Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Fußball, Bundesliga

Bundesliga - Eiserne Pfiffe gegen Leverkusener Tah und Amiri

15.08.2021 - 12:00:11

Bundesliga - Eiserne Pfiffe gegen Leverkusener Tah und Amiri. Berlin - Der Slogan des 1. FC Union Berlin beginnt mit den Worten «Und niemals vergessen, ...». Dieses Motto dokumentierten viele der 11.006 Zuschauer beim Bundesliga-Auftakt der Eisernen gegen Bayer Leverkusen (1:1) auf ihre Weise.

Der Zoff mit der Werkself im hitzigen Januar-Spiel ist in Köpenick in den Köpfen noch präsent. Jonathan Tah und Nadiem Amiri bekamen das nun lautstark zu spüren. Gnadenlos wurde besonders Tah bei jedem Ballkontakt ausgepfiffen. Üble Nachrede war der Vorwurf.

Der Grund für das akustische Nachtreten: Tah hatte den damaligen Union-Verteidiger Florian Hübner der rassistischen Beleidigung gegen Amiri beschuldigt. Alle Akteure gaben zu, dass es verbal heftig war. Aber Rassismus? Diesen Vorwurf wiesen Union und Hübner immer zurück. Das DFB-Sportgericht wurde bemüht. Zwei Spiele Sperre für Hübner, aber kein Beweis für Rassismus, so das Urteil damals.

Tah nahm die Pfiffe mit einem Lächeln zur Kenntnis. Er kannte den Grund und tat doch ahnungslos. Wenn es um den Januar-Vorfall ginge, «dann fühle ich mich bestätigt», rechtfertigte er im ZDF sein Handeln. Union-Kapitän Christopher Trimmel fand die Geräuschkulisse nicht schlimm. Auch er sei schon mal ausgepfiffen worden. Amiri ging nach seiner Auswechslung erhobenen Hauptes an den Union-Fans vorbei.

© dpa-infocom, dpa:210815-99-847898/2

@ dpa.de

Weitere Meldungen

5. Spieltag - Leverkusen feiert «hässlichen» Unterzahl-Sieg beim VfB. Nach der Roten Karte gegen Mittelfeldspieler Robert Andrich hat Gäste-Keeper Lukas Hradecky nicht mehr so viel Spaß. Der formstarke Florian Wirtz führt Bayer Leverkusen zum Sieg in Stuttgart. (Sport, 20.09.2021 - 18:58) weiterlesen...

Bundesliga - 15. statt 2.: Aber Glasner bereut Wolfsburg-Weggang nicht. Ein Platz in der Champions League, genug Geld für Verstärkungen. Aber statt in Wolfsburg zu bleiben, steckt Oliver Glasner in Frankfurt mitten in einem schwierigen Neuaufbau. Er hätte es einfacher haben können. (Sport, 20.09.2021 - 13:34) weiterlesen...

Bundesliga - Rose mit Defensivproblem ins brisante Wiedersehens-Duell. Das liegt nach vier Siegen in Serie weniger an der anhaltenden Defensivproblematik als am kommenden Gegner: Sein Ex-Club Borussia Mönchengladbach. Etwas mulmig scheint BVB-Coach Rose zumute zu sein. (Sport, 20.09.2021 - 11:54) weiterlesen...

Bundesliga - Leverkusener Lehre aus Sieg: Auch hässlich kann schön sein. Nach dem Unterzahl-Sieg in Stuttgart lobt Coach Seoane vor allem die Defensive. Und die kann im Konzert der Großen entscheidend sein. Bayer Leverkusen trifft in der Bundesliga weiter wie am Fließband. (Sport, 20.09.2021 - 04:50) weiterlesen...

Bundesliga - Haaland nicht zu stoppen - Rose warnt Konkurrenz. Zum Glück gibt es noch Erling Haaland. Der Norweger ist in Topform und entwickelt neuerdings sogar Stärken im zuvor schwachen Kopfballspiel. Borussia Dortmund kassiert viel zu viele Gegentore. (Sport, 20.09.2021 - 04:34) weiterlesen...

5. Spieltag - Platz eins ist weg: Wolfsburg patzt gegen Ex-Trainer Glasner. Die Siegesserie des bisherigen Spitzenreiters ist futsch, die Tabellenführung auch. Und das ausgerechnet gegen Frankfurt, das Team von Ex-Trainer Oliver Glasner. Nun hat es auch Wolfsburg erwischt. (Sport, 19.09.2021 - 22:12) weiterlesen...