Fußball, Bundesliga

Die fünfte Meisterschaft für die Bayern in Serie rückt näher.

04.03.2017 - 17:38:07

23. Spieltag - Bayern klar auf Titelkurs - BVB mit Bundesliga-Kantersieg. Die Münchner gaben sich auch bei den heimstarken Kölnern keine Blöße. Borussia Dortmund siegte klar, musste jedoch auch einen Wermutstropfen verkraften.

  • Auswärtssieg - Foto: Federico Gambarini

    Souverän erledigten die Bayern die Pflichtaufgabe in Köln. Foto: Federico Gambarini

  • Javier Martinez - Foto: Federico Gambarini

    Javier Martinez findet die Lücke: Der Münchner Innenverteidiger traf zum 1:0. Foto: Federico Gambarini

  • Pierre-Emerick Aubameyang - Foto: Friso Gentsch

    Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang traf doppelt für Dortmund gegen Leverkusen. Foto: Friso Gentsch

  • Marco Reus - Foto: Friso Gentsch

    Marco Reus musste mit Schmerzen im Oberschenkel ausgewechselt werden. Foto: Friso Gentsch

  • Debakel - Foto: Friso Gentsch

    Sechs Stück kassierte Leverkusen in Dortmund. Foto: Friso Gentsch

  • Torreich - Foto: Uwe Anspach

    Hoffenheim gewinnt 5:2 gegen Ingolstadt. Foto: Uwe Anspach

  • Andries Jonker - Foto: Thomas Frey

    Nur Teilerfolg beim Trainer-Debüt von Andries Jonker: Wolfsburg 1:1 in Mainz. Foto: Thomas Frey

Auswärtssieg - Foto: Federico GambariniJavier Martinez - Foto: Federico GambariniPierre-Emerick Aubameyang - Foto: Friso GentschMarco Reus - Foto: Friso GentschDebakel - Foto: Friso GentschTorreich - Foto: Uwe AnspachAndries Jonker - Foto: Thomas Frey

Berlin - Mit einer souveränen Leistung hat Bayern München den Vorsprung in der Fußball-Bundesliga auf Verfolger RB Leipzig auf sieben Punkte ausgebaut und einen weiteren Schritt in Richtung 27. Meisterschaft gemacht.

Einen Tag nach dem 2:2-Unentschieden der Leipziger in Augsburg siegten die Bayern mit 3:0 in Köln. Im Kampf um den Klassenerhalt feierte Bremen einen wichtigen Heimsieg gegen Darmstadt.

1. FC Köln - Bayern München 0:3 (0:1)

Die Bayern bleiben klar auf Titelkurs. Zwar stellte der FC das Team von Coach Carlo Ancelotti vor deutlich größere Probleme als der HSV in der vergangenen Woche beim 8:0 der Münchner. Doch aufhalten konnten auch die Rheinländer das Starensemble nicht. Der FCB übernahm früh die Kontrolle. Mit seinem ersten Saisontor brachte Javi Martinez den deutschen Rekordmeister in der 25. Minute in Führung. Kurz nach der Pause baute Juan Bernat das Ergebnis zugunsten der Münchner aus. Sein abgefälschter Schuss landete unhaltbar für FC-Keeper Thomas Kessler im Netz (48.). Franck Ribéry (90.) noch zum 3:0.

Werder Bremen - SV Darmstadt 98 2:0 (0:0)

Die Rückkehr ging schief: 98-Trainer Torsten Frings verlor mit seinen Darmstädtern an alter Wirkungsstätte ein wichtiges Spiel im Kampf um den Klassenerhalt. Dank Max Kruse, der eine Viertelstunde vor dem Ende per Elfmeter traf und in der Nachspielzeit für die endgültige Entscheidung sorgte, verschaffte sich Werder dagegen weiter Luft. Für die Lilien wird die Situation immer aussichtsloser. Darmstadt bleibt abgeschlagen Tabellenletzter.

Borussia Dortmund - Bayer Leverkusen 6:2 (2:0)

Der BVB bestätigte seine gute Form und gewann zum dritten Mal hintereinander - für Bayer gab es zuletzt ebenso viele Niederlagen. Ousmane Dembélé brachte Schwarzgelb in der 6. Minute in Führung. Pierre-Emerick Aubameyang erhöhte 20 Minuten später auf 2:0. Kevin Volland verkürzte zwar kurz nach der Pause für Leverkusen (48.), doch Aubameyang stellte in der 69. Minute mit seinem 21. Saisontreffer den alten Abstand wieder her. Christian Pulisic (77.), André Schürrle per Foulelfmeter (85.) und Raphael Guerreiro trafen noch für den BVB, für Bayer hatte Wendell (74.) zwischenzeitlich nochmals verkürzt. Kurz vor der Pause musste Marco Reus verletzt raus - ein Wermutstropfen an einem sonst erfolgreichen Nachmittag für den BVB.

1. FSV Mainz - VfL Wolfsburg 1:1 (1:1)

Immerhin ein Punkt zum Auftakt: Andries Jonker kam in seinem ersten Spiel als Wolfsburger Cheftrainer trotz zwischenzeitlicher Führung nicht über ein Remis hinaus. Mario Gomez traf nach 20 Minuten für die Niedersachsen per Kopf nach einer Ecke. Das Ergebnis hielt aber nicht lange: Nach tollem Solo von Levin Öztunali schob Jhon Cordoba den Ball nur vier Minuten später ins leere Wolfsburger Tor. Wolfsburg bleibt mit nur 23 Punkten mitten drin im Abstiegskampf.

1899 Hoffenheim - FC Ingolstadt 5:2 (1:1)

Hoffenheim bleibt zu Hause in dieser Saison unbesiegt und hat Platz vier gefestigt. Sebastian Rudy brachte die Gastgeber mit einem starken Distanzschuss in der 17. Minute nach vorn. Almog Cohen glich für Ingolstadt mit seiner ersten Torchance zunächst aus (38.), ehe Niklas Süle die Schanzer per Eigentor nach einer Stunde sogar in Front brachte. Die Führung hielt jedoch nicht lange: Nur zwei Minuten später traf Adam Szalai zum 2:2. Andrej Kramaric (77.), erneut Szalai (79.) und Benjamin Hübner (88.) sorgten für einen klaren Sieg.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Schalker Nationalspieler - Goretzka als neue Bayern-«Attraktion» - Vertrag bis 2022. Bayern-Trainer Heynckes stuft den Transfercoup aus mehreren Gründen als wichtig ein. Der FC Bayern schnappt sich den nächsten deutschen Nationalspieler, der FC Schalke muss mal wieder den Abgang einer Schlüsselfigur verkraften. (Sport, 19.01.2018 - 14:40) weiterlesen...

Schalker Nationalspieler - Goretzka-Wechsel zum FC Bayern perfekt - Vertrag bis 2022. Der Nationalspieler wechselt im Sommer ablösefrei vom FC Schalke zum FC Bayern. Er passt perfekt ins «deutsche Profil» der Münchner. Schalke stellt der Abgang von Goretzka vor Probleme. Die Spekulationen um Leon Goretzka sind beendet. (Sport, 19.01.2018 - 13:06) weiterlesen...

Nationalspieler wechselt - Goretzka bekommt beim FC Bayern Vertrag über vier Jahre. Dies teilte der deutsche Fußball-Rekordmeister mit, nachdem der FC Schalke 04 den Abgang des Mittelfeldspielers im Sommer bestätigt hatte. München - Der FC Bayern hat Nationalspieler Leon Goretzka mit einem Vertrag über vier Jahre bis zum Sommer 2022 ausgestattet. (Sport, 19.01.2018 - 12:12) weiterlesen...

Goretzka bekommt beim FC Bayern Vertrag über vier Jahre. Dies teilte der deutsche Fußball-Rekordmeister mit, nachdem der FC Schalke 04 den Abgang des Mittelfeldspielers im Sommer bestätigt hatte. «Wir sind sehr froh, dass sich mit Leon Goretzka ein deutscher Nationalspieler mit großer Perspektive trotz namhafter Konkurrenz aus dem Ausland für den FC Bayern entschieden hat. Damit ist gewährleistet, dass Leon Goretzka der Bundesliga erhalten bleibt», sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge. München - Der FC Bayern hat Nationalspieler Leon Goretzka mit einem Vertrag über vier Jahre bis zum Sommer 2022 ausgestattet. (Politik, 19.01.2018 - 12:10) weiterlesen...

Nationalspieler wechselt - Schalke bestätigt: Goretzka-Transfer zum FC Bayern fix. Er passt perfekt ins «deutsche Profil» der Münchner. Jetzt ist es offiziell: Fußball-Nationalspieler Leon Goretzka wechselt ablösefrei vom FC Schalke zum FC Bayern. (Sport, 19.01.2018 - 11:40) weiterlesen...

Goretzka wechselt im Sommer zum FC Bayern München. Gelsenkirchen - Fußball-Nationalspieler Leon Goretzka wechselt zur neuen Saison vom FC Schalke 04 zum FC Bayern München. Der Mittelfeldspieler habe beim deutschen Rekordmeister einen Vertrag ab 1. Juli 2018 unterschrieben, teilte Schalkes Sportvorstand Christian Heidel mit. Goretzka wechselt im Sommer zum FC Bayern München (Politik, 19.01.2018 - 11:14) weiterlesen...