Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Basketball, NBA

Phoenix - Nationalspieler Dennis Schröder und die Los Angeles Lakers haben sich in den Playoffs der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA mit einem Erfolg zurückgemeldet und in der Best-of-Seven-Serie gegen die Phoenix Suns ausgeglichen.

26.05.2021 - 08:04:11

Basketball - NBA-Playoffs: Lakers gleichen aus - Mavericks erhöhen

Der Meister gewann auswärts mit 109:102. Die erste Partie hatte Phoenix 99:90 gewonnen. Um weiterzukommen, sind vier Siege notwendig. Neben Schröder, der 24 Punkte auflegte, spielten auch Anthony Davis (34 Punkte) und LeBron James (23) stark.

Den entscheidenden Vorsprung erspielte sich Los Angeles vor fast 12.000 Zuschauern mit einem 10:1-Lauf kurz nach dem Seitenwechsel, als Schröder einen Korbleger zum 63:48 verwandelte. Es war der größte Vorsprung, den sich die körperlich überlegenen Lakers während der Begegnung erarbeiten konnten.

Dallas stark, Strafe für Porzingis

Mit 2:0 führen die Dallas Mavericks gegen die Los Angeles Clippers. Das Team um den Würzburger Maximilian Kleber gewann auch Spiel zwei in Kalifornien. Beim 127:121 führte Luka Doncic sein Team mit 39 Punkten zum Sieg. Kleber durfte von Beginn an spielen und steuerte 13 Punkte bei.

Im Vorfeld der Partie war Mavericks-Profi Kristaps Porzingis mit einer Strafe in Höhe von 50.000 US-Dollar belegt worden, nachdem er unerlaubt einen Nachtclub besucht und dadurch gegen das Gesundheits- und Sicherheitsprotokoll der Liga verstoßen hatte. Mitspielen durfte er dennoch.

Außerdem erhöhten die Brooklyn Nets auf 2:0 gegen die Boston Celtics. Beim ungefährdeten 130:108 kamen alle Spieler der Hausherren, die in der Anfangsformation standen, auf zweistellige Punktewerte.

© dpa-infocom, dpa:210526-99-742997/3

@ dpa.de