englische Woche bevor. Jürgen Klopp bestreitet mit Liverpool am Donnerstag das Halbfinal-Rückspiel im Ligapokal beim FC Arsenal (Hinspiel 0:0) und muss am Sonntag in der Premier League bei Crystal Palace ran, um Platz zwei zu verteidigen und die minimale Chance zu wahren, Tabellenführer Man City vielleicht noch einzuholen.

Thomas Tuchels FC Chelsea, der am Wochenende von Liverpool überholt wurde, bestreitet am Dienstag in der Liga ein Nachholspiel in Brighton und am Sonntag das Londoner Derby gegen Tottenham. Coach Ralf Rangnick hofft mit Manchester United auf Erfolgserlebnisse - am Mittwoch beim FC Brentford und am Samstag gegen West Ham United.

Bundesliga

Nach dem deutlichen 4:0-Statement in Köln können die immer noch von Corona-Nachwirkungen belasteten Bayern gelassen in eine lange Trainingswoche gehen. «Es war ganz wichtig für uns alle, das erste Spiel in diesem Jahr zu gewinnen. Es war wichtig für uns alle, ein Zeichen zu setzen», sagte Kapitän Manuel Neuer.

Erst zum Abschluss des 20. Spieltags muss der Tabellenführer am kommenden Sonntag (17.30 Uhr) bei Hertha BSC antreten. Im Gegensatz zu den Berlinern sind die Münchner Stars unter der Woche nicht mehr im DFB-Pokal beschäftigt. Sie können sich also in Ruhe vorbereiten.

Afrika-Cup

Noch bis zum Donnerstag dauert die Gruppenphase beim Afrika-Cup in Kamerun, dem schon einige in Europa spielende Stars ihren Stempel aufdrückten. Die zu den Favoriten zählenden Gastgeber stehen nach zwei Siegen bereits im Achtelfinale, ebenso wie Nigeria und Marokko. Ägypten kam nach der Auftaktniederlage gegen Nigeria am Samstag dank Mohamed Salah zu einem wichtigen 1:0 gegen Guinea-Bissau.

© dpa-infocom, dpa:220116-99-733526/6

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Mäzen Hopp kritisiert TSG-Team: «Inakzeptabel, peinlich». Bei der Suche nach einem Nachfolger von Sebastian Hoeneß gerät ein Meistertrainer in den Blickpunkt. Die am Ende enttäuschende Saison der TSG 1899 Hoffenheim hat Mäzen Dietmar Hopp mächtig verärgert. (Sport, 21.05.2022 - 15:16) weiterlesen...

Roses folgenschwere Entscheidung: Zurückstellen der Uhr. Auslöser war eine Entscheidung des Trainers selbst. Beide Clubs wollen nun mit alten Besen die Scherben zusammenkehren. Gleich bei beiden Borussias sind die Projekte mit Marco Rose gescheitert. (Sport, 21.05.2022 - 14:43) weiterlesen...

BVB sucht nach Konstanz - Terzic logischer Rose-Nachfolger. Der 39-Jährige war beim BVB schon erfolgreich. Der Vorgänger soll auch der Nachfolger werden: Laut Sky wird Edin Terzic nach der Trennung von Marco Rose neuer Trainer von Borussia Dortmund. (Sport, 20.05.2022 - 21:02) weiterlesen...

Favre vor Gladbach-Comeback: Das spricht für den Schweizer. Ein erneutes Engagement würde aus vielen Gründen passen. Kehrt Lucien Favre als Trainer von Mönchengladbach in die Bundesliga zurück? Einem Bericht zufolge steht das Comeback des Schweizers fest. (Sport, 20.05.2022 - 20:02) weiterlesen...

Bericht: Favre kehrt nach Gladbach zurück Fast sieben Jahre nach seiner plötzlichen Flucht aus Mönchengladbach wird Lucien Favre wohl zum zweiten Mal als Trainer bei Borussia Mönchengladbach arbeiten. (Politik, 20.05.2022 - 16:35) weiterlesen...

Laut «Bild»: Trainer Favre soll nach Gladbach zurückkehren (Politik, 20.05.2022 - 16:07) weiterlesen...