Fußball, Bundesliga

Bayer Leverkusen hat eine langfristige Zusammenarbeit mit Fußball-Nationalspieler Julian Brandt vereinbart.

04.04.2018 - 11:36:06

Vertrag bis 2021 - Leverkusen verlängert Vertrag mit Nationalspieler Brandt. Der Kontrakt mit dem 21-Jährigen läuft nun bis 2021.

Leverkusen - Fußball-Nationalspieler Julian Brandt hat sich mit dem Bundesligisten Bayer Leverkusen auf eine langfristige weitere Zusammenarbeit geeinigt.

Bayer verlängerte den Vertrag mit dem auch von anderen Vereinen umworbenen 21-Jährigen bis zum 30. Juni 2021. Die bisherige Vereinbarung zwischen dem Champions-League-Anwärter und Olympia-Zweiten von 2016 lief bis 2019.

«Mit diesem Abschluss haben wir einen der begehrtesten deutschen Spieler überhaupt davon überzeugen können, mit uns den eingeschlagenen Weg weiterzugehen», kommentierte Bayer-Geschäftsführer Michael Schade die Personalie. «Im Werben um Julian gegen absolute Topkonkurrenz aus dem In- und Ausland zu bestehen, ist für uns ein großartiger Erfolg», betonte Schade.

Sportdirektor Rudi Völler bemerkte, die Vertragsverlängerung zeige «Julians Charakter, seinen großen Ehrgeiz und Mut». Dabei würdigte Völler, dass sich Brandt trotz einer Vielzahl anderer Möglichkeiten bei hochkarätigen europäischen Clubs erneut für Bayer entschieden habe.

Der gebürtige Bremer Brandt spielt seit der Rückrunde 2013/14 für die Werkself. «Ich fühle mich hier total wohl und ich sehe, dass hier etwas Supergroßes heranwächst», sagte Brandt. Das hätten erst kürzlich die Vertragsverlängerungen von Jonathan Tah und Lars Bender gezeigt.

«Die beiden sind genau wie ich davon überzeugt, mit dieser Mannschaft etwas erreichen zu können. Wir wollen Titel gewinnen. Und ich habe richtig Bock darauf, gemeinsam mit den anderen Jungs daran zu arbeiten und in diesem Team noch mehr Verantwortung zu übernehmen», sagte Brandt.

In der aktuellen Bundesligasaison erzielte Brandt für die Mannschaft von Trainer Heiko Herrlich sechs Tore. Insgesamt kommt Brandt bei 126 Erstligaeinsätzen für Bayer auf 24 Treffer.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Wolfsburger Abstiegskampf - Labbadia auf heikler Rettungsmission - Schwerer als beim HSV. Mit einem Sieg am Samstag kann er mit dem VfL Wolfsburg einen großen Schritt zur Rettung machen und seine alte Liebe HSV zugleich in die Zweitklassigkeit befördern. Doch der Bundesliga-Dino zuckt wieder. Es wird ein ganz besonderes Spiel für Bruno Labbadia. (Sport, 26.04.2018 - 11:14) weiterlesen...

Nationalkeeper - Heynckes zu Neuer-Comeback: «Spielt in dieser Saison noch». «Manu spielt in dieser Saison noch», sagte Heynckes dem «Kicker». München - Jupp Heynckes plant beim FC Bayern München noch in seiner Amtszeit als Trainer mit einem Comeback von Nationaltorhüter Manuel Neuer. (Sport, 26.04.2018 - 10:24) weiterlesen...

Medien: Bayer-Torwart Leno will Ausstiegsklausel anwenden. Dem Bericht zufolge hätten der 26-Jährige und sein Berater Lenos aktuellem Arbeitgeber Bayer Leverkusen bereits angekündigt, dass der Keeper «in diesem Jahr wahrscheinlich von seiner Ausstiegsmöglichkeit Gebrauch machen werde». Nach Angaben des Fachmagazins soll die für Leno festgeschriebene Ablösesumme rund 20 Millionen Euro betragen. Als neuer Verein des gebürtigen Schwaben ist vor allem Atlético Madrid im Gespräch. Leverkusen - Fußball-Nationaltorwart Bernd Leno steht nach Angaben der «Sport Bild» offenbar vor einem Wechsel in das Ausland. (Politik, 25.04.2018 - 12:46) weiterlesen...

Königsklasse - Mach's noch einmal Jupp - Bayern bereit für Real. Gegen Real und Ronaldo soll der bislang größte Triple-Schritt gelingen. «Es liegt was in der Luft», tönt Kapitän Müller. Das Gefühl von 2013 soll die Münchner tragen. Boateng freut sich auf ein besonderes Duell. Jetzt müssen die Bayern zeigen, wie gut sie wirklich sind. (Sport, 24.04.2018 - 15:12) weiterlesen...

Abschlusstraining des FC Bayern ohne Alaba. Der österreichische Fußball-Nationalspieler, der immer wieder Rückenprobleme hat, fehlte bei der Übungseinheit. Erste Option für die linke Verteidigerposition ist damit für das Hinspiel am Mittwoch der Brasilianer Rafinha. Auch der Spanier Juan Bernat stünde Trainer Jupp Heynckes als Alternative bei einem Alaba-Ausfall zur Verfügung. Corentin Tolisso trainierte dagegen nach seiner Schienbeinprellung mit der Mannschaft. München - Der FC Bayern München hat das Abschlusstraining für das Champions-League-Halbfinale gegen Real Madrid ohne David Alaba bestritten. (Politik, 24.04.2018 - 11:46) weiterlesen...

Champions League - Abschlusstraining des FC Bayern ohne Alaba. Der österreichische Nationalspieler, der immer wieder Rückenprobleme hat, fehlte bei der Übungseinheit auf dem Vereinsgelände auf dem Trainingsplatz. München - Der FC Bayern München hat das Abschlusstraining für das Champions-League-Halbfinale gegen Real Madrid ohne David Alaba bestritten. (Sport, 24.04.2018 - 11:28) weiterlesen...