Fußball, 2. Bundesliga

2:1-Heimsieg gegen Bochum

18.12.2017 - 22:30:05

2. Liga - St. Pauli beendet lange Sieglos-Serie - 2:1 gegen Bochum

Hamburg - Mit dem letzten Aufgebot hat der FC St. Pauli seine Negativserie in der 2. Fußball-Bundesliga beendet. Nach zuletzt acht Spielen ohne Sieg gewann der Kiezclub am Montagabend sein Heimspiel gegen den VfL Bochum knapp, aber verdient mit 2:1 (1:0) und verbesserte sich in der Tabelle auf den zehnten Platz.

Vor 29 005 Zuschauern im Millerntor-Stadion erzielten Lasse Sobiech (34. Minute) und Jan-Marc Schneider (49.) die Tore für die Hanseaten. Die Gäste, für die Lukas Hinterseer (75.) traf, mussten sich nach zuvor sechs Spielen ohne Niederlage wieder einmal geschlagen geben. Bochums Anthony Losilla sah Gelb-Rot (89./wiederholtes Foulspiel).

Zu ihrem Glück konnten die ohnehin dezimierten Hanseaten, denen acht verletzte und ein gesperrter Feldspieler fehlten, auf Abwehrchef Sobiech zurückgreifen. Der lange Innenverteidiger hatte wegen einer Verhärtung der Muskulatur am Beckenkamm fast die ganze Woche über pausiert und erst am Spieltag sein Okay für einen Einsatz gegeben.

Nach einer Freistoßflanke legte Bochums Danilo dem St. Pauli-Kapitän den Ball unfreiwillig auf - und der vollendete mit links. Sechs Minuten später wäre Sobiech beinahe zum zweiten Mal erfolgreich gewesen, doch sein Kopfball ging an die Latte (40.).

Nach dem Wechsel musste zunächst St. Paulis Keeper Robin Himmelmann gegen Stefano Celozzi klären (48.). Im Gegenzug war es dann nach einem glänzenden Steilpass von Cenk Sahin Stürmer Schneider, der einen Konter im eigenen Stadion konsequent zum 2:0 abschloss. In der Schlussphase verpasste zunächst Sami Allagui (73.) frei vor dem Tor das 3:0, ehe es Hinterseer noch einmal spannend machte. Am Ende aber durften die Kiezkicker in Überzahl jubeln.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Relegationserfolg - Erzgebirge Aue bejubelt Bertram - und sich selbst. Torschütze Sören Bertram kann sich an den Jubel nicht mehr erinnern. Partyzeit im Erzgebirge: Nach dem erlösenden Ligaverbleib feiert der FCE mit seinen Fans. (Sport, 23.05.2018 - 07:30) weiterlesen...

Aue bleibt in der 2. Fußball-Bundesliga durch 3:1 gegen KSC. Fußball-Bundesliga gesichert und den Aufstieg des Karlsruher SC verhindert. Im Relegations-Rückspiel setzten sich die Sachsen am Abend gegen die Badener mit 3:1 durch, im Hinspiel hatten sich beide Teams 0:0 getrennt. Während der Zweitliga-16. Aue den dritten Gang in die Drittklassigkeit nach 2008 und 2015 verhindern konnte, verpasste der Drittliga-Dritte Karlsruhe nach dem Abstieg vor einem Jahr die direkte Rückkehr. Aue - Der FC Erzgebirge Aue hat sich dank eines Dreierpacks von Sören Bertram den Verbleib in der 2. (Politik, 22.05.2018 - 20:46) weiterlesen...

Relegation - Aue dank Bertram-Dreierpack gegen KSC weiter Zweitligist. Aue hat es geschafft. Die Mannschaft, die durch ein nicht anerkanntes Tor in die Relegation musste, bleibt in der 2. Liga. Der FCE feiert einen 3:1-Sieg gegen den KSC - alle drei Tore schießt ein Mann - zuletzt hatte dieser am neunten Spieltag getroffen. Relegation - Aue dank Bertram-Dreierpack gegen KSC weiter Zweitligist (Sport, 22.05.2018 - 20:14) weiterlesen...

«Sport Bild»: Holstein Kiel holt Trainer Walter. «Wir kommentieren keine Spekulationen», teilte der Verein dazu auf Anfrage mit. Einen Tag zuvor hatte der Zweitliga-Dritte das Relegations-Rückspiel gegen den Erstliga-16. VfL Wolfsburg mit 0:1 verloren. Es war das letzte Spiel für Anfang als Cheftrainer der Kieler. Er wechselt zur neuen Saison zum Bundesliga-Absteiger 1. FC Köln. Der Walter betreute in der abgelaufenen Spielzeit die U23 des FC Bayern München. Kiel - Fußball-Zweitligist Holstein Kiel hat nach Informationen der «Sport Bild» Tim Walter als Nachfolger für den scheidenden Trainer Markus Anfang verpflichtet. (Politik, 22.05.2018 - 14:48) weiterlesen...

Nach Relegations-Rückspiel - Ungerechte Relegation? Kiel klagt - Wolfsburg will vergessen. Kann ein Zweitligist einen Erstligisten überhaupt noch in der Relegation bezwingen? Die Kieler zweifeln. Die Wolfsburger wollen nur noch vergessen - und schließen gleich die erste Personalie ab. Es bleibt alles beim Alten: Wolfsburg oben, Kiel unten. (Sport, 22.05.2018 - 13:36) weiterlesen...

Relegations-Rückspiel - Holstein-Trainer: «Wolfsburg eine Nummer zu groß für uns». Der VfL Wolfsburg bleibt in der Bundesliga, Holstein Kiel in der 2. Liga. Die Sieger wollen aber nicht feiern, die Verlierer nicht nur trauern. Am Ende gibt es nicht nur höfliche Worte. Relegations-Rückspiel - Holstein-Trainer: «Wolfsburg eine Nummer zu groß für uns» (Sport, 22.05.2018 - 07:22) weiterlesen...