Fußball, Nations League

Berlin - Joachim Löw wird trotz der sportlichen Krise beim FC Bayern in den anstehenden Nations-League-Spielen gegen die Niederlande und Frankreich auf den Münchner Block setzen.

09.10.2018 - 13:38:06

Nations League - Bundestrainer Löw setzt trotz Krise auf Bayern-Spieler

«Ich weiß schon, welche Qualitäten diese Spieler auch haben. Es war in der Vergangenheit immer wieder mal so, dass Spieler im Verein nicht in der Topverfassung waren, bei der Nationalmannschaft dann trotzdem eine tolle Leistung gezeigt haben. Man wird es im Training sehen. Die Spieler sind auch erfahren genug, mit solchen Situationen umzugehen», sagte der Bundestrainer beim Treffpunkt der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in Berlin. Gleich sieben der 21 eingeladenen Akteure kommen von Bayern München.

Löws Team bereitet sich in der Hauptstadt auf die anstehenden brisanten Spiele in der Nations League am Samstag in den Niederlanden und drei Tage später in Paris vor. «Es sind auf jeden Fall zwei wichtige Spiele für uns», betonte der DFB-Chefcoach, der mit seinem Team in Amsterdam und Paris Teil zwei der WM-Wiedergutmachung angehen will. «Wir sind uns natürlich der Schwere der Spiele bewusst, wir spielen auswärts. Aber wir sind zuversichtlich. Wir haben alle Möglichkeiten, auch wenn ein paar Spieler abgesagt haben», sagte Löw.

Die Trainingstage bis zum Spiel gegen die aufstrebenden Niederländer will der Bundestrainer nutzen, um «uns gut einzustellen, vorzubereiten und die Spieler wieder ein bisschen aufzubauen. Und wenn man über Boateng, Hummels, Neuer und Müller redet - diese Spieler haben einfach auch viel Erfahrung. Sie können auch mal innerhalb von einer Woche eine ganz andere Leistung zeigen.»

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Münchner Krise - Keine Länderspiel-Therapie für die Bayern-Spieler. Seine vielen Auswahlspieler sollten bei den Nationalteams «Erfolgserlebnisse» sammeln. Pech gehabt: Bei Müller oder Lewandowski wuchs der Frust noch an. Und jetzt geht's beim FC Bayern in eine knackige Woche. Das hatte sich Niko Kovac ganz anders vorgestellt. (Sport, 17.10.2018 - 12:08) weiterlesen...

Sechs Niederlagen in den elf Fußball-Länderspielen 2018. Bundestrainer Joachim Löw konnte mit seinem Team vor den abschließenden Heimpartien im November gegen Russland und zum Abschluss der Nations League gegen die Niederlande nur drei Siege einfahren. Paris - Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat nach dem 1:2 gegen Frankreich am Dienstagabend in Paris von den bislang elf Länderspielen in diesem Jahr sechs verloren. (Politik, 17.10.2018 - 08:20) weiterlesen...

Große Rotation gegen Frankreich - Löw bringt fünf neue Spieler. Die Offensivakteure Leroy Sané und Serge Gnabry sowie die Abwehrspieler Niklas Süle, Thilo Kehrer und Nico Schulz beginnen am Abend im Stade de France. Sie ersetzen im Vergleich zum 0:3 in Amsterdam gegen die Niederlande Thomas Müller, Jonas Hector, Emre Can, Mark Uth und den verletzt abgereisten Jérôme Boateng. Defensiv scheint der Bundestrainer das System umzustellen auf eine Dreierkette, die durch die Außen Kehrer und Schulz sogar zu einer Fünferkette werden kann. Paris - Joachim Löw tauscht im Nations-League-Spiel gegen Fußball-Weltmeister Frankreich die halbe Startformation aus. (Politik, 16.10.2018 - 20:00) weiterlesen...

Nations League - Glorreicher Abend für Southgate: England entzaubert Spanien. Britische Medien schwärmen, Coach Gareth Southgate sieht einen wichtigen Schritt für die Three Lions. Spanien dagegen reagiert geschockt - nur für einen BVB-Stürmer gibt es Lob. Beim 3:2 in Sevilla hat die englische Fußball-Nationalmannschaft Spanien düpiert. (Sport, 16.10.2018 - 13:12) weiterlesen...

Nations League - Löw will gegen Frankreich das Spielglück erzwingen. Der «Ernst der Lage» ist den Spielern und auch dem Trainer bewusst. Welche Reaktion zeigt das Nationalteam nach dem 0:3 in Holland? Der Gegner im Stade de France ist der schwerstmögliche, der Weltmeister. (Politik, 16.10.2018 - 04:50) weiterlesen...

Fußball-Nationalteam gegen Weltmeister Frankreich gefordert. Nach dem 0:3 gegen die Niederlande geht Bundestrainer Joachim Löw mit seinem Team als Letzter der Gruppe B in die Partie. Es droht der Abstieg in die zweite Liga des Wettbewerbs. Bei einem Sieg wäre aber auch der Gruppensieg wieder möglich. Löw hat taktische und personelle Veränderungen für das Spiel in Paris angekündigt. Tabellenführer Frankreich ist inzwischen seit 14 Länderspielen ungeschlagen. Paris - Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft will in der Nations League heute gegen Weltmeister Frankreich unbedingt punkten. (Politik, 16.10.2018 - 01:14) weiterlesen...