Fußball, DFB-Pokal

Das DFB-Pokalfinale ist ein globales Ereignis.

27.05.2017 - 07:54:05

Endspiel in Berlin - Frankfurt oder Dortmund? - Pokalfinale elektrisiert die Fans. Die Partie zwischen Eintracht Frankfurt und Borussia Dortmund wird in 186 Ländern übertragen. Beide Mannschaften wollen den Auftritt auf der großen Fußball-Bühne mit dem Cup-Triumph krönen.

Berlin - Endet die seit 29 Jahren anhaltende Titel-Durststrecke von Eintracht Frankfurt oder schließt Borussia Dortmund mit dem vierten Cupsieg zu den Hessen auf? Diese Frage beschäftigt Millionen von Fußball-Fans vor dem 74. Endspiel um den DFB-Pokal in Berlin.

Zumindest auf dem Papier sind die Rollen klar verteilt: Der BVB ist Favorit, die Eintracht Außenseiter. Dortmunds Trainer Thomas Tuchel gibt darauf allerdings nicht viel. «Ich bin mir sehr sicher, dass es kein leichtes Spiel wird. Frankfurt ist sehr zweikampfstark und spielt sehr körperlich. Sie strahlen viel Selbstvertrauen in ihrem Spiel aus», sagte Tuchel.

Die Vorgabe an seine Mannschaft fiel daher unmissverständlich aus: «Wir wollen das Tempo bestimmen, wir wollen auf jeden Fall dominant spielen, wir wollen so viele Torchancen wie möglich erarbeiten.»

Für den Meisterschaftsdritten ist es das insgesamt neunte Pokalfinale - doch nur dreimal holten die Schwarz-Gelben den Pott. «Wir wollen unbedingt gewinnen», betonte BVB-Kapitän Marcel Schmelzer.

Die Eintracht war da in der Vergangenheit etwas erfolgreicher - von bisher sechs Endspielen gewann sie vier. Der letzte Triumph liegt allerdings schon 29 Jahre zurück, weshalb die Sehnsucht nach einem Titel noch größer ist als beim Rivalen.

«Das ist ein ganz spezielles Spiel», sagte Stürmer Alexander Meier. Der Kapitän war wie Marco Russ schon 2006 dabei, als das Finale gegen Bayern München mit 0:1 verloren ging. «Dieses Mal ist es eine ganz andere Geschichte, wir haben eine völlig andere Mannschaft», erklärte Meier.

Matthias Sammer sieht Dortmund «ziemlich deutlich» in der Favoritenrolle für das DFB-Pokalfinale gegen Eintracht Frankfurt. «Aber wenn das Spiel zehnmal gespielt wird, gewinnt vielleicht neunmal Dortmund und einmal Frankfurt», sagte der frühere Trainer und Spieler des BVB am Vorabend des Spiels. «Rational glaube ich, dass es Dortmund schafft. Ich weiß aber nicht, ob morgen der zehnte Tag ist.»

Auch Ralf Rangnick rechnet eher mit dem vierten Pokaltriumph der Westfalen. «Wenn ich ehrlich bin, favorisiere ich ein klein wenig mehr Borussia Dortmund - nicht weil ich es ihnen mehr gönne, sondern weil ich glaube, dass sich die Mannschaft durchsetzen wird», sagte der Sportdirektor von RB Leipzig ebenfalls bei der Pokalnacht der «Zeit» am Freitagabend.

Aus Sicht von Sammer können die Spieler des BVB und Trainer Thomas Tuchel die öffentliche Debatte um die Zukunft des Coaches ausblenden. «Es wäre etwas anderes, wenn die Diskussion in dieser Woche entstanden wäre», sagte der ehemalige Sportvorstand des FC Bayern. «Bei Jupp Heynckes war im Winter 2013 klar, dass er nicht weitermacht - und er hat das Triple gewonnen. Man kann also auch so das Spiel gewinnen.» Obwohl die Dortmunder Vereinsführung noch immer von einem ergebnisoffenen Gespräch über die Zukunft mit Tuchel in den Tagen nach dem Finale spricht, stehen die Zeichen auf Trennung.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

DFB-Pokal-Sieg - Kovacs Meisterstück: Triumph gibt Schwung für Bayern-Mission. Mit dem Pokalsieg hinterlässt der Kroate in Frankfurt tiefe Spuren und stärkt seine Position für die Herausforderung beim düpierten Rekordmeister. Statt als trauriger Verlierer kommt Niko Kovac als strahlender Triumphator zum FC Bayern. (Sport, 21.05.2018 - 13:06) weiterlesen...

Empfang auf dem Römer - Frankfurt im Ausnahmezustand: Eintracht feiert Pokal-Coup. Der Erfolg eröffnet dem Verein neue Perspektiven auf dem Weg in die erweiterte Bundesligaspitze. Die Pokalsieger aus Frankfurt erleben nach ihrem Final-Coup über den FC Bayern einen überwältigenden Empfang auf dem Römer. (Sport, 21.05.2018 - 11:50) weiterlesen...

Bayern weisen Kritik nach Siegerehrung zurück. «Da muss ich ganz ehrlich zugeben, dass in dem Moment die Spieler und ich sicher nicht dran gedacht haben», sagte Trainer Jupp Heynckes. «Ich möchte das nachholen und Eintracht Frankfurt zum Pokalsieg gratulieren. Die Eintracht ist ein würdiger Pokalsieger.» Das Ganze sei ein Missverständnis gewesen. Wenn er in diesem Moment daran gedacht hätte, hätte er die Mannschaft aufgefordert, zu bleiben. Berlin ? Der FC Bayern hat nach dem verlorenen Endspiel im DFB-Pokal Kritik für den schnellen Abgang bei der Siegerehrung zurückgewiesen. (Politik, 21.05.2018 - 03:08) weiterlesen...

Pokal-Coup: Eintracht feiert mit Zehntausenden Fans. Zehntausende Fans bereiteten dem Cupsieger am Sonntag einen begeisterten Empfang in der Heimat. «Das ist der Wahnsinn, was hier los ist», sagte der überwältigte Sportvorstand Fredi Bobic. Schon auf dem Weg zum Römer säumten Tausende Menschen die Straßen und bejubelten den Autokorso mit den Eintracht-Profis. Rund um das Frankfurter Rathaus feierten dann rund 25 000 Fans ihre Lieblinge. Frankfurt/Main - Eine Stadt im Ausnahmezustand: Nach der Rückkehr aus Berlin haben die Pokal-Helden von Eintracht Frankfurt den Triumphmarsch durch die Main-Metropole. (Politik, 20.05.2018 - 23:30) weiterlesen...

Siegesfeier. Irgendwo hinter dem Rauch müssten die Spieler sein. Fans von Eintracht Frankfurt empfangen ihre Mannschaft nach dem Sieg im DFB-Pokalfinale gegen Bayern München auf dem Römerberg in Frankfurt. (Media, 20.05.2018 - 20:46) weiterlesen...

Empfang auf dem Römer - Eintracht feiert mit Zehntausenden Fans Pokal-Coup. Der Erfolg eröffnet dem neuen Trainer neue Möglichkeiten. Mit dem scheidenden Kovac gibt es ein schnelles Wiedersehen. Die Pokalsieger aus Frankfurt erleben nach ihrem Final-Coup über den FC Bayern einen überwältigenden Empfang auf dem Römer. (Sport, 20.05.2018 - 19:20) weiterlesen...