Fußball, Premier League

David Wagner bleibt mit Aufsteiger Huddersfield Town trotz eines torlosen Remis in der Spitzengruppe der Premier League.

26.08.2017 - 21:34:06

Vor Länderspielpause - Huddersfield ungeschlagen, Man United und Man City siegen. Tabellenführer Manchester United siegt souverän gegen Leicester City. Lokalrivale Man City gewinnt in Bournemouth in einer turbulenten Nachspielzeit.

Huddersfield - Der deutsche Trainer David Wagner ist mit Aufsteiger Huddersfield Town auch im dritten Spiel der englischen Premier League ungeschlagen und ohne Gegentor geblieben.

Seine Terriers kamen am Samstag zuhause gegen den FC Southampton zwar nur zu einem torlosen 0:0, blieben damit aber in der Spitzengruppe der Tabelle zwischen den beiden siegreichen Topteams aus Manchester.

«Leider haben wir kein Tor erzielt, darum müssen wir das 0:0 hinnehmen», sagte Wagner, der mit dem Remis aber sehr gut leben konnte. «Wir gehen mit einem Lächeln auf unserem Gesicht in die Länderspielpause.»

An der Tabellenspitze stand am Samstag weiterhin Manchester United, das bereits den dritten Sieg feierte. Beim Heimerfolg gegen Leicester City erzielten die Einwechselspieler Marcus Rashford (70. Minute) und Marouane Fellaini (82.) die Tore für die Red Devils, die ebenfalls noch ohne Gegentor sind. Zuvor war Romelu Lukaku (53.) mit einem Foulelfmeter am starken Leicester-Torwart Kasper Schmeichel gescheitert.

Lokalrivale Man City feierte einen kuriosen 2:1-Sieg in Bournemouth. Der Siegtreffer fiel erst in der 97. Minute. Torschütze Raheem Sterling sah in der 99. Minute die Gelb-Rote Karte, weil er beim Torjubel zu den City-Fans gelaufen war und damit tumultartige Szenen ausgelöst hatte. Ex-Bayern-Coach Pep Guardiola äußerte beim Sender Sky Sports Unverständnis über die Karte: «Sollen wir die Fans vielleicht nicht einladen? Sollen wir vielleicht ohne die Fans spielen?»

In der ersten Halbzeit hatte Gabriel Jesus (21.) den Ausgleich für die Skyblues erzielt, nachdem Bournemouth durch ein Traumtor von Charlie Daniels (13.) in Führung gegangen war. Der deutsche Fußball-Nationalspieler Ilkay Gündogan, der nach langer Verletzungspause bereits ein Testspiel mit ManCity absolviert hat, stand wegen mangelnder Fitness noch nicht im Kader.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Transfergerüchte - Arsenal-Coach Wenger lobt Aubameyang - Kein Özil-Wechsel London - Arsenal-Trainer Arsène Wenger hat die Spekulationen um einen Wechsel des Dortmunders Pierre-Emerick Aubameyang nach London weiter angeheizt. (Sport, 18.01.2018 - 12:46) weiterlesen...

Transfergerüchte - Medien: Man City stellt Bemühungen um Arsenals Sanchez ein. Das berichteten die BBC und Sky. Demnach sei dem Club ein Transfer zu teuer. Manchester - Der englische Topclub Manchester City hat nach Medienberichten Bemühungen um eine Verpflichtung von FC-Arsenal-Angreifer Alexis Sanchez beendet. (Unterhaltung, 16.01.2018 - 06:02) weiterlesen...

FC Liverpool besiegt Tabellenführer Manchester City mit 4:3. Das Team des deutschen Fußballtrainers Jürgen Klopp schlug den zuvor unbesiegten Tabellenführer an der heimischen Anfield Road mit 4:3. Man City bleibt trotzdem souveräner Spitzenreiter und hat noch 15 Punkte Vorsprung auf den Tabellendritten Liverpool. Liverpool - Der FC Liverpool hat Manchester City in der Premier League die erste Saisonniederlage beigebracht. (Politik, 14.01.2018 - 19:10) weiterlesen...

Premier League - FC Liverpool besiegt Tabellenführer Manchester City mit 4:3. Das Team des deutschen Fußballtrainers Jürgen Klopp schlug den zuvor unbesiegten Tabellenführer an der heimischen Anfield Road mit 4:3 (1:1), musste am Ende aber noch zittern. Liverpool - Der FC Liverpool hat Manchester City in der Premier League die erste Saisonniederlage beigebracht. (Sport, 14.01.2018 - 19:02) weiterlesen...

Offizielle Mitteilung - RB Leipzig: Keita bleibt bis 30. Juni 2018. Leipzig - Naby Keita bleibt bis zum 30. Juni 2018 bei RB Leipzig und wird nicht bereits im Winter-Transferfenster zum FC Liverpool wechseln. Das teilte der Fußball-Bundesligist schriftlich mit, um alle Spekulationen zu beenden. Offizielle Mitteilung - RB Leipzig: Keita bleibt bis 30. Juni 2018 (Sport, 14.01.2018 - 14:28) weiterlesen...