Fußball, Champions League

Bayer Leverkusen geht mit Zuversicht in die Champions-League-Partie bei ZSKA Moskau.

22.11.2016 - 04:12:06

«Wollen den Dreier mitnehmen» - Bayer hofft in Moskau auf vorzeitigen Achtelfinaleinzug. Mit einem Sieg wäre ein vorzeitiger Einzug in die K.o.-Runde der Königsklasse möglich. Gelingt es, könnte der Werksclub sich voll auf die Bundesliga konzentrieren und Boden gut machen.

Moskau - Für Bayer Leverkusen würde ein vorzeitiger Einzug ins Achtelfinale der Champions League auch einen Schub für die Aufholjagd in der Bundesliga bringen.

«Wir haben nach dem Sieg bei Tottenham Hotspur alles in der eigenen Hand und eine gute Ausgangsposition», sagte Sportdirektor Rudi Völler vor der vorletzten Gruppenpartie am heutigen Dienstag (18.00 Uhr) bei ZSKA Moskau.

Ein Sieg allein reicht beim russischen Fußball-Meister aber nicht. Zugleich dürfte Tottenham bei der AS Monaco nicht gewinnen, damit der Werksclub nicht mehr von Platz zwei verdrängt werden könnte. Es wäre die siebte Teilnahme für Bayer an der K.o.-Runde der Königsklasse.

Doch ob nach der sportlichen Achterbahnfahrt in der bisherigen Saison überhaupt ein Erfolg in Moskau gelingt? In der Liga-Partie gegen den Sensations-Aufsteiger RB Leipzig konnte Bayer zuletzt eine Führung nicht in einen Sieg ummünzen und verlor noch mit 2:3. Im Hinspiel gegen Moskau schenkten die Leverkusener einen 2:0-Vorsprung her, die Partie endete 2:2. «Wir wollen diesmal über 90 Minuten konzentriert spielen und den Dreier mitnehmen», kündigte Abwehrchef Ömer Toprak an.

Obwohl gegen Leipzig individuelle Fehler wie der entscheidende Blackout von Nationalkeeper Bernd Leno zur Pleite führten, geriet Bayer-Trainer Roger Schmidt wegen seines ungezügelten Gegenpressings in die Kritik. Sportchef Völler hält das für falsch und verteidigte vor dem Abflug in die russische Hauptstadt den Coach. «Das Gerede von Spielstrategien und Matchplänen ist schick und in. Entscheidend für den Erfolg in den Spielen auf diesem Niveau sind aber die kleinen Fehler», meinte Völler. «Das hat mit Taktik nichts zu tun.»

Spieler wie Innenverteidiger Jonathan Tah übten nach der Niederlage gegen die Sachsen Selbstkritik («Wir waren einfach zu dumm»). «Einsicht ist der erste Weg zur Besserung», meinte Bayer-Clubchef Michael Schade und betonte: «Ich bin aber sicher, dass die Moral stimmt.»

Sollte der Achtelfinaleinzug schon in Moskau gelingen, könnte sich Bayer voll und ganz auf die Aufholjagd in der Bundesliga konzentrieren. «Es wird keine überragende Hinrunde mehr rauskommen, aber wir haben noch sechs Spiele, um zu punkten», sagte Schmidt. «Wir werden kämpfen, um noch einen guten Abschluss der Hinrunde hinzukriegen. Dass wir jetzt einen längeren Atem haben müssen, um am Ende auf einem der internationalen Plätzen zu stehen, ist klar.» Bayer rangiert derzeit auf Tabellenrang neun - mit bereits elf Punkten Rückstand auf den neuen Spitzenreiter aus Leipzig.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Champions League - Gutes Omen für Liverpool - Klopp bleibt nach 5:0 vorsichtig. Während Trainer Jürgen Klopp trotzdem zurückhaltend bleibt, sehen britische Medien den Auswärtssieg in Portugal als gutes Omen - für den Titelgewinn. Der FC Liverpool begeistert in der Champions League mit dem 5:0 beim FC Porto und steht damit schon fast im Viertelfinale. (Sport, 15.02.2018 - 13:08) weiterlesen...

3:1 gegen PSG - Vorteil Real: Ronaldo macht den Unterschied. Weil auf Superstar Cristiano Ronaldo wieder einmal Verlass ist, haben die Königlichen gute Chancen auf den Einzug ins Viertelfinale der Champions League im Gigantenduell gegen PSG. Liverpool-Coach Klopp kann für diese Runde praktisch fix planen. Real Madrid hat vorgelegt. (Sport, 15.02.2018 - 06:30) weiterlesen...

Champions League - Ronaldo trifft doppelt beim 3:1 - Kantersieg für Liverpool. Lange sieht es nach einem Unentschieden aus, doch dann schlägt der Titelverteidiger zu. Auch Jürgen Klopp hat Grund zur Freude. Das Kräftemässen der Superstars entscheidet Real Madrid gegen Paris Saint-Germain für sich. (Sport, 14.02.2018 - 22:46) weiterlesen...

Ronaldo schießt Real zum Hinspiel-Sieg gegen Paris Saint-Germain. Der Superstar der Königlichen erzielte im Estadio Santiago Bernabeu zwei Tore zum 3:1-Erfolg. In der 45. Minute verwandelte der Portugiese einen Foulelfmeter. Der deutsche Fußball-Nationalspieler Toni Kroos war zuvor von Giovani Lo Celso zu Fall gebracht worden. In der 83. Minute sorgte Ronaldo für die Führung, die der Brasilianer Marcelo drei Minuten später noch zum Endstand erhöhte. Arien Rabiot hatte den französischen Meister in der 33. Minute in Führung gebracht. Madrid - Titelverteidiger Real Madrid hat sich dank Cristiano Ronaldo im Spitzenduell des Champions-League-Achtelfinales gegen Paris Saint-Germain einen Vorteil erarbeitet. (Politik, 14.02.2018 - 22:42) weiterlesen...

FC Liverpool feiert Torfestival - Viertelfinale praktisch sicher. Porto - Trainer Jürgen Klopp hat mit dem FC Liverpool im Hinspiel beim FC Porto einen riesigen Schritt zum Erreichen des Viertelfinals in der Champions League gemacht. Die Reds setzten sich beim portugiesischen Spitzenclub mit 5:0 durch. Sadio Mané mit einem Dreierpack, Mohamed Salah nach einer tollen technischen Einlage und der frühere Hoffenheimer Roberto Firmino erzielten die Tore für die Engländer. Liverpools deutscher Torwart Loris Karius wurde nur wenig geprüft. Das Rückspiel findet am 6. März an der Anfield Road statt. FC Liverpool feiert Torfestival - Viertelfinale praktisch sicher (Politik, 14.02.2018 - 22:42) weiterlesen...

Champions League - CR7 gegen Neymar: «Giganten»-Duell in der Königsklasse. Und mit Superstar Neymar ein alter Bekannter aus der spanischen Liga. Auf dem Weg zum erhofften dritten Champions-League-Titel in Serie steht Real Madrid erstmal Paris Saint-Germain im Weg. (Sport, 14.02.2018 - 05:00) weiterlesen...