Fußball, Bundesliga

Berlin - Matthias Sammer sieht Borussia Dortmund trotz der jüngsten Erfolge nicht in der Favoritenrolle für den deutschen Meistertitel.

14.10.2018 - 04:14:04

Bundesliga - Sammer: BVB nicht Nonplusultra - Ratschlag für Bayern

«Über die Meisterfrage diskutiere ich gar nicht. Der BVB wird derzeit als das Nonplusultra des deutschen Fußballs hingestellt. Das ist ungerecht und analytisch falsch», sagte der Berater der Borussia in einem Interview der «Welt am Sonntag».

Nach sieben Spieltagen hält Sammer den Zeitpunkt für eine neue Zielsetzung nicht für angebracht. «Es geht mir darum, dass noch nicht einmal ein Viertel der Saison gespielt ist. Ja, die Mannschaft dreht Spiele und hat eine gute Mentalität. Ja, sie ist physisch stark, es wächst etwas zusammen. Aber wir könnten sie auch kritisieren. Bei den Gegentoren hat sie zuletzt viele Fehler gemacht, und in Sachen Konstanz muss sie sich erst mal beweisen», sagte Sammer.

Er erinnerte daran, dass der BVB in der Vorsaison zum gleichen Zeitpunkt fünf Punkte Vorsprung hatte, die Bayern aber dennoch souverän Meister wurden. Derzeit führt Dortmund die Bundesliga mit 17 Punkten an. Die Münchner sind mit 13 Zählern nur Sechster. Für den Rekordchampion hatte Sammer einen Rat parat: «Sich defensiv zu stabilisieren, eine Grundordnung zu haben und daraus wieder offensiv zu agieren.»

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Schalke-Krise - Heidel lobt Coach Tedesco als Krisenmanager: Nie gezweifelt Gelsenkirchen - Sportvorstand Christian Heidel hat Trainer Domenico Tedesco für seinen souveränen Umgang mit dem schwachen Saisonstart des FC Schalke 04 gelobt. (Sport, 14.10.2018 - 15:10) weiterlesen...

23-Millionen-Euro-Kaufoption - BVB hat Klausel im Vertrag mit Alcácer noch nicht gezogen Dortmund - Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat von seiner Kaufoption für Stürmer Paco Alcácer nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur noch keinen Gebrauch gemacht. (Sport, 12.10.2018 - 11:06) weiterlesen...

Laut «Bild» - Dortmund einigt sich mit Alcacer auf Vertrag bis 2023. Das berichtet die «Bild»-Zeitung. Dortmund - Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Dortmund und der bislang ausgeliehene Paco Alcacer haben sich offenbar auf einen Vertrag bis 2023 geeinigt. (Sport, 11.10.2018 - 21:06) weiterlesen...

Erstes Weinzierl-Training beim VfB Stuttgart ohne Didavi. Der Mittelfeldspieler hat seit Wochen Probleme an der Achillessehne und absolvierte nach Clubangaben eine individuelle Einheit im Kraftraum. Auf dem Platz vor rund 200 Zuschauern konnte Weinzierl mit zehn Feldspielern und drei Torhütern arbeiten. Weinzierl ist Nachfolger von Tayfun Korkut. Der 44-Jährige war am Sonntag einen Tag nach der Niederlage gegen Hannover 96 von seinen Aufgaben entbunden worden. Stuttgart - Der neue Trainer Markus Weinzierl hat bei seiner ersten Einheit mit dem VfB Stuttgart auf Daniel Didavi verzichten müssen. (Politik, 10.10.2018 - 16:10) weiterlesen...

Trainer-Vorstellung - VfB-Coach Weinzierl: Kader ist besser als Platz 18. Der neue Trainer des VfB geht mit viel Optimismus in seine schwierige Aufgabe beim Traditionsverein. Im Mittelpunkt seiner Überlegungen steht ein Stürmer. Stuttgart Tabellenletzter? Das passt nicht, findet Markus Weinzierl. (Sport, 10.10.2018 - 12:54) weiterlesen...

Trainer-Vorstellung - Weinzierl: VfB-Aufgabe mit «Mut und Leidenschaft angehen». Das sagte der neue Trainer des Fußball-Bundesligisten am Mittwoch auf seiner ersten Pressekonferenz. Stuttgart - Markus Weinzierl will seine Aufgabe beim VfB Stuttgart «mit Mut und Leidenschaft angehen». (Sport, 10.10.2018 - 11:30) weiterlesen...