Fußball, EM-Qualifikation

Berlin - DFB-Chef Reinhard Grindel fühlt sich mit seinen kritischen Aussagen zu Bundestrainer Joachim Löw missverstanden und hat eigene Fehler in der Causa um Thomas Müller und Co.

17.03.2019 - 11:26:06

Keine Kritik an Löw - DFB-Chef Grindel sieht eigene Versäumnisse. eingestanden.

«Meine im ZDF verbreitete Aussage, dass es klüger gewesen wäre, bereits am Dienstag im Rahmen einer Pressekonferenz die Wertschätzung für die Spieler deutlich zu machen und der Öffentlichkeit zu vermitteln, warum man jetzt einen anderen Weg gehen will, ist keine Kritik an Jogi Löw gewesen. Dem widerspreche ich mit allem Nachdruck», sagte Grindel der Deutschen Presse-Agentur.

Auch er habe am Tag der Ausmusterung von Müller, Mats Hummels und Jérôme Boateng aus der Fußball-Nationalmannschaft nicht sofort die richtigen Schlüsse gezogen. «Schließlich hätte ich selbst auch auf die Idee kommen können, eine solche Pressekonferenz anzuregen, als ich informiert wurde», sagte Grindel. Löw erläuterte erst zehn Tage später seine Beweggründe für den Verzicht auf die Ex-Weltmeister.

Wenige Stunden später hatte der DFB-Chef dann am Rande des Treffens des FIFA-Councils in Miami vor der TV-Kamera auch gesagt: «Wenn man das gleich gemacht hätte, wären, glaube ich, sehr viele Fragen beantwortet und damit sehr viele Missverständnisse vermieden worden.»

Als Kritik an Löw wollte der 57-Jährige dies aber nicht verstanden wissen. «Ich wollte auf eine entsprechende Frage hin deutlich machen, dass wir im DFB die Abläufe in dieser Sache selbstkritisch analysiert haben. Das darf nicht als Schuldzuweisung an irgendeine Person missinterpretiert werden», erläuterte er seine Sichtweise.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Zukunft des DFB-Teams - «Neue Zeitrechnung»: Löw richtet alles auf Holland aus. Nach den Debatten um seine Personalpolitik spricht der Bundestrainer von einer «neuen Zeitrechnung». Den Druck könne er aushalten. Für mögliche Rückschläge bittet Löw aber um Verständnis. Der erste Gradmesser heißt Holland. Joachim Löw will wieder über Fußball reden. (Sport, 19.03.2019 - 15:38) weiterlesen...

Test-Länderspiel - DFB-Elf ohne Gnabry gegen Serbien - Torwartfrage offen. «Er ist für morgen nicht eingeplant», sagte Bundestrainer Joachim Löw am Dienstag in Wolfsburg. Wolfsburg - Bayern-Profi Serge Gnabry wird der deutschen Fußball-Nationalmannschaft im Testspiel gegen Serbien nicht zur Verfügung stehen. (Sport, 19.03.2019 - 13:08) weiterlesen...

DFB-Elf ohne Gnabry gegen Serbien - Torwartfrage noch offen. «Er ist für morgen nicht eingeplant», sagte Bundestrainer Joachim Löw in Wolfsburg. Dort bestreitet die DFB-Elf am Mittwoch (20.45 Uhr/RTL) ihr erstes Länderspiel des Jahres. Gnabry fehlte zuletzt schon beim FC Bayern München wegen einer Erkältung. Wer gegen die Serben im Tor stehen wird, ließ Löw offen. «Da haben wir noch keine Entscheidung getroffen», sagte der Bundestrainer über das Duell zwischen Kapitän Manuel Neuer und Marc-André ter Stegen. Wolfsburg - Bayern-Profi Serge Gnabry wird der deutschen Fußball-Nationalmannschaft im Testspiel gegen Serbien nicht zur Verfügung stehen. (Politik, 19.03.2019 - 13:00) weiterlesen...

Nationalmannschaft - Löw wieder beim DFB-Team - Goretzka möchte Loch stopfen. Nach seiner Zahn-OP bleibt dem Bundestrainer nur eine Trainingseinheit, um das neuformierte Nationalteam auf das erste Länderspiel des Jahres einzustellen. Beim Gegner sind drei Profis dabei, die in der Liga für Aufsehen sorgen. Joachim Löw hat nicht viel Zeit. (Sport, 19.03.2019 - 05:02) weiterlesen...

Bundestrainer - Löw nach Zahn-Operation verspätet zum DFB-Start. Bei der ersten Ansprache an das Nationalteam vor dem Jahresstart spürte Oliver Bierhoff auch ohne den Bundestrainer: Es ist Zeit für ein «neues Kapitel». Heftige Zahnschmerzen haben eine pünktliche Anreise von Joachim Löw zur Nationalmannschaft verhindert. (Sport, 18.03.2019 - 18:51) weiterlesen...

Bundestrainer Löw nach Zahnoperation verspätet bei DFB-Auswahl. Wie der Deutsche Fußball-Bund mitteilte, wird Löw erst am Abend am Treffpunkt in Wolfsburg erwartet. Der 59-Jährige musste sich gestern einer Zahnoperation unterziehen. Die DFB-Auswahl trifft am Mittwoch in Wolfsburg im ersten Länderspiel des Jahres auf Serbien. Wolfsburg - Noch ohne Bundestrainer Joachim Löw muss die deutsche Fußball-Nationalmannschaft heute das erste Training vor den anstehenden Länderspielen bestreiten. (Politik, 18.03.2019 - 16:16) weiterlesen...