WM, Nationalmannschaft

DFB bildet zwei Kommissionen für Zukunftsplanung

13.12.2022 - 12:43:26

Der Deutsche Fußball-Bund hat auf das frühe WM-Aus reagiert und für die angestrebte Neuausrichtung zwei Kommissionen gegründet.

Eine interne Arbeitsgruppe soll sich nach der einvernehmlichen Trennung von DFB-Direktor Oliver Bierhoff mit der künftigen Struktur des Verbandes befassen. Eine zweite Gruppe um externe Experten soll den DFB auf dem Weg zur Heim-EM 2024 in sportlichen Dingen beraten. Dies gab DFB-Präsident Bernd Neuendorf auf einer Pressekonferenz in Frankfurt am Main bekannt.

Zum internen Beraterkreis gehören unter anderem EM-OK-Chef Philipp Lahm, DFB-Generalsekretärin Heike Ullrich und der Aufsichtsratsvorsitzende der DFB GmbH und Co. KG, Alexander Wehrle. Die Expertengruppe unter der Leitung von Neuendorf und DFB-Vizepräsident Hans-Joachim Watzke bilden Karl-Heinz Rummenigge, Rudi Völler, Oliver Kahn, Matthias Sammer und Oliver Mintzlatff.

Beide Arbeitskreise sollen sich laut Neuendorf noch vor Weihnachten erstmals treffen und dann zu Beginn des nächsten Jahres ihre Arbeit aufnehmen. «Wir brauchen jetzt einen Schulterschluss und müssen die Kräfte bündeln, um die EM 2024 zu einem Erfolg werden zu lassen», betonte der DFB-Präsident.

@ dpa.de