Fußball, Bundesliga

Der Erfolgstrainer soll Schalke lange erhalten bleiben.

12.08.2018 - 13:02:05

Vertrag bis 2022 - Schalke setzt auf Kontinuität: Trainer Tedesco verlängert. Domenico Tedesco hat seinen Vertrag beim Revierclub vorzeitig bis 2022 verlängert.

Gelsenkirchen - Der FC Schalke 04 hat für klare Verhältnisse gesorgt und Erfolgstrainer langfristig gebunden. Vor dem Start der neuen Saison in der Fußball-Bundesliga verlängerte der Revierclub den ursprünglich bis 2019 gültigen Vertrag mit Chefcoach Domenico Tedesco bis zum 30. Juni 2022.

«Kontinuität ist eine wichtige Grundlage für die Ziele, die wir uns für Schalke 04 in den kommenden Jahren gesteckt haben. Gerade auf der Position des Cheftrainers, der in sportlicher Hinsicht für mich der wichtigste Mann in einem Fußballverein ist», erklärte Schalke-Sportvorstand Christian Heidel am Sonntag.

Mit Tedesco feierten die Königsblauen in der Vorsaison die Rückkehr in die Champions League. Der 32 Jahre alte Trainer war vor der vergangenen Spielzeit vom Zweitligisten Erzgebirge Aue nach Schalke gewechselt und hatte S04 in seinem ersten Jahr als Bundesligacoach zur Vizemeisterschaft und somit in die Königsklasse geführt.

Tedesco hat sich bei den Schalkern den Ruf erarbeitet, ein besonnener und akribisch arbeitender Fachmann zu sein. Mit klar strukturiertem Systemfußball sorgte er für Erfolge und verschaffte sich im Vereinsumfeld viele Sympathien. «Wir sind wir froh und glücklich, in Domenico Tedesco einen Fußballlehrer gefunden zu haben, der neben seiner großen fachlichen und sozialen Kompetenz nicht nur mutig, innovativ und kommunikativ ist, sondern in kürzester Zeit Schalke mit all seinen Werten verstanden und verinnerlicht hat», meinte Heidel.

Heidel ist zuversichtlich, dass durch die Verlängerung Kontinuität auf der Trainerposition einkehrt. Von Tedescos direkten Vorgängern Markus Weinzierl (2016/17) und André Breitenreiter (2015/16) hatte sich Schalke nach jeweils nur einer Saison getrennt.

«Mir macht die Arbeit mit unserer Mannschaft außerordentlich Spaß, weil sie immer bereit ist, die notwendigen Schritte konsequent mitzugehen, damit wir uns sportlich weiterentwickeln können», erklärte Tedesco. Er freue sich «riesig», auch in den kommenden Jahren Teil der königsblauen Familie zu sein.

Auf der Beliebtheitsskala des Schalker Publikums schoss Tedesco vor allem durch die spektakulären Erfolge gegen den Revierrivalen Borussia Dortmund nach oben. Im Hinspiel der Vorsaison wurde aus einem 0:4-Rückstand ein 4:4 gemacht, nach dem 2:0-Sieg im Rückspiel im vergangenen April wurde Tedesco von den Anhängern euphorisch gefeiert. «Die Fans wissen, wie wichtig der Trainer für uns ist. Seit dem ersten Tag haben wir das Gefühl, dass er perfekt zu Schalke passt», sagte Abwehrchef Naldo seinerzeit nach der Partie gegen den BVB.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Schalke-Krise - Heidel lobt Coach Tedesco als Krisenmanager: Nie gezweifelt Gelsenkirchen - Sportvorstand Christian Heidel hat Trainer Domenico Tedesco für seinen souveränen Umgang mit dem schwachen Saisonstart des FC Schalke 04 gelobt. (Sport, 14.10.2018 - 15:10) weiterlesen...

Bundesliga - Sammer: BVB nicht Nonplusultra - Ratschlag für Bayern Berlin - Matthias Sammer sieht Borussia Dortmund trotz der jüngsten Erfolge nicht in der Favoritenrolle für den deutschen Meistertitel. (Sport, 14.10.2018 - 04:14) weiterlesen...

23-Millionen-Euro-Kaufoption - BVB hat Klausel im Vertrag mit Alcácer noch nicht gezogen Dortmund - Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat von seiner Kaufoption für Stürmer Paco Alcácer nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur noch keinen Gebrauch gemacht. (Sport, 12.10.2018 - 11:06) weiterlesen...

Laut «Bild» - Dortmund einigt sich mit Alcacer auf Vertrag bis 2023. Das berichtet die «Bild»-Zeitung. Dortmund - Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Dortmund und der bislang ausgeliehene Paco Alcacer haben sich offenbar auf einen Vertrag bis 2023 geeinigt. (Sport, 11.10.2018 - 21:06) weiterlesen...

Erstes Weinzierl-Training beim VfB Stuttgart ohne Didavi. Der Mittelfeldspieler hat seit Wochen Probleme an der Achillessehne und absolvierte nach Clubangaben eine individuelle Einheit im Kraftraum. Auf dem Platz vor rund 200 Zuschauern konnte Weinzierl mit zehn Feldspielern und drei Torhütern arbeiten. Weinzierl ist Nachfolger von Tayfun Korkut. Der 44-Jährige war am Sonntag einen Tag nach der Niederlage gegen Hannover 96 von seinen Aufgaben entbunden worden. Stuttgart - Der neue Trainer Markus Weinzierl hat bei seiner ersten Einheit mit dem VfB Stuttgart auf Daniel Didavi verzichten müssen. (Politik, 10.10.2018 - 16:10) weiterlesen...

Trainer-Vorstellung - VfB-Coach Weinzierl: Kader ist besser als Platz 18. Der neue Trainer des VfB geht mit viel Optimismus in seine schwierige Aufgabe beim Traditionsverein. Im Mittelpunkt seiner Überlegungen steht ein Stürmer. Stuttgart Tabellenletzter? Das passt nicht, findet Markus Weinzierl. (Sport, 10.10.2018 - 12:54) weiterlesen...