Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Fußball, Bundesliga

Berlin - Vor dem Rückrunden-Auftakt am Freitag schieben die Konkurrenten aus München, Dortmund und Mönchengladbach Tabellenführer RB Leipzig die Favoritenrolle im spannenden Titelkampf der Fußball-Bundesliga zu.

13.01.2020 - 05:02:06

Bundesliga - Konkurrenten sehen Leipzig als Titelfavorit

«Leipzig ist zurecht Tabellenführer mir vier Punkten Vorsprung», sagte Bayern-Trainer Hansi Flick in einer Umfrage der Deutschen Presse-Agentur unter den 18 Clubs zur Meisterfrage. Fünf Vereinsvertreter legten sich auf Leipzig als Favoriten fest, fünf auf die Bayern. Paderborns Trainer Steffen Baumgart nannte Borussia Mönchengladbach.

«Wir müssen natürlich hoffen, dass Leipzig Punkte liegen lässt», sagte Flick, der mit dem Serienmeister aus Münchnern als Tabellendritter vier Zähler Rückstand auf die Sachsen hat. Noch klarer drückte sich Gladbachs Sportchef Max Eberl aus: «Favorit ist jetzt RB Leipzig. Sie haben sich nicht nur mit den Punkten, sondern auch der Art und Weise in die Position gebracht, die sie jetzt haben», meinte Eberl.

Borussia Dortmund Sportdirektor Michael Zorc sagt: «Grundsätzlich macht Leipzig einen sehr stabilen Eindruck, stabiler als in den Jahren zuvor. Sie haben es geschafft, sich für das Achtelfinale in der Champions League zu qualifizieren und trotzdem auch in der Liga gute Ergebnisse zu erzielen.»

RB führt unter Trainer Julian Nagelsmann die Bundesliga zur Saisonhalbzeit zwei Punkte vor Gladbach an. Hinter den Bayern hat Dortmund als Vierter schon sieben Zähler Rückstand. Forsche Töne gibt es aus Leipzig aber nicht: «Bayern ist immer ein heißer Kandidat auf die Meisterschaft, aber auch der BVB ist immer ein Favorit. Dieses Jahr ist bislang aber alles sehr eng in der Region der Top Fünf, was eine tolle Sache für die Fans und die Liga ist. Ich denke, es bleibt bis zum Ende spannend», sagte Sportdirektor Markus Krösche.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Transfermarkt - Berichte: FC Bayern leiht Real-Verteidiger Odriozola aus. Das berichten Medien. Die Münchner sind demnach auf der Suche nach einem Abwehrspieler bei Real Madrid fündig geworden. Der FC Bayern hat seinen ersten Neuzugang in der Winterpause fast fix. (Sport, 21.01.2020 - 14:38) weiterlesen...

Transfermarkt - Berichte: FC Bayern leit Real-Verteidiger Odriozola aus. Das berichten Medien. Die Münchner sind demnach auf der Suche nach einem Abwehrspieler bei Real Madrid fündig geworden. Der FC Bayern hat seinen ersten Neuzugang in der Winterpause fast fix. (Sport, 21.01.2020 - 14:34) weiterlesen...

Ex-Weltmeister - Podolski kehrt zum 1. FC Köln zurück - Funktion offen. Köln - Der Traum von der erhofften Rückkehr als Spieler zu seinem 1. FC Köln hat sich für Lukas Podolski nicht erfüllt, doch der frühere Weltmeister kehrt in einer noch nicht geklärten Funktion zu seinem Herzensclubs aus der Fußball-Bundesliga zurück. Ex-Weltmeister - Podolski kehrt zum 1. FC Köln zurück - Funktion offen (Sport, 21.01.2020 - 14:18) weiterlesen...

Transfermarkt - Bayern vor Verpflichtung von Real-Profi Álvaro Odriozola. Wie «Sport Bild» und «Bild» meldeten, wird der Fußball-Rekordmeister den Spanier Álvaro Odriozola von Real Madrid ausleihen. München - Der FC Bayern München hat laut Medienberichten den ersten Neuzugang in der Winterpause gefunden. (Sport, 21.01.2020 - 14:08) weiterlesen...

Münchner Leistungsträger - Paradebayer Müller hat's «noch drauf». Der Trainerwechsel beim FC Bayern entpuppte sich als Glücksfall. In einer Wertung ist er sogar der Liga-Beste. 2019 war ein Jahr, das für Thomas Müller geprägt war von schwierigen persönlichen Prüfungen. (Sport, 21.01.2020 - 10:28) weiterlesen...

Medienbericht - Barça möchte Leipzigs Timo Werner als Suárez-Ersatz holen Barcelona - Der FC Barcelona soll einem Medienbericht zufolge Interesse an Torjäger Timo Werner vom Bundesliga-Tabellenführer RB Leipzig haben. (Unterhaltung, 21.01.2020 - 10:08) weiterlesen...