Fußball, Bundesliga

Der BVB startet am Freitag in die Vorbereitung.

06.07.2017 - 15:15:25

Bundesliga - Götze vor Comeback: Coach Bosz beim BVB gefordert. Dabei dürften neben dem neuen Coach Bosz die Profis Götze und Aubameyang im Fokus stehen. Der an einer Stoffwechselstörung erkrankte Weltmeister macht offenbar Fortschritte, der Torjäger liebäugelt weiterhin mit einem Wechsel.

Dortmund - Erstaunlich schlank, ungewohnt athletisch - Mario Götze steht vor einem Comeback im Team von Borussia Dortmund.

Schon die unlängst beim Online-Dienst Instagram veröffentlichten Bilder aus Los Angeles hatten diverse Medien zu Spekulationen über eine erfolgreiche Therapie beim Fußballweltmeister veranlasst. Einen Tag vor dem Start des BVB in die Saisonvorbereitung bestätigte das an einer Stoffwechselstörung erkrankte Sorgenkind seine Rückkehr. «Ich bin echt auf einem sehr guten Weg», teilte er via Facebook mit, «ich freue mich unendlich, wieder auf dem Platz zu stehen und bald in unserem Tempel wieder Fußball spielen zu können.»

Damit geht für Götze eine fünfmonatige Leidenszeit ohne Fußball zu Ende. Das individuelle Training in den vergangenen Wochen soll dem 25 Jahre alten Nationalspieler helfen, möglichst schnell zum alten Leistungsniveau zurückzufinden. «Morgen kann ich in die 3. Phase meines Reha-Programms einsteigen. Das bedeutet: Mit meinen BVB-Teamkollegen den Leistungstest zu absolvieren und dann in den nächsten Tagen ins Training einzusteigen», schrieb Götze.

Der Schütze des Siegtores für Deutschland im WM-Finale 2014 gegen Argentinien, der sein letztes Spiel am 29. Januar in Mainz bestritt, gilt beim BVB als fünfter Neuzugang neben Ömer Toprak (Leverkusen), Mahmoud Dahoud (Mönchengladbach), Maximilian Philipp (Freiburg) und Dan-Axel Zagadou (Paris). «Mario wird komplett wieder in den Kader integriert», sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc dem «Kicker».

Der Wechsel des Chefcoachs beim Revierclub könnte diesem Vorhaben zuträglich sein. Denn das Verhältnis von Götze zum einstigen Trainer Thomas Tuchel galt von Beginn an als angespannt. Der Schütze des Siegtores für Deutschland im WM-Finale 2014 gegen Argentinien, der sein letztes Spiel am 29. Januar in Mainz bestritt, gilt beim BVB als fünfter Neuzugang neben Ömer Toprak (Leverkusen), Mahmoud Dahoud (Mönchengladbach), Maximilian Philipp (Freiburg) und Dan-Axel Zagadou (Paris).

Die Reintegration von Götze ist eine der vielen Aufgaben von Tuchel-Nachfolger Peter Bosz. Ob der Niederländer in den kommenden Monaten auch mit Pierre-Emerick Aubameyang planen kann, ist jedoch noch immer ungewiss. Der Torschützenkönig der vergangenen Bundesliga-Saison wird zwar beim Trainingsauftakt in Dortmund zurückerwartet, liebäugelt aber offenbar immer noch mit einem Wechsel nach China.

Dem Vernehmen nach soll Tianjin Quanjian vor dem landesweiten Transferstopp am 14. Juli sein Werben verstärkt haben und mit einem üppigen Jahresgehalt von rund 20 Millionen Euro locken. Der von Aubameyang ebenfalls ins Auge gefasste Wechsel nach Paris St. Germain hatte sich in den vergangenen Wochen zerschlagen.

Ähnlich wie der exzentrische Torjäger sorgte Ousmane Dembélé in der Sommerpause für stete Wechselspekulationen. Mal gab es Verhandlungen mit dem FC Barcelona, mal ein Treffen mit Trainer Pep Guardiola (Manchester City), mal wurde er dem FC Bayern angeboten. Genervt von den Schlagzeilen erklärte Zorc das 20 Jahre alte und vertraglich bis 2021 gebundene Juwel kurzerhand für unverkäuflich. «No way, keine Chance», sagte der Sportmanager der «Welt», «was wir bei ihm gesehen haben, war außergewöhnlich. Sowohl was seine Entwicklung angeht als auch seine Bedeutung für die Mannschaft.»

Bosz wird an seinen ersten Arbeitstagen im Kreis seiner neuen Mannschaft auf einige Profis verzichten müssen. Die verletzten Julian Weigl, Shinji Kagawa und Raphael Guerreiro sowie die U21-EM-Teilnehmer Maximilian Philipp und Mikel Merino steigen erst später ins Training ein. Der am Kreuzband operierte Marco Reus wird gar erst zur Rückrunde zurückerwartet.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Endlich vereint - Götze, Schürrle und Reus sorgen für etwas BVB-Glanz. Doch am Sonntag standen Mario Götze, André Schürrle und Marco Reus erstmals als Dortmunder gemeinsam in der Startelf. Prompt führte eine Co-Produktion des Trios zum Siegtor. Hundertprozentig fit sind alle drei immer noch nicht. (Sport, 19.02.2018 - 12:00) weiterlesen...

Stuttgarter Auswärtssieg - Im Aufwind mit Tayfun: Korkut zeigt's den Zweiflern beim VfB. Beim ersten Auswärtssieg der Saison spielt Badstuber auf der Sechs. Gomez trifft und hat ein «gutes Gefühl». Tayfun Korkut punktet beim VfB Stuttgart mit taktischen Kniffen und einer neuen Effektivität. (Sport, 19.02.2018 - 10:40) weiterlesen...

Glücklicher 1:0-Sieg - Stöger ist Rekord egal - Götze: «Rasen wie in meinem Garten» Peter Stöger hat einen Startrekord geholt, das Trio Götze-Reus-Schürrle ist wiedervereint und der Rasen in Mönchengladbach war für Sokratis «ein Skandal» - das Borussia-Duell zwischen Gladbach und Dortmund sorgte für viel Gesprächsstoff. (Sport, 19.02.2018 - 05:32) weiterlesen...

Erster Auswärtssieg der Saison - Gomez liefert: An allen VfB-Punkten beteiligt Augsburg - Beim Siegtor in Augsburg präsentierte sich Mario Gomez mal wieder ganz im Stile eines Vollblut-Torjägers. (Sport, 19.02.2018 - 05:32) weiterlesen...

Montagsspiele in der Kritik - Brisantes Montagsspiel: Fans protestieren, DFL erklärt sich. Es ist ein Spitzenspiel zweier Champions-League-Kandidaten, aber darüber redet niemand. Eintracht Frankfurt gegen RB Leipzig ist das erste Montagabendspiel dieser Bundesliga-Saison. (Sport, 19.02.2018 - 05:06) weiterlesen...

23. Spieltag - Stöger mit Startrekord - Reus trifft erstmals seit Mai Mönchengladbach - Die Wiedervereinigung des Trios Mario Götze, André Schürrle und Marco Reus hat Trainer Peter Stöger mit Borussia Dortmund einen Startrekord und den Sprung auf Platz zwei beschert. (Sport, 18.02.2018 - 19:58) weiterlesen...