Fußball, Madrid

Der FC Barcelona war in den vergangenen Jahren in Spanien das beherrschende Team.

21.05.2017 - 22:16:06

2:0 in Málaga - Wieder ein Titel! Real holt erste Meisterschaft seit 2012?. Mit Weltmeister Toni Kroos schaffte Real Madrid diesmal aber den ersten Liga-Titel seit 2012. Die Katalanen müssen sich mit Platz zwei begnügen, können aber noch einen Titel holen.

Madrid - Die Titel-Dürre in der Primera División ist für Real Madrid nach fünf Jahren zu Ende: Durch einen 2:0 (1:0)-Erfolg beim FC Málaga sicherte sich das Team um Weltmeister Toni Kroos und Weltfußballer Cristiano Ronaldo erstmals seit 2012 wieder die Trophäe der LaLiga.

Für Kroos war es der erste Liga-Titel seit seinem Wechsel im Sommer 2014 vom FC Bayern nach Madrid, für Ronaldo erst der zweite seit 2009 im Real-Trikot. Die Königlichen hoffen nun auch auf das erste Double aus Liga und Champions League seit 1958. Am 3. Juni trifft der Titelverteidiger im Finale der Königsklasse in Cardiff auf Juventus Turin. Im Viertelfinale hatten die Schützlinge des französischen Trainers Zinedine Zidane den FC Bayern aus dem Wettbewerb geworfen.

Den spanischen Rekordmeister, der seinen 33. Liga-Titel feierte, hatte im Estadio La Rosaleda Ronaldo mit seinem 25. Liga-Treffer der Saison in der 2. Minute früh in Führung gebracht. Der Franzose Karim Benzema sorgte (55.) für den verdienten Endstand.

Titelverteidiger FC Barcelona, der acht seiner insgesamt 24 Liga-Titel seit 2005 gewann, muss sich diese Saison unterdessen mit Platz zwei begnügen. Der 4:2 (0:1)-Sieg über SD Eibar war für das Team von Nationaltorwart Marc-André ter Stegen und Superstar Lionel Messi nutzlos. Am Ende hatten die Katalanen mit 90 Punkten aus 38 Spielen drei Zähler weniger als der Erzrivale.

Im Camp Nou waren die Gäste durch einen Doppelpack von Inui (8., 61.) völlig überraschend mit 2:0 in Führung gegangen. Dank eines Eigentors von Juncá (64.), eines Treffers des Uruguayers Luis Suárez (74.) sowie zwei Toren von Messi (76. per Foulfmeter/90.+2) schafften die Hausherren doch noch die Wende. Gäste-Torwart Yoel hatte in der 71. Minute einen von Messi getretenen Foulelfmeter gehalten.

Mit 37 Treffern war Messi am Ende erfolgreichster Torjäger der spanischen Meisterschaft vor Suárez (29) und Ronaldo. Barcelona, das in der Champions League im Viertelfinale gegen Juventus ausschied, kann diese Spielzeit aber doch noch einen Titel holen. Am 27. Mai trifft man in Madrid im Pokalfinale auf Deportivo Alavés.  

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

3:1 gegen PSG - Vorteil Real: Ronaldo macht den Unterschied. Weil auf Superstar Cristiano Ronaldo wieder einmal Verlass ist, haben die Königlichen gute Chancen auf den Einzug ins Viertelfinale der Champions League im Gigantenduell gegen PSG. Liverpool-Coach Klopp kann für diese Runde praktisch fix planen. Real Madrid hat vorgelegt. (Sport, 15.02.2018 - 06:30) weiterlesen...

Champions League - Ronaldo trifft doppelt beim 3:1 - Kantersieg für Liverpool. Lange sieht es nach einem Unentschieden aus, doch dann schlägt der Titelverteidiger zu. Auch Jürgen Klopp hat Grund zur Freude. Das Kräftemässen der Superstars entscheidet Real Madrid gegen Paris Saint-Germain für sich. (Sport, 14.02.2018 - 22:46) weiterlesen...

Ronaldo schießt Real zum Hinspiel-Sieg gegen Paris Saint-Germain. Der Superstar der Königlichen erzielte im Estadio Santiago Bernabeu zwei Tore zum 3:1-Erfolg. In der 45. Minute verwandelte der Portugiese einen Foulelfmeter. Der deutsche Fußball-Nationalspieler Toni Kroos war zuvor von Giovani Lo Celso zu Fall gebracht worden. In der 83. Minute sorgte Ronaldo für die Führung, die der Brasilianer Marcelo drei Minuten später noch zum Endstand erhöhte. Arien Rabiot hatte den französischen Meister in der 33. Minute in Führung gebracht. Madrid - Titelverteidiger Real Madrid hat sich dank Cristiano Ronaldo im Spitzenduell des Champions-League-Achtelfinales gegen Paris Saint-Germain einen Vorteil erarbeitet. (Politik, 14.02.2018 - 22:42) weiterlesen...

FC Liverpool feiert Torfestival - Viertelfinale praktisch sicher. Porto - Trainer Jürgen Klopp hat mit dem FC Liverpool im Hinspiel beim FC Porto einen riesigen Schritt zum Erreichen des Viertelfinals in der Champions League gemacht. Die Reds setzten sich beim portugiesischen Spitzenclub mit 5:0 durch. Sadio Mané mit einem Dreierpack, Mohamed Salah nach einer tollen technischen Einlage und der frühere Hoffenheimer Roberto Firmino erzielten die Tore für die Engländer. Liverpools deutscher Torwart Loris Karius wurde nur wenig geprüft. Das Rückspiel findet am 6. März an der Anfield Road statt. FC Liverpool feiert Torfestival - Viertelfinale praktisch sicher (Politik, 14.02.2018 - 22:42) weiterlesen...