Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Fußball, Nationalmannschaft

Berlin - Der frühere Bayern-Vorstand Karl-Heinz Rummenigge blickt zuversichtlich auf das WM-Jahr 2022 mit dem neuen Bundestrainer Hansi Flick.

07.10.2021 - 07:12:10

Nationalmannschaft - Rummenigge zuversichtlich: Flick hat «Ruhe reingekriegt»

«Ich denke, er wird sich qualifizieren für Katar, das ist ja erstmal das Wichtigste. Und dann bin ich überzeugt, bei dem Ehrgeiz, den er hat, wird er da auch eine Mannschaft hinstellen, die nicht einfach sein wird zu schlagen», sagte Rummenigge bei einer Preisverleihung in Berlin.

Im Idealfall löst die DFB-Auswahl das Ticket für die Katar-WM (21. November bis 18. Dezember 2022) bereits in den anstehenden Qualifikationsspielen am Freitag in Hamburg gegen Rumänien und am Montag in Skopje gegen Nordmazedonien (beide 20.45 Uhr/RTL). Rummenigge (66) unterstrich die Bedeutung des «guten Starts» für Flick im September mit drei Siegen in drei Spielen ohne Gegentor. «Damit hat er Ruhe reingekriegt», betonte Rummenigge: «Damit hat die Mannschaft auch ein Stück Selbstvertrauen zurückbekommen.»

Spieler verstehen Flick

Die Spieler hätten zudem verstanden, was Flick von ihnen verlange und wolle. Die kommenden beiden Spiele würden eine «bisschen schwerer als die letzten drei» gegen Liechtenstein, Armenien und auf Island, befand Rummenigge: «Aber auf der anderen Seite ist die Mannschaft individuell qualitativ so gut besetzt, dass man sich eigentlich keine Sorgen machen muss.»

Flick leitet an diesem Donnerstag (ab 17.00 Uhr) das Abschlusstraining vor der Partie gegen Rumänien. Zuvor (12.30 Uhr) spricht der Bundestrainer während einer Pressekonferenz in der Hansestadt.

© dpa-infocom, dpa:211006-99-506018/4

@ dpa.de