Fußball, Nations League

Cristiano Ronaldo fehlt, Robert Lewandowski schwächelt in seinem Jubiläumsspiel.

11.10.2018 - 22:52:06

Nations League - Polen patzt bei Lewandowski-Jubiläum: 2:3 gegen Portugal. Portugal hat die Tür zum Halbfinale der Nations League mit einem Auswärtserfolg in Polen ganz weit aufgestoßen.

Chorzow - Im 100. Länderspiel von Kapitän Robert Lewandowski hat Polen in der Nations League eine 2:3 (1:2)-Niederlage gegen Europameister Portugal kassiert. Der Bayern-Stürmer, der in der Bundesliga schon seit drei Spieltagen nicht getroffen hat, blieb weitgehend unauffällig.

In Abwesenheit von Superstar Cristiano Ronaldo drehten die Portugiesen einen 0:1-Rückstand durch Krzystof Piatek (18.) schon bis zum Halbzeit durch einen Treffer von Andre Silva (31.) und ein Eigentor von Kamil Glik (41.) zur 2:1-Führung. Bernardo Silva erhöhte nach einem schönem Solo mit einem straffen Flachschuss von der Strafraumgrenze (52.) auf 3:1, ehe der eingewechselte Jakub Blaszczykowski in der 77. Minute noch einmal verkürzte. Der Ex-Dortmunder ist mit 103 Länderspielen nun alleiniger Rekord-Nationalspieler Polens.

Nach drei Spieltagen führen die Portugiesen die Gruppe 3 der Nations League A mit sechs Punkten an. Polen und Italien (je 1) dürfen sich nur noch im Falle von zwei Siegen Hoffnungen auf den Einzug ins Halbfinale machen.

Cristiano Ronaldo wird in der Vorrunde der Nations League nicht für die portugiesische Nationalmannschaft auflaufen, das war in einem Gespräch zwischen Verbandspräsident Fernando Gomes, Trainer Fernando Santos und Ronaldo entschieden worden. Der Torjäger hatte erst am Donnerstag über seinen neuen Rechtsbeistand Peter Christiansen alle Vergewaltigungsvorwürfe gegen ihn nochmals vehement zurückweisen lassen.

Eine enttäuschende Leistung lieferte Lewandowski in seinem Jubiläumsmatch ab. «Ich habe niemals davon geträumt, so viele Spiele für die Mannschaft zu bestreiten und der beste Torjäger in der Geschichte der polnischen Nationalmannschaft zu werden», hatte der Bayern-Torjäger noch vor dem Spiel gesagt. Seit seinem Debüt am 10. September 2008 hatte er insgesamt 55 Tore erzielt.

In der Nations League, Gruppe C, kam Serbien zum 2:0 (1:0)-Erfolg im Nachbarschaftsduell gegen Montenegro. Fulham-Stürmer Aleksandar Mitrovic verwandelte in Podgorica nach 18 Minuten zunächst einen Foulelfmeter. Ex-1860-Profi Filip Stojkovic hatten den durchgebrochenen Verteidiger Milan Rodic im Strafraum festgehalten. Er sorgte nach 81. Minuten auch für den Endstand. Serbien führt mit 7 Punkten die Tabelle vor Rumänien (5) an, das durch einen Treffer des Mainzers Alexandru Maxim in der 90. Minute mit 2:1 in Litauen gewann.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Fußball-Nationalmannschaft - Müller zeigt Verständnis für Reservistenrolle im DFB-Team Berlin - Thomas Müller hat Verständnis dafür gezeigt, dass er im Nations-League-Spiel in Frankreich (1:2) nicht in der Startelf der DFB-Auswahl stand. (Sport, 18.10.2018 - 07:50) weiterlesen...

Münchner Krise - Keine Länderspiel-Therapie für die Bayern-Spieler. Seine vielen Auswahlspieler sollten bei den Nationalteams «Erfolgserlebnisse» sammeln. Pech gehabt: Bei Müller oder Lewandowski wuchs der Frust noch an. Und jetzt geht's beim FC Bayern in eine knackige Woche. Das hatte sich Niko Kovac ganz anders vorgestellt. (Sport, 17.10.2018 - 12:08) weiterlesen...

Sechs Niederlagen in den elf Fußball-Länderspielen 2018. Bundestrainer Joachim Löw konnte mit seinem Team vor den abschließenden Heimpartien im November gegen Russland und zum Abschluss der Nations League gegen die Niederlande nur drei Siege einfahren. Paris - Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat nach dem 1:2 gegen Frankreich am Dienstagabend in Paris von den bislang elf Länderspielen in diesem Jahr sechs verloren. (Politik, 17.10.2018 - 08:20) weiterlesen...

Große Rotation gegen Frankreich - Löw bringt fünf neue Spieler. Die Offensivakteure Leroy Sané und Serge Gnabry sowie die Abwehrspieler Niklas Süle, Thilo Kehrer und Nico Schulz beginnen am Abend im Stade de France. Sie ersetzen im Vergleich zum 0:3 in Amsterdam gegen die Niederlande Thomas Müller, Jonas Hector, Emre Can, Mark Uth und den verletzt abgereisten Jérôme Boateng. Defensiv scheint der Bundestrainer das System umzustellen auf eine Dreierkette, die durch die Außen Kehrer und Schulz sogar zu einer Fünferkette werden kann. Paris - Joachim Löw tauscht im Nations-League-Spiel gegen Fußball-Weltmeister Frankreich die halbe Startformation aus. (Politik, 16.10.2018 - 20:00) weiterlesen...

Nations League - Glorreicher Abend für Southgate: England entzaubert Spanien. Britische Medien schwärmen, Coach Gareth Southgate sieht einen wichtigen Schritt für die Three Lions. Spanien dagegen reagiert geschockt - nur für einen BVB-Stürmer gibt es Lob. Beim 3:2 in Sevilla hat die englische Fußball-Nationalmannschaft Spanien düpiert. (Sport, 16.10.2018 - 13:12) weiterlesen...

Nations League - Löw will gegen Frankreich das Spielglück erzwingen. Der «Ernst der Lage» ist den Spielern und auch dem Trainer bewusst. Welche Reaktion zeigt das Nationalteam nach dem 0:3 in Holland? Der Gegner im Stade de France ist der schwerstmögliche, der Weltmeister. (Politik, 16.10.2018 - 04:50) weiterlesen...