Fußball, Bundesliga

Bayer Leverkusen hat eine langfristige Zusammenarbeit mit Fußball-Nationalspieler Julian Brandt vereinbart.

04.04.2018 - 11:36:06

Vertrag bis 2021 - Leverkusen verlängert Vertrag mit Nationalspieler Brandt. Der Kontrakt mit dem 21-Jährigen läuft nun bis 2021.

Leverkusen - Fußball-Nationalspieler Julian Brandt hat sich mit dem Bundesligisten Bayer Leverkusen auf eine langfristige weitere Zusammenarbeit geeinigt.

Bayer verlängerte den Vertrag mit dem auch von anderen Vereinen umworbenen 21-Jährigen bis zum 30. Juni 2021. Die bisherige Vereinbarung zwischen dem Champions-League-Anwärter und Olympia-Zweiten von 2016 lief bis 2019.

«Mit diesem Abschluss haben wir einen der begehrtesten deutschen Spieler überhaupt davon überzeugen können, mit uns den eingeschlagenen Weg weiterzugehen», kommentierte Bayer-Geschäftsführer Michael Schade die Personalie. «Im Werben um Julian gegen absolute Topkonkurrenz aus dem In- und Ausland zu bestehen, ist für uns ein großartiger Erfolg», betonte Schade.

Sportdirektor Rudi Völler bemerkte, die Vertragsverlängerung zeige «Julians Charakter, seinen großen Ehrgeiz und Mut». Dabei würdigte Völler, dass sich Brandt trotz einer Vielzahl anderer Möglichkeiten bei hochkarätigen europäischen Clubs erneut für Bayer entschieden habe.

Der gebürtige Bremer Brandt spielt seit der Rückrunde 2013/14 für die Werkself. «Ich fühle mich hier total wohl und ich sehe, dass hier etwas Supergroßes heranwächst», sagte Brandt. Das hätten erst kürzlich die Vertragsverlängerungen von Jonathan Tah und Lars Bender gezeigt.

«Die beiden sind genau wie ich davon überzeugt, mit dieser Mannschaft etwas erreichen zu können. Wir wollen Titel gewinnen. Und ich habe richtig Bock darauf, gemeinsam mit den anderen Jungs daran zu arbeiten und in diesem Team noch mehr Verantwortung zu übernehmen», sagte Brandt.

In der aktuellen Bundesligasaison erzielte Brandt für die Mannschaft von Trainer Heiko Herrlich sechs Tore. Insgesamt kommt Brandt bei 126 Erstligaeinsätzen für Bayer auf 24 Treffer.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Marketing, Spiele, Training - USA-Strapazen für die Marke FC Bayern. In Philadelphia und Miami sind Juventus Turin und Manchester City die Gegner. Für Boss Rummenigge ist die Werbetour im globalen Wettbewerb alternativlos. Der Trainer macht eine forsche Ankündigung. Den WM-Teilnehmern des FC Bayern bleibt die anstrengende USA-Reise erspart. (Sport, 23.07.2018 - 13:02) weiterlesen...

Hochkarätige Testspiele - FC Bayern startet USA-Reise - Tests gegen Juventus und Pep. Für die Mannschaft des neuen Trainers Niko Kovac stehen beim einwöchigen Trip zwei hochkarätige Testspiele an. In Philadelphia trifft der deutsche Fußball-Meister auf den neuen Cristiano-Ronaldo-Club Juventus Turin. München - Der FC Bayern München reist am Montag (8.30 Uhr) in die USA. (Unterhaltung, 23.07.2018 - 05:02) weiterlesen...

Hertha BSC: Auch Darida verpasst Saisonstart. Wie die Berliner mitteilten, muss der Tscheche wegen einer Anfang Juli erlittenen Verletzung komplett mit dem Training aussetzen. Im ersten Testspiel der Vorbereitung in Stahnsdorf hatte sich Darida bei einem Zweikampf das Knie verdreht und sich dabei ein Kochenmarksödem zugezogen. Wie lange Darida ausfallen wird, ist noch unklar. Berlin - Fußball-Bundesligist Hertha BSC muss nach Davie Selke zum Saisonstart auch ohne Vladimir Darida auskommen. (Politik, 22.07.2018 - 12:34) weiterlesen...

Keine Boateng-Garantie - Kovac besiegt Tuchel: «Nicht überbewerten». Der will Nationalspieler Boateng nach Paris locken. Etliche Stars fehlen am Wörthersee, trotzdem gibt es Fingerzeige vor der USA-Reise: Ein Debütant ist happy - und ein Flop punktet. Niko Kovac glückt im ersten Bayern-Spiel ein Prestigeerfolg gegen Thomas Tuchel. (Sport, 22.07.2018 - 09:40) weiterlesen...

Bayern besiegen PSG 3:1. Der deutsche Fußball-Meister besiegte in Klagenfurt den französischen Meister Paris Saint-Germain mit Neu-Coach Thomas Tuchel 3:1. Beide Mannschaften traten in Österreich ohne ihre WM-Teilnehmer an. Kovac und Tuchel mussten stattdessen zahlreiche Nachwuchsakteure aufbieten. Klagenfurt - Niko Kovac hat bei seinem Premierenspiel als Trainer des FC Bayern München einen Prestigeerfolg gefeiert. (Politik, 21.07.2018 - 19:48) weiterlesen...

Premierenspiel - Kovac feiert Erfolg gegen Tuchel - Bayern besiegen PSG 3:1. Der deutsche Fußball-Meister besiegte in Klagenfurt den französischen Meister Paris Saint-Germain mit Neu-Coach Thomas Tuchel 3:1 (0:1). Klagenfurt - Niko Kovac hat bei seinem Premierenspiel als Trainer des FC Bayern München einen Prestigeerfolg gefeiert. (Sport, 21.07.2018 - 18:14) weiterlesen...