Fußball, Champions League

Berlin - Der türkische Fußball-Meister Besiktas Istanbul hat sich für das Achtelfinale der Champions League qualifiziert.

21.11.2017 - 20:00:06

Champions League - Remis gegen Porto: Besiktas für Achtelfinale qualifiziert. Den Türken reichte in der Gruppe G einen Spieltag vor Schluss gegen den FC Porto ein 1:1 (1:1).

Besiktas führt die Gruppe mit elf Punkten an. Porto folgt mit sieben Zählern. RB Leipzig (4 Punkte) muss später am Abend beim französischen Meister AS Monaco gewinnen, um seine Chance auf die K.o.-Runde zu wahren. Im Kampf um Platz zwei spielt Leipzig am letzten Spieltag zu Hause gegen Besiktas, Porto empfängt Monaco.

Felipe brachte den Gast aus Porto mit 1:0 in Führung (29.). Der Brasilianer Talisca glich mit seinem dritten Tor im laufenden Wettbewerb zum 1:1 aus (43.). Der Deutsch-Türke Cenk Tosun, der früher bei Eintracht Frankfurt unter Vertrag stand, hatte den Treffer perfekt vorbereitet.

In der Gruppe E trennten sich der russische Meister Spartak Moskau und Nk Maribor aus Slowenien 1:1 (0:0). Ze Luis erzielte das 1:0 für Moskau (82.). Jasmin Mesanovic glich für die Gäste zum 1:1 in der Nachspielzeit aus (90.+3).

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Bericht: Polizei ermittelt wegen Hass-Attacken gegen Karius. Man nehme solche Einträge sehr ernst, hieß es. Jedes Delikt werde untersucht. Der deutsche Torwart Karius hatte mit zwei schweren Fehlern zur 1:3-Niederlage der Reds gegen Real Madrid im Endspiel von Kiew beigetragen. Danach wurde der Keeper im Internet von einigen Nutzern beleidigt und bedroht. Liverpool - Nach Hass-Attacken in sozialen Netzwerken gegen Liverpool-Torhüter Loris Karius nach dem Champions-League-Finale hat die Polizei Ermittlungen aufgenommen. (Politik, 27.05.2018 - 20:56) weiterlesen...

Dauer-Champion - Kroos: Erst Urlaub, dann WM - Bierhoffs launige Ansage. Und das nächste Ziel wartet schon. «Normalerweise mache ich mir aus Zahlen nichts.» Aber diese Zahlen erfüllen Toni Kroos mit Stolz: Viermal Champions-League-Sieger, dreimal am Stück mit Real Madrid. (Unterhaltung, 27.05.2018 - 12:02) weiterlesen...

Albtraum-Auftritt - Keeper Karius vor schwerem Sommer in Liverpool. Der junge Keeper steht vor einer schweren Zukunft in Liverpool. Für Klopp nimmt der Final-Fluch gegen die abgezockten Königsklassen-Helden aus Madrid kein Ende. Loris Karius beschert dem FC Liverpool mit zwei schlimmen Fehlern eine fürchterliche Nacht in Kiew. (Sport, 27.05.2018 - 11:54) weiterlesen...

Champions League - Keeper Karius patzt: Real verlängert Klopps Final-Fluch. In einem nicht hochklassigen, aber dramatischen Champions-League-Endspiel verliert der FC Liverpool mit seinem deutschen Coach gegen die Seriensieger von Real Madrid. Den Königlichen halfen schon wieder Blackouts eines deutschen Torwarts. Jürgen Klopps Final-Fluch hält an. (Politik, 27.05.2018 - 09:33) weiterlesen...

Torwartfehler bei Liverpool - 1:3-Niederlage gegen Real. Und das auch wegen zweier schlimmer Patzer von Keeper Loris Karius. Mit einem schlampigen Abwurf hatte Karius Karim Benzema den Führungstreffer geradezu geschenkt, beim dritten Treffer ließ Karius einen Schuss von Gareth Bale durch die Finger flutschen. Cristiano Ronaldo löste nach dem Spiel Spekulationen über einen möglichen Abschied von Real aus. «Es war sehr schön, bei Real Madrid zu spielen», sagte er dem Sender beIN Sports. Kiew - 1:3 musste sich der FC Liverpool im Champions League-Finale Real Madrid geschlagen geben. (Politik, 27.05.2018 - 06:38) weiterlesen...

In TV-Interview: Ronaldo deutet Abschied von Real Madrid an. «Es war sehr schön, bei Real Madrid zu spielen», sagte der portugiesische Weltfußballer nach dem 3:1 gegen den FC Liverpool in Kiew im Interview des Senders beIN Sports. Der portugiesische Superstar fügte an: «Die Zukunft des Spielers ist in diesem Moment nicht wichtig. Kiew - Cristiano Ronaldo hat mit einer unerwarteten Aussage nach dem Champions-League-Sieg Spekulationen um einen möglichen Abschied von Real Madrid entfacht. (Politik, 27.05.2018 - 00:36) weiterlesen...