Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Fußball, 2. Bundesliga

2. Liga - Nürnberg und St. Pauli trennen sich von ihren Trainern

29.06.2020 - 17:16:10

2. Liga - Nürnberg und St. Pauli trennen sich von ihren Trainern. In Franken hoffen sie auf den letzten rettenden Impuls, in Hamburg bahnte sich das Ende irgendwie an. Jens Keller muss beim 1. FC Nürnberg gehen, Jos Luhukay ist kein Trainer mehr auf St. Pauli.

  • Jens Keller - Foto: Alexander Hassenstein/getty/Pool/dpa

    Jens Keller ist nicht mehr Trainer des 1. FC Nürnberg. Foto: Alexander Hassenstein/getty/Pool/dpa

  • Trennung - Foto: Swen Pförtner/dpa

    Jos Luhukay muss als Trainer beim FC St. Pauli gehen. Foto: Swen Pförtner/dpa

Jens Keller - Foto: Alexander Hassenstein/getty/Pool/dpaTrennung - Foto: Swen Pförtner/dpa

Nürnberg - Gleich zwei Fußball-Zweitligisten haben sich einen Tag nach dem letzten Spieltag von ihren Trainern getrennt. Besonders pikant: In Jens Keller traf es den Coach des 1. FC Nürnberg, dem das Abrutschen von der Bundesliga in die dritte Liga droht.

Der «Club» muss sich in der Abstiegsrelegation am 7. und 11. Juli gegen den Tabellendritten der dritten Liga behaupten. Gerettet, aber hinter den Erwartungen zurück blieb der FC St. Pauli: Der Kiez-Club beendete die Zusammenarbeit mit Trainer Jos Luhukay, der einen Vertrag mit Gültigkeit bis zum 30. Juni 2021 hatte.

Wer sein Nachfolger wird, wollen die Verantwortlichen in der Sommerpause entscheiden. Dass der 57-Jährige nicht mehr weitermachen darf, kam aber nicht überraschend. Luhukay musste zum einen das sportlich enttäuschende Abschneiden mit dem 14. Tabellenrang verantworten, zudem sorgte der Niederländer mit taktischen und personellen Entscheidungen sowie öffentlichen kritischen Aussagen für Unruhe.

In Nürnberg erhoffen sie sich durch das Ende des Engagements von Keller den nötigen Impuls für die beiden Spiele um den Verbleib in der zweiten Liga. Michael Wiesinger soll die Mannschaft dann als Chefcoach und Marek Mintal als dessen Assistent betreuen, teilte der Verein am Montag mit. Die beiden seien die einzige sinnvolle Lösung. «Beide kennen die Mannschaft, das Umfeld und können ohne Eingewöhnung direkt loslegen», sagte Sportvorstand Robert Palikuca.

Keller war im November als Nachfolger von Damir Canadi zum FCN gekommen. Dem sogar mit Aufstiegsambitionen in die Saison gestarteten Traditionsverein aber konnte er nicht zum Erfolg verhelfen. Nach der Corona-Pause gewann er nur eines von neun Spielen. Am Sonntag spielte Nürnberg 1:1 in Kiel - mit einem Sieg hätte die Rettung geklappt. Der gebürtige Stuttgarter holte in 21 Spielen nur fünf Siege und acht Remis und damit einen noch schlechteren Punkteschnitt als Canadi.

© dpa-infocom, dpa:200629-99-607569/4

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Relegation - Trümpfe für Nürnberg - kuriose Statistik für Ingolstadt. Der 1. FC Nürnberg will die Rettung in der 2. Fußball-Bundesliga perfekt machen. In der Relegation haben die Franken vor dem Rückspiel eine gute Ausgangslage. Eine bemerkenswerte Statistik könnte dem FC Ingolstadt aber Mut machen. Relegation - Trümpfe für Nürnberg - kuriose Statistik für Ingolstadt (Sport, 11.07.2020 - 08:14) weiterlesen...

2. Liga - 1. FC Nürnberg vor Relegations-Rettung. Die Nürnberger Ausgangslage ist blendend, personell spricht auch viel für den «Club». Von einer Vorentscheidung in der Relegation um die 2. Liga aber will Coach Wiesinger nichts wissen. Er warnt vor Ingolstadt - die erschöpften Gastgeber wollen im Rückspiel das «Wunder». 2. Liga - 1. FC Nürnberg vor Relegations-Rettung (Sport, 10.07.2020 - 13:30) weiterlesen...

2. Liga - Nürnberg will vor Relegations-Rückspiel wachsam bleiben Nürnberg - Trotz eines 2:0 im Hinspiel fürchtet Nürnbergs Trainer Michael Wiesinger im Rückspiel der Relegation beim FC Ingolstadt keine Überheblichkeit bei seinen Spielern. (Sport, 10.07.2020 - 11:28) weiterlesen...

Relegations-Hinspiel - Nürnberger Torheld: Wiesingers Coup mit Nürnberger. Im März wird Fabian Nürnberger positiv auf das Coronavirus getestet. Der Jungprofi erkrankt zum Glück nicht schwer. Beim Kampf des 1. FC Nürnberg gegen den Drittliga-Absturz trumpft er nun in neuer Rolle auf. Relegations-Hinspiel - Nürnberger Torheld: Wiesingers Coup mit Nürnberger (Sport, 08.07.2020 - 11:54) weiterlesen...

Nach Klassenerhalt - «Kein «Weiter so»»: Werder vor schonungsloser Analyse. Werder Bremen steht vor wegweisenden Tagen. Der Klassenerhalt ist geschafft, aber die sportlichen Probleme sind noch nicht gelöst. (Sport, 08.07.2020 - 10:47) weiterlesen...

Relegations-Hinspiel - 1. FC Nürnberg: Wiesingers Schachzug mit Nürnberger. Der Trainer des Gegners gibt aber noch nicht auf. Tomas Oral will «zurückschlagen». Michael Wiesingers Ideen gehen beim Nürnberger Hinspielsieg in der Relegation auf - besonders die mit dem Matchwinner. (Sport, 08.07.2020 - 10:47) weiterlesen...