Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Fußball, Bundesliga

Bielefeld - Endlich wieder Bundesliga, endlich wieder Zuschauer - aber keine Tore: Arminia Bielefeld und der SC Freiburg sind mit einem 0:0 in die Saison gestartet.

14.08.2021 - 17:32:08

1. Spieltag - Bielefeld und Freiburg trennen sich torlos. Die erste Nullnummer der Spielzeit 2021/22 war dennoch ein unterhaltsames Spiel.

Bester Mann auf dem Feld war Stefan Ortega. Der Bielefelder Torhüter war nach einer guten Vorsaison beim FC Bayern gehandelt worden und hatte von Bundestrainer Joachim Löw den Wink bekommen, sich im Falle einer Verletzung für die EM bereit zu halten. Die Badener punkteten damit zum ersten Mal seit 1987 und nach vier Niederlagen bei den Ostwestfalen, für die der fünfte Erfolg hintereinander gegen denselben Verein einen Clubrekord bedeutet hätte.

Die 13.750 Zuschauer schienen regelrecht beseelt von ihrer Rückkehr ins Stadion und dem schönen Sommerwetter. Sie machten Lärm, als sei die Arena nicht nur offiziell ausverkauft, sondern auch komplett voll und klatschten auch nach dem Schlusspfiff zufrieden. Während die Freiburger logischerweise ohne Neuzugang aufliefen, da sie im Sommer gar keinen verpflichtet hatten, begannen bei der Arminia im Ex-Schalker Alessandro Schöpf im Mittelfeld sowie dem vom FC Sochaux geholten Stürmer Brian Lasme deren zwei. Sechs weitere saßen auf der Bank, der unter der Woche aus Nürnberg geholte Robin Hack (ab der 67. Minute, der Ex-Auer Florian Krüger (77.) und der auf Kiel geholte Janni Serra (90.) kamen im Spielverlauf zu ihren Bundesliga-Debüts für Bielefeld.

Beide Teams begannen durchaus schwungvoll, gewährten dem Gegner mit ihrer taktischen Disziplin aber zunächst kaum Torgelegenheiten. Die erste gab es demnach nach einer Ecke, als Ortega den Kopfball von Nicolas Höfler parierte (18.). Auch die zweite gute Chance hat Freiburg. Wieder nach einer Standard-Situation. Doch Ortega hielt auch gegen Nico Schlotterbeck, der nach einem Freistoß von Vincenzo Grifo aus kurzer Distanz zum Schuss gekommen war (31.). Die beste Chance der Arminia vor der Pause war noch ein Schuss von Lasme, der aus 20 Metern verzog (26.).

Doch keine zwei Minuten nach der Pause hätte Masaya Okugawa die Bielefelder in Führung bringen müssen. Der Japaner tauchte alleine vor SC-Keeper Mark Flekken auf, agierte aber im ersten wie im zweiten Versuch zu hektisch. Danach drehte Freiburg wieder auf, doch Ortega war weiter in Top-Form, parierte gegen Lucas Höler (55.) und Jonathan Schmid glänzend (57.). Die Freiburger schienen dem Siegtreffer meist näher, in der Nachspielzeit köpfte der eingewechselte Ermedin Demirovic knapp daneben.

© dpa-infocom, dpa:210814-99-841866/2

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Corona-Krise - Zuschauer-Wirrwarr im Fußball: Clubs wollen vollere Stadien. Neben finanziellen Einbußen treibt manche Vereine eine weitere Sorge um. Verfassungsrechtler rechnen bald mit vollen Arenen. Die Fußball-Clubs drängen nach HSV-Vorbild auf mehr Fans in den Stadien. (Sport, 22.09.2021 - 11:12) weiterlesen...

SPD-Gesundheitsexperte - Karl Lauterbach: volle Stadien auch unter 2G nicht sinnvoll Berlin - SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach hat sich selbst unter Anwendung der 2G-Regel gegen volle Fußball-Arenen ausgesprochen, zu denen nur geimpfte und genesene Menschen Zutritt hätten. (Sport, 22.09.2021 - 07:10) weiterlesen...

Trainer-Ranking - Nagelsmann für Matthäus der Bundesliga-Primus. Für den TV-Sender Sky hat der Rekordnationalspieler den Start von acht Trainern bei ihren neuen Clubs bewertet und dem 34 Jahre alten Bayern-Coach eine glatte Eins gegeben. Berlin - Für Lothar Matthäus macht Julian Nagelsmann beim FC Bayern München momentan fast alles richtig. (Sport, 21.09.2021 - 07:32) weiterlesen...

Ehemaliger DFL-Manager - Bayern-Dominanz: Holzhäuser für Meister-Playoffs Berlin - Mit Blick auf die Dominanz des FC Bayern München in der Fußball-Bundesliga hat der frühere DFL-Manager Wolfgang Holzhäuser erneut Playoffs um die Meisterschaft angeregt. (Sport, 21.09.2021 - 07:26) weiterlesen...

5. Spieltag - Leverkusen feiert «hässlichen» Unterzahl-Sieg beim VfB. Nach der Roten Karte gegen Mittelfeldspieler Robert Andrich hat Gäste-Keeper Lukas Hradecky nicht mehr so viel Spaß. Der formstarke Florian Wirtz führt Bayer Leverkusen zum Sieg in Stuttgart. (Sport, 20.09.2021 - 18:58) weiterlesen...

Bundesliga - 15. statt 2.: Aber Glasner bereut Wolfsburg-Weggang nicht. Ein Platz in der Champions League, genug Geld für Verstärkungen. Aber statt in Wolfsburg zu bleiben, steckt Oliver Glasner in Frankfurt mitten in einem schwierigen Neuaufbau. Er hätte es einfacher haben können. (Sport, 20.09.2021 - 13:34) weiterlesen...