Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Fußball, Bundesregierung

Berlin - Sportgroßveranstaltungen dürfen zunächst nur vor maximal 25.000 Zuschauern stattfinden.

10.08.2021 - 18:00:10

Bund-Länder-Beschluss - Sportgroßveranstaltungen vor maximal 25.000 Zuschauern

Das haben die Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten am Dienstag bei ihrer Konferenz mit Bundeskanzlerin Angela Merkel beschlossen. «Die Länder sind sich einig, dass über die 3G-Regelung hinaus bei Sportgroßveranstaltungen oberhalb einer absoluten Zahl von 5000 Zuschauenden die zulässige Auslastung bei maximal 50 Prozent der jeweiligen Höchstkapazität liegt, jedoch nicht bei mehr als insgesamt 25.000 Zuschauenden», heißt es im Beschlusspapier.

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) sagte, man sehe, «dass wir uns etwas zutrauen können, zulassen können, aber nicht in jeder Form, weil wir nicht komplett über den Berg sind.» Die Zahl von 25.000 Besuchern mache deutlich, dass Großveranstaltungen möglich seien, «aber mit Regeln, mit Abständen, die berücksichtigt werden können bei der Veranstaltung», betonte Müller. Außerdem gelte es zu vermeiden, dass es davor oder danach zu großen Ansammlungen komme, wo Gefährdungen entstünden. Auch Bayern werde nach guten Erfahrungen bei der Fußball-EM - wo München deutscher Spielort war - die maximale Zahl an Zuschauern ausschöpfen, sagte Ministerpräsident Markus Söder (CSU).

Man wolle die sogenannte 3G-Regel - also der Zugang für Geimpfte, Genesene und Getestete - unter anderem auch bei Sportveranstaltungen in Innenräumen und beim Sport im Innenbereich durchsetzen, sagte Bundeskanzlerin Merkel (CDU). Die Länder können aber Regelungen vorsehen, dass die 3G-Regel ganz oder teilweise ausgesetzt werden kann. Dafür muss ein Landkreis eine Inzidenz stabil unter 35 haben oder das Indikatorensystem eines Landes muss ein vergleichbar niedriges Infektionsgeschehen widerspiegeln, so dass ein Anstieg der Infektionen durch eine Aussetzung der Regelung nicht zu erwarten ist.

© dpa-infocom, dpa:210810-99-794866/2

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Bisheriger U21-Coach - Stefan Kuntz wird türkischer Fußball-Nationaltrainer Stefan Kuntz wird erstmals Nationaltrainer einer A-Auswahl und soll die Türkei zur Fußball-WM in Katar bringen. (Sport, 20.09.2021 - 05:06) weiterlesen...

Bundesliga - Leverkusener Lehre aus Sieg: Auch hässlich kann schön sein. Nach dem Unterzahl-Sieg in Stuttgart lobt Coach Seoane vor allem die Defensive. Und die kann im Konzert der Großen entscheidend sein. Bayer Leverkusen trifft in der Bundesliga weiter wie am Fließband. (Sport, 20.09.2021 - 04:50) weiterlesen...

Bundesliga - Haaland nicht zu stoppen - Rose warnt Konkurrenz. Zum Glück gibt es noch Erling Haaland. Der Norweger ist in Topform und entwickelt neuerdings sogar Stärken im zuvor schwachen Kopfballspiel. Borussia Dortmund kassiert viel zu viele Gegentore. (Sport, 20.09.2021 - 04:34) weiterlesen...

5. Spieltag - Platz eins ist weg: Wolfsburg patzt gegen Ex-Trainer Glasner. Die Siegesserie des bisherigen Spitzenreiters ist futsch, die Tabellenführung auch. Und das ausgerechnet gegen Frankfurt, das Team von Ex-Trainer Oliver Glasner. Nun hat es auch Wolfsburg erwischt. (Sport, 19.09.2021 - 22:12) weiterlesen...

5. Spieltag - BVB-Spektakel mit Haaland-Toren gegen Union. Der längst sicher scheinende Sieg gegen Union Berlin gerät noch kurzzeitig in Gefahr - dann schlägt Erling Haaland zu. Doch Kapitän Marco Reus warnt. Bei den Spielen von Borussia Dortmund ist was los. (Sport, 19.09.2021 - 19:58) weiterlesen...

Neuer Nationaltrainer - «Willkommen, Stefan Kuntz»: U21-Coach geht in die Türkei U21-Erfolgscoach Stefan Kuntz wird neuer türkischer Nationaltrainer. (Sport, 19.09.2021 - 19:18) weiterlesen...