Fußball, Champions League

Die neue Woche ist prall gefüllt mit den Europapokalspielen und den Partien der nationalen Ligen.

18.10.2021 - 03:38:06

Fußball-Vorschau - Das bringt die Woche: Europapokal, WM-Quali, Bundesliga. Am Dienstag geht es mit der Champions League los. Auch die deutschen Fußballerinnen sind gefordert.

Für RB Leipzig geht es nach zwei Niederlagen beim nächsten Aufeinandertreffen mit Dauergegner PSG in Paris womöglich schon um die letzte Chance aufs Weiterkommen. Borussia Dortmund ist wie Gastgeber Ajax Amsterdam dagegen mit zwei Siegen gestartet. Bayern München kann in Lissabon mit einem Sieg bei Benfica den bisher ernsthaftesten Gruppenkonkurrenten abhängen - mit oder ohne Lucas Hernández, der am Dienstag in Madrid vor Gericht erscheinen soll. Für den gerade schwächelnden VfL Wolfsburg würden die Chancen auf das Achtelfinale nach zwei Unentschieden durch einen Sieg bei Spitzenreiter Salzburg erheblich steigen.

Nach der Pleite im Topspiel gegen den FC Bayern in der Liga kann Bayer Leverkusen in der Europa League bei Betis Sevilla mit dem dritten Erfolg in Serie den Gruppensieg anpeilen. Es wäre eine Genugtuung für das junge Team nach der Lehrstunde durch den Meister. Für Frankfurt geht es am Donnerstag (21.00 Uhr/RTL) gegen Olympiakos Piräus um Wiedergutmachung nach dem miesen Auftritt gegen Hertha BSC. Bisher ist die Glasner-Elf international noch ungeschlagen.

Die DFB-Auswahl startet am Donnerstag (21.00 Uhr/sportschau.de) in Petach Tikwa in die erste Partie gegen Israel, das Rückspiel ist am 26. Oktober (16.05 Uhr/ARD) in Essen. Im Aufgebot steht erstmals nach einer Kreuzbandrissverletzung Abwehrspielerin Giulia Gwinn vom FC Bayern München. Auch Torhüterin Almuth Schult (VfL Wolfsburg) gehört erstmals seit der Geburt ihrer Zwillinge wieder zum Kader. Die DFB-Auswahl führt die Gruppe nach zwei Spieltagen mit sechs Punkten und 12:1 Toren an.

Der 9. Spieltag beginnt am Freitag mit der Partie Mainz gegen Augsburg. Spitzenreiter München empfängt am Tag danach die Hoffenheimer, bei denen der ehemalige FCB-Mitarbeiter Sebastian Hoeneß Trainer ist.

Das Duell FC Barcelona gegen Real Madrid am kommenden Sonntag hat nicht mehr die gleiche Brisanz wie zuletzt, denn der Gastgeber schwächelt nach dem Abgang von Lionel Messi. Real ist mit einem Spiel weniger Zweiter hinter Real Sociedad San Sebastian, doch Barcelona liegt nach dem 3:1-Sieg gegen den FC Valencia nur auf Rang sieben.

© dpa-infocom, dpa:211017-99-632722/2

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Champions League - FC Bayern im Training vor Barcelona-Spiel ohne Gnabry München - Der FC Bayern München hat sich ohne Serge Gnabry auf sein abschließendes Gruppenspiel in der Champions League gegen den FC Barcelona eingestimmt. (Sport, 07.12.2021 - 12:32) weiterlesen...

Champions League - Das Alles-oder-Nichts-Spiel: Wolfsburg hilft nur ein Sieg Trainer Florian Kohfeldt nennt es «eines der wichtigsten Spiele in der jüngeren Vereinsgeschichte»: Mit einem Sieg gegen Lille könnte der VfL Wolfsburg die K.o.-Runde der Champions League erreichen. (Sport, 07.12.2021 - 11:26) weiterlesen...

Champions League - Rose nimmt BVB-Profis in die Pflicht: «Sachen geraderücken». Obwohl das Aus des BVB in der Champions League besiegelt ist, nahm der Trainer seine Profis gegen Besiktas Istanbul in die Pflicht. Ein Duell um die «Goldene Ananas» ist es für Marco Rose nicht. (Sport, 07.12.2021 - 04:24) weiterlesen...

Champions League - Trainer-Platzhalter soll RB Leipzig Europa League sichern. Parallel läuft die Suche nach einem Retter auf Hochtouren. Nach dem gescheiterten Marsch-Projekt soll bei RB Leipzig nun eine Trainer-Zwischenlösung das internationale Überwintern absichern. (Sport, 06.12.2021 - 21:34) weiterlesen...

Champions League - BVB will sich mit Abstand verabschieden: «Geht ums Prestige». Denn das letzte Gruppenspiel gegen Besiktas Istanbul in der Champions League ist sportlich bedeutungslos. Nach dem feurigen Gipfeltreffen gegen die Bayern steht für den BVB ein Kontrastprogramm an. (Sport, 06.12.2021 - 21:34) weiterlesen...