Fußball, Bundesliga

21. Spieltag - Das wird am Samstag wichtig in der Fußball-Bundesliga

03.02.2018 - 04:58:04

21. Spieltag - Das wird am Samstag wichtig in der Fußball-Bundesliga. Drei Topmannschaften bekommen es mit Abstiegskandidaten zu tun. Am Abend steht ein Kampf um die Champions-League-Plätze an. Vorher gibt es am 21. Spieltag der Fußball-Bundesliga in Wolfsburg ein brisantes Debüt und ein Wiedersehen.

Berlin - Der umstrittene neue VfB-Stuttgart-Coach Tayfun Korkut hofft ein glückliches Debüt. Für Bayern München, den FC Schalke 04 und Bayer Leverkusen wäre alles andere als ein Sieg eine Enttäuschung. Das Wichtigste zu den sechs Samstagspartien des 21. Bundesliga-Spieltags:

BRISANT: Viele Stuttgarter Fans sind sauer, dass der Aufstiegsheld Hannes Wolf durch Korkut ersetzt wurde. Der Ex-Trainer von Leverkusen, Kaiserslautern und Hannover steht zudem gleich vor einer Herausforderung: Die auswärtsschwachen Schwaben müssen am Samstag (15.30 Uhr) beim VfL Wolfsburg antreten, der sich unbedingt weiter von der Abstiegsregion und dem VfB distanzieren will. Stuttgarts Mario Gomez trifft dabei erstmals auf sein Ex-Team, das er kurz vor Weihnachten überraschend verließ.

Interessant ist auch, ob 1899 Hoffenheim seinen Negativtrend beenden kann. Der Vorjahrs-Vierte hat seit vier Partien nicht mehr gewonnen und ist derzeit nur Neunter. Leicht wird es für das Team von Trainer Julian Nagelsmann nicht: Es muss auswärts bei Hertha BSC ran.

DAVID GEGEN GOLIATH: In drei Partien sind die Rollen klar verteilt. Die Topclubs FC Schalke 04, Bayer Leverkusen und FC Bayern bekommen es mit Gegnern aus dem Tabellenkeller zu tun. Die Münchner spielen beim FSV Mainz, der 30 Punkte weniger hat als der Rekordmeister. Schalkes Kontrahent ist Werder Bremen, das auf dem Relegationsrang steht und in diesem Jahr noch nicht gewinnen konnte. Unangenehmer ist Leverkusens Aufgabe: Das Team von Trainer Heiko Herrlich spielt beim SC Freiburg, der zuletzt in starker Form war.

TOPSPIEL: Ab Abend (18.30 Uhr) geht es um die Champions-League- Ränge. Vizemeister RB Leipzig tritt bei Borussia Mönchengladbach an, das nur einen Punkt weniger hat als die Sachsen. Gladbach hat allerdings große Personalprobleme. Neben Offensivspieler Raffael fallen acht weitere Profis aus. Die Gäste müssen weiter ohne Emil Forsberg auskommen, Naby Keita sollte hingegen wieder fit sein. Ob Leihspieler Ademola Lookman gleich sein Debüt gibt, ist unklar.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Trainer-Transfer - Nagelsmann schließt vorzeitigen Wechsel nach Leipzig aus Sinsheim - Trainer Julian Nagelsmann hat einen vorzeitigen Wechsel von 1899 Hoffenheim zu RB Leipzig ausgeschlossen. (Sport, 23.06.2018 - 11:42) weiterlesen...

Ausstiegsklausel - Nagelsmann verlässt Hoffenheim - Ab 2019 Coach in Leipzig. Nach den vielen Spekulationen über seinen Weggang von 1899 Hoffenheim ging er nun in die Offensive. Der 30-jährige Trainer kündigte an, nach Saisonende zum Bundesliga-Konkurrenten RB Leipzig zu wechseln. Julian Nagelsmann sorgt für klare Verhältnisse. (Sport, 21.06.2018 - 19:20) weiterlesen...

RB Leipzig bestätigt: Nagelsmann übernimmt ab Sommer 2019. Wie der Fußball-Bundesligist am Donnerstag mitteilte, erhält er einen Vertrag bis 2023. Offen ist noch, wer in der kommenden Saison Coach bei den Sachsen und damit Nachfolger von Ralph Hasenhüttl wird. Leipzig - Julian Nagelsmann wird ab Sommer 2019 neuer Trainer bei RB Leipzig. (Politik, 21.06.2018 - 18:20) weiterlesen...

Nagelsmann verlässt 1899 Hoffenheim - Ab 2019 Coach in Leipzig. Wie die Kraichgauer mitteilten, machte der 30-Jährige von einer Ausstiegsklausel Gebrauch. Der Kontrakt von Nagelsmann, der seit neun Jahren bei der TSG und seit fast zweieinhalb Jahren dort Chefcoach ist, lief ursprünglich noch bis Sommer 2021. «Es war mir wichtig, früh für klare Verhältnisse zu sorgen», sagte Nagelsmann in der TSG-Mitteilung. Sinsheim - Trainer Julian Nagelsmann verlässt den Fußball-Bundesligisten 1899 Hoffenheim zum Ende der Saison 2018/19 und wechselt nach dpa-Informationen zum Ligakontrahenten RB Leipzig. (Politik, 21.06.2018 - 18:18) weiterlesen...

Bundesliga - Nagelsmann verlässt Hoffenheim - Ab 2019 Coach in Leipzig. Was der umworbene Coach danach machen wird, ist noch unbekannt. Er soll zum Ligakontrahenten RB Leipzig wechseln. Überraschung während der Fußball-WM: Hoffenheim-Trainer Julian Nagelsmann verlässt den Club in einem Jahr. (Sport, 21.06.2018 - 18:10) weiterlesen...

Bundesliga - Coach Nagelsmann wechselt 2019 von Hoffenheim nach Leipzig Leipzig - Trainer Julian Nagelsmann wechselt nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur im Sommer 2019 vom Fußball-Bundesligisten 1899 Hoffenheim zum Ligakonkurrenten RB Leipzig. (Sport, 21.06.2018 - 18:00) weiterlesen...