Fußball, Bundesliga

Beim Tabellenletzten Köln plant Geschäftsführer Armin Veh die Zukunft.

16.04.2018 - 12:20:04

Gerüchte um Trainer - 1. FC Köln wartet auf Kiels Anfang. Kiels Trainer Markus Anfang soll zur neuen Saison die Profis des Bundesliga-Premierenmeisters übernehmen, heißt es.

Köln - Der 1. FC Köln will seine Planungen im Eiltempo vorantreiben.

Am Donnerstag kam die Bekanntgabe, dass Trainer Stefan Ruthenbeck die Profis des Bundesliga-Tabellenletzten nur bis zum Saisonende betreuen wird. Nur vier Tage später scheint dessen Nachfolge geklärt: Fußballlehrer Markus Anfang soll den Neuaufbau übernehmen und die Grundlagen für neue, positive Perspektiven am Geißbockheim schaffen.

«Es wird nicht so lange dauern» - mit diesen Worten hatte Kölns Sport-Geschäftsführer Armin Veh nach dem 1:2 bei Hertha BSC eine Lösung der Chefcoach-Causa angekündigt. Dabei läuft alles auf den beim Zweitliga-Dritten Holstein Kiel tätigen Anfang hinaus. Dem Vernehmen nach soll eine Ablösesumme für den 43 Jahre alten gebürtigen Kölner fällig werden, die zwischen 1,0 und 1,5 Millionen Euro liegen soll.

Geradezu gebetsmühlenartig legte Veh nun nach: «Wir werden die Entscheidung in dieser Personalie zeitnah bekanntgeben.» Das ist sinnvoll, weil ja auch die Verhandlungen mit den derzeitigen Kölner Spielern und möglichen Neuen vorangetrieben werden müssen - und das schon im Wissen, wer verantwortlicher Coach sein wird.

Aber es gibt auch das Gebot der Fairness: Der FC wird wohl kaum einen Kandidaten persönlich präsentieren, so lange dieser bei einem anderen Club in der Pflicht steht. Ergo dürfte es so kommen, dass der Ruthenbeck-Nachfolger erst nach dem Zweitliga-Saisonfinale am 13. Mai am Geißbockheim auftreten wird, sollte es sich um Anfang handeln.

Nach Medien-Spekulationen, Anfang werde in Köln binnen Kurzem in persona präsentiert, kam rasch ein Dementi aus Kiel. «Da ist nichts dran», sagte Holsteins Sport-Geschäftsführer Ralf Becker der Deutschen Presse-Agentur. «Wir sehen keinen Grund, uns zu irgendwelchen Spekulationen zu äußern.» Mit der Trainerdiskussion müsse der Verein leben, meinte Becker.

Nach Informationen des Kölner «Express» soll mit Anfang bereits ein Dreijahresvertrag ausgehandelt worden sein. Aus dem FC-Umfeld war allerdings zu vernehmen, ein Kontrakt sei noch nicht unterzeichnet. Anfang hat bei Holstein Kiel einen Vertrag bis 2019. Der gilt allerdings nur für die 2. Liga.

Der einstige Erstliga-Fußballer Anfang steht bereits seit dem vergangenen Herbst im Fokus der Kölner und galt schon vor Peter Stögers Aus und Ruthenbecks Amtsübernahme Anfang Dezember als Wunschkandidat.

Anfangs erfolgreiche Arbeit in Kiel machte ihn beim FC zum begehrten Mann: Er führte Holstein in die Zweite Liga. Und nach dem 30. Spieltag ist gar der Durchmarsch möglich: Als Dritter haben die Kieler vier Zähler Rückstand auf Tabellenführer Fortuna Düsseldorf. Mit einem Sieg gegen den 1. FC Nürnberg am kommenden Montag (20.30 Uhr) kann Kiel die Franken überholen und auf einen direkten Aufstiegsplatz rücken.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Hochkarätige Testspiele - FC Bayern startet USA-Reise - Tests gegen Juventus und Pep. Für die Mannschaft des neuen Trainers Niko Kovac stehen beim einwöchigen Trip zwei hochkarätige Testspiele an. In Philadelphia trifft der deutsche Fußball-Meister auf den neuen Cristiano-Ronaldo-Club Juventus Turin. München - Der FC Bayern München reist am Montag (8.30 Uhr) in die USA. (Unterhaltung, 23.07.2018 - 05:02) weiterlesen...

Hertha BSC: Auch Darida verpasst Saisonstart. Wie die Berliner mitteilten, muss der Tscheche wegen einer Anfang Juli erlittenen Verletzung komplett mit dem Training aussetzen. Im ersten Testspiel der Vorbereitung in Stahnsdorf hatte sich Darida bei einem Zweikampf das Knie verdreht und sich dabei ein Kochenmarksödem zugezogen. Wie lange Darida ausfallen wird, ist noch unklar. Berlin - Fußball-Bundesligist Hertha BSC muss nach Davie Selke zum Saisonstart auch ohne Vladimir Darida auskommen. (Politik, 22.07.2018 - 12:34) weiterlesen...

Keine Boateng-Garantie - Kovac besiegt Tuchel: «Nicht überbewerten». Der will Nationalspieler Boateng nach Paris locken. Etliche Stars fehlen am Wörthersee, trotzdem gibt es Fingerzeige vor der USA-Reise: Ein Debütant ist happy - und ein Flop punktet. Niko Kovac glückt im ersten Bayern-Spiel ein Prestigeerfolg gegen Thomas Tuchel. (Sport, 22.07.2018 - 09:40) weiterlesen...

Bayern besiegen PSG 3:1. Der deutsche Fußball-Meister besiegte in Klagenfurt den französischen Meister Paris Saint-Germain mit Neu-Coach Thomas Tuchel 3:1. Beide Mannschaften traten in Österreich ohne ihre WM-Teilnehmer an. Kovac und Tuchel mussten stattdessen zahlreiche Nachwuchsakteure aufbieten. Klagenfurt - Niko Kovac hat bei seinem Premierenspiel als Trainer des FC Bayern München einen Prestigeerfolg gefeiert. (Politik, 21.07.2018 - 19:48) weiterlesen...

Premierenspiel - Kovac feiert Erfolg gegen Tuchel - Bayern besiegen PSG 3:1. Der deutsche Fußball-Meister besiegte in Klagenfurt den französischen Meister Paris Saint-Germain mit Neu-Coach Thomas Tuchel 3:1 (0:1). Klagenfurt - Niko Kovac hat bei seinem Premierenspiel als Trainer des FC Bayern München einen Prestigeerfolg gefeiert. (Sport, 21.07.2018 - 18:14) weiterlesen...

Der Doc geht: Müller-Wohlfahrt hört als DFB-Arzt auf. Gegenüber der dpa bestätigte er seinen Rücktritt. Die WM in Russland war damit das letzte Turnier des 75-Jährigen. «Mull» ist der erste jahrelange Mitarbeiter aus dem Stab von Bundestrainer Joachim Löw, der nach dem historischen Vorrunden-Aus aufhört. Er habe 23 fantastische Jahre im Kreise des DFB mit großartigen Erfolgen und eindrucksvollen Erlebnissen gehabt, so Müller-Wohlfahrt. Er werde der Nationalmannschaft und dem DFB immer eng verbunden bleiben. München - Die Ära von Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt als Arzt der deutschen Fußball-Nationalmannschaft ist beendet. (Politik, 20.07.2018 - 18:22) weiterlesen...