DFB, Nationalmannschaft

Als Teamchef holte er die Fußball-Nationalmannschaft einst schon einmal aus dem Stimmungstief.

19.01.2023 - 19:03:59

Bericht: DFB-Taskforce empfiehlt Völler-Rückkehr zum DFB. Gut 20 Jahre später soll Rudi Völler zur DFB-Auswahl zurückkehren.

Der frühere Teamchef Rudi Völler soll als Nachfolger von Oliver Bierhoff Teammanager der deutschen Fußball-Nationalmannschaft werden. Nach Informationen der «Bild»-Zeitung ist dies das Ergebnis einer Tagung der DFB-Taskforce mit Hans-Joachim Watzke, Bernd Neuendorf, Oliver Kahn, Karl-Heinz Rummenigge, Oliver Mintzlaff, Matthias Sammer und Völler selbst.

Sollte dieser Schritt auch offiziell verkündet werden, müssten die zuständigen Gremien des Deutschen Fußball-Bundes der Empfehlung für den 62-Jährigen noch zustimmen. Das DFB-Präsidium tagt in der kommenden Woche. Noch hat sich die DFB-Taskforce nicht offiziell geäußert.

Der frühere Weltmeister Völler, der im Sommer 2022 eigentlich in Fußball-Rente gegangen war, soll Teile der Aufgaben des früheren DFB-Direktors Bierhoff übernehmen. Dieser hatte den Verband nach dem WM-Vorrunden-Aus der DFB-Auswahl Ende vergangenen Jahres in Katar verlassen. Dem Vernehmen nach wird der DFB die weiteren Bierhoff-Bereiche auf mehrere Schultern verteilen. Für Völler steht die Auswahl von Bundestrainer Hansi Flick im Fokus.

Völler war im vergangenen Sommer als Geschäftsführer bei Bayer Leverkusen ausgeschieden. Bereits im Jahr 2000 war er in größter DFB-Not eingesprungen, damals sogar als Teamchef. Er führte die DFB-Auswahl ins WM-Finale 2002, nach dem Vorrunden-Aus bei der EM 2004 war Schluss. Für viele deutsche Fans gilt der Weltmeister von 1990, der auf eine enorm erfolgreiche Spielerkarriere zurückblicken kann, als Idol.

@ dpa.de