Fußball, WM

Aktuell geht Philipp Lahm in seiner Rolle als DFB-Botschafter für die Fußball-EM 2024 auf.

16.05.2018 - 05:18:05

Weltmeister-Kapitän - Bayern-Rückkehr bleibt Option für Lahm. Aber auch eine Rückkehr zu seinem Stammverein schließt der langjährige Bayern-Kapitän nicht aus.

München - Für den langjährigen Kapitän Philipp Lahm bleibt eine Rückkehr zum FC Bayern München eine Option für die Zukunft.

«Ich bin 34 Jahre alt. Ich habe hoffentlich noch viel vor mir in meinem Leben. Ich habe aktuell interessante Aufgaben, aber wie gesagt: Ich bin erst 34, ich kann mir das natürlich vorstellen», sagte Lahm im Interview der Deutschen Presse-Agentur.

Der gebürtige Münchner hat seine Profi-Karriere vor einem Jahr nach dem Gewinn seines achten Meistertitels beendet. Er war damals auch für die Position des Sportchefs im Gespräch, die beim deutschen Fußball-Rekordmeister seit dem Rückzug von Sportvorstand Matthias Sammer vakant war. Es kam jedoch am Ende zu keiner Übereinkunft mit der Bayern-Führung um den Vorstandsvorsitzenden Karl-Heinz Rummenigge, der Lahm umgarnt hatte, und Präsident Uli Hoeneß.

Lahm nennt rückblickend «verschiedene Auffassungen von der Tätigkeit, von Verantwortungsbereichen und von der Strukturierung der Verantwortlichkeiten» als Gründe für den gescheiterten Wechsel ins Münchner Management. Er wollte angeblich sofort Sportvorstand werden und nicht nur Sportdirektor. Diesen Posten hat inzwischen seit dem 1. August 2017 der ehemalige Bayern-Profi Hasan Salihamidzic (41) inne.

Lahm ist trotzdem in den großen Fußball zurückgekehrt. Er ist Botschafter für die deutsche EM-Bewerbung 2024 und wird auch zur DFB-Delegation bei der WM in Russland gehören. Er will - 18 Jahre nach der WM - wieder ein großes Turnier nach Deutschland holen. «Als Ehrenspielführer und Weltmeister will ich weiterhin Verantwortung im Fußball übernehmen», sagte Lahm.

Am 27. September wird die Europäische Fußball-Union (UEFA) über den EM-Gastgeber 2024 entscheiden. Einziger Mitbewerber ist die Türkei. Bei einem Zuschlag könnte Lahm auch anschließend eine EM-Rolle beim DFB spielen. Er habe viel Spaß und Freude an der aktuellen Aufgabe, sagte er dpa: «Wir werden sehen, wie das Team aussieht, wenn wir uns tatsächlich gegen die Türkei durchsetzen.»

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Torwartfrage - Neuer Nummer 1 oder nix: Löw mit zeitigem WM-Signal. Der Zeitpunkt der Verkündung überrascht. Champions-League-Sieger Kroos exportiert zusätzlichen WM-Optimismus ins Trainingscamp. Der Bundestrainer sorgt für die Nachricht des Wochenendes: Torwart Neuer wird als Nummer eins zur WM reisen - oder gar nicht. (Sport, 27.05.2018 - 12:38) weiterlesen...

Weltmeisterschaft in Russland - Kiefer Sutherland fiebert der Fußball-WM entgegen. Sein Herz schlägt für den klassischen Fußball. Ein Fest ist für ihn jedes Mal die Weltmeisterschaft. Einer Mannschaft drückt er dabei ganz besonders die Daumen. Mit American Football kann Kiefer Sutherland nichts anfangen. (Unterhaltung, 27.05.2018 - 12:12) weiterlesen...

Dauer-Champion - Kroos: Erst Urlaub, dann WM - Bierhoffs launige Ansage. Und das nächste Ziel wartet schon. «Normalerweise mache ich mir aus Zahlen nichts.» Aber diese Zahlen erfüllen Toni Kroos mit Stolz: Viermal Champions-League-Sieger, dreimal am Stück mit Real Madrid. (Unterhaltung, 27.05.2018 - 12:02) weiterlesen...

Löw: Wenn Neuer zur WM geht, dann als Nummer eins. Eppan - Joachim Löw hat Manuel Neuer eine Einsatzgarantie gegeben, falls der DFB-Kapitän nach achtmonatiger Wettkampfpause mit zur Fußball-WM reist. Auf die Frage, ob Neuer in Russland die Nummer eins sein werde, sagte der Bundestrainer in einem Interview der ARD-«Sportschau»: «Ja, das denke ich schon. Das war Manuel bislang immer.» «Wenn wir uns entscheiden, ihn dann auch mitzunehmen und er wirklich auch gesund ist. Und er selber das Gefühl hat, in guter Verfassung zu sein, dass alle Abläufe stimmen», ergänzte Löw. Eine Entscheidung muss Löw bis zum 4. Juni treffen. Löw: Wenn Neuer zur WM geht, dann als Nummer eins (Politik, 26.05.2018 - 16:48) weiterlesen...

Boateng braucht Geduld - DFB-Team startet nächste Woche WM-Feinschliff Eppan - Joachim Löw will in der kommenden Woche in der WM-Vorbereitung mit dem taktischen Feinschliff beginnen. (Sport, 26.05.2018 - 15:18) weiterlesen...

WM-Vorbereitung - Garantie für Neuer - Löw: Wenn er zur WM geht, spielt er. Noch muss er allerdings einige Bedingungen erfüllen. Ersatzmann ter Stegen steht bereit. Der Bundestrainer legt sich fest: Kapitän Neuer wird in Russland garantiert im Tor stehen, wenn er in den nächsten Tagen seine Wettkampftauglichkeit nachweisen kann. (Sport, 26.05.2018 - 15:14) weiterlesen...