Fussball, Fußball

Der ehemalige Bundesligaprofi Marcell Jansen hat in der Debatte über zu großen Druck im Profifußball zu den Statements von Per Mertesacker Stellung genommen.

13.03.2018 - 08:01:38

Ex-Fußballprofi Jansen verteidigt Mertesacker

"Ich habe großen Respekt vor den Aussagen, die Per geäußert hat. Sie sind authentisch und ehrlich", sagte Jansen der "Rheinischen Post" (Dienstagsausgabe).

Mertesacker sei nicht nur körperlich ein großer Spieler, "er ist einer der besten Abwehrspieler der letzten Jahre und obendrein ein super Typ". Jansen, der seine Profikarriere 2015 im Alter von 29 Jahren beendet hat, bestärkt seinen früheren Nationalmannschaftskollegen: "Per ist ein echter Führungsspieler, der auch eine Vorbildfunktion für junge Fußballer hat. Wenn du reflektiert über das nachdenkst, was du als Profi tagtäglich tust, siehst und spürst du automatisch auch die negativen Seiten unseres Sports. Diese zu benennen, ist absolut legitim. Sonst bist du kein gutes Vorbild." Jansen nahm an den Weltmeisterschaften 2006 und 2010 sowie an der Europameisterschaft 2008 teil und spielte in der Bundesliga für Borussia Mönchengladbach, Bayern München und den Hamburger SV.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Sportrechtler Schimke: Vorverurteilung der FIFA unbegründet Der Düsseldorfer Sportrechtler Martin Schimke sieht allein in der Tatsache, dass der Fußball-Weltverband FIFA bei der WM in Russland Dopingkontrollen selbst durchführt, keinen Grund, per se an Qualität und Transparenz der Kontrollen zu zweifeln. (Sport, 19.06.2018 - 08:15) weiterlesen...

Bundespräsident schreibt Brief an Nationalmannschaft Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat der deutschen Fußballnationalmannschaft zum Auftakt der Weltmeisterschaft 2018 einen Brief geschrieben. (Sport, 14.06.2018 - 16:41) weiterlesen...

Korruptionsjäger Eckert kritisiert FIFA-Ethikkommission Der ehemalige FIFA-Chefethiker Hans-Joachim Eckert hat zum Start der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland und gut ein Jahr nach seinem Ausscheiden die jetzige Ethikkommission der FIFA kritisiert. (Sport, 14.06.2018 - 08:26) weiterlesen...

DFB-Präsident kritisiert Berater von Özil und Gündogan DFB-Präsident Reinhard Grindel hat die Berater von Özil und Gündogan wegen der Debatte um das Treffen mit dem türkischen Präsidenten Erdo?an scharf kritisiert. (Sport, 13.06.2018 - 15:44) weiterlesen...

Fußball-WM 2026 findet in Nordamerika statt Die Fußball-Weltmeisterschaft 2026 wird in den USA, Kanada und Mexiko stattfinden. (Sport, 13.06.2018 - 13:01) weiterlesen...

Spanien entlässt Nationaltrainer Lopetegui kurz vor WM-Start Kurz vor dem Auftakt der Fußball-WM in Russland hat der spanische Verband Nationaltrainer Julen Lopetegui mit sofortiger Wirkung entlassen. (Sport, 13.06.2018 - 12:26) weiterlesen...