Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Eishockey, WM

Riga - Die Top-Nation Kanada spielt bei der Eishockey-WM am Sonntag (19.15 Uhr / Sport1) etwas überraschend um den Titel.

05.06.2021 - 15:54:06

Halbfinal-Sieg gegen die USA - Nach schwacher Vorrunde: Kanada im Finale der Eishockey-WM

Der 26-malige Weltmeister gewann in Riga das Prestigeduell mit den USA mit 4:2 (1:1, 0:1, 2:1) und zog damit ins Endspiel ein. Damit wären die in der Gruppe nur viertplatzierten Kanadier Gegner der deutschen Nationalmannschaft, sollte diese an diesem Samstag (17.15 Uhr/Sport1) in ihrem ersten WM-Halbfinale seit elf Jahren den Titelverteidiger Finnland bezwingen. Im Falle einer Niederlage würde die Auswahl von Bundestrainer Toni Söderholm gegen die USA um die Bronzemedaille spielen.

Mit einem Doppelpack war NHL-Stürmer Andrew Mangiapane von den Calgary Flames entscheidender Spieler für Kanada (25. Minute/41.), um den Erfolgslauf der USA zu stoppen. Früh hatte zudem Brandon Pirri von den Chicago Blackhawks (3.) die Führung erzielt. Justin Danforth 24 Sekunden vor Schluss sorgte mit einem Treffer ins leere Tor für die Entscheidung.

Überraschend kommt der Final-Einzug, weil die Kanadier historisch schlecht mit drei Niederlagen in die Weltmeisterschaft gestartet waren, darunter war auch ein 1:3 gegen Deutschland gewesen. Erst danach steigerten sich die Kanadier, wurden in der Vorrundengruppe aber nur Vierter und erreichte nur dank deutscher Schützenhilfe das Viertelfinale. Mit einem Final-Sieg am Sonntag würde Kanada mit Rekordweltmeister Russland gleichziehen.

Die USA war in der deutschen Vorrundengruppe Erster geworden und hatten zuvor nur gegen Finnland im ersten Spiel eine Niederlage kassiert. Die Tore der beiden NHL-Profis Colin Blackwell (18.) und Sasha Chmelevski (44.) waren für die Titelchance aber zu wenig.

© dpa-infocom, dpa:210605-99-874460/3

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Eishockey-Nationalmannschaft - «Komplexe abgelegt»: DEB-Team sieht sich in der Weltspitze. Doch es drohen Gefahren. Strukturell stehen wichtige Monate bevor. Klappt die Etablierung in der Eishockey-Weltspitze nun? Spieler und Trainer sind nach dem nur knapp verpassten WM-Finale zuversichtlich. (Sport, 07.06.2021 - 13:00) weiterlesen...

Eishockey - Söderholm nach WM: Aktueller DEB-Kader mit Bonus für Olympia. Nach den Erfahrungen in Riga sind die NHL-Spieler nicht per se gesetzt. Auch die Stars wie Draisaitl und Grubauer müssen sich einfügen. Nach dem vierten Platz bei der Eishockey-WM in Lettland denkt Bundestrainer Söderholm schon an Olympia 2022 in Peking. (Sport, 07.06.2021 - 07:24) weiterlesen...

Eishockey - Nach historisch schwachem Start: Kanada triumphiert bei WM. Kanada kürt sich in Riga überraschend zum Champion. Nur dank deutscher Schützenhilfe hatte es für die Kanadier mit dem Einzug ins Viertelfinale geklappt. Die deutsche Nationalmannschaft hat den Eishockey-Weltmeister in der Vorrunde noch besiegt. (Sport, 06.06.2021 - 22:10) weiterlesen...

Eishockey - Tränen statt Medaille: Starke WM endet mit Lehrstunde. Frustriert mussten sie zum WM-Abschluss zusehen, wie die US-Profis die Bronzemedaille feiern. Insgesamt war das Turnier in Lettland dennoch ein Erfolg. Das hatten sich die deutschen Eishockey-Nationalspieler ganz anders vorgestellt. (Politik, 06.06.2021 - 18:32) weiterlesen...

Eishockey-Team verpasst erste WM-Medaille seit 68 Jahren. Damit verpasste die Auswahl von Bundestrainer Toni Söderholm die erste WM-Medaille seit 68 Jahren. Riga - Deutschlands Eishockey-Nationalteam hat bei der Weltmeisterschaft in Riga das Spiel um Platz drei gegen die USA mit 1:6 verloren. (Politik, 06.06.2021 - 16:30) weiterlesen...

Eishockey-Weltmeisterschaft - Halbfinal-Frust wegstecken: DEB-Team will WM-Bronze holen Dann eben Bronze! Eine große Chance auf das WM-Finale ließ das deutsche Eishockey-Nationalteam ungenutzt. (Sport, 06.06.2021 - 04:42) weiterlesen...