Basketball, Bundesliga

München - s.Oliver Würzburg hat durch ein 84:76 (33:47) beim FC Bayern München für eine Überraschung in der Basketball-Bundesliga gesorgt.

13.10.2017 - 22:14:05

Spiel gedreht - Würzburg überrascht nach Aufholjagd Bayerns Basketballer

Das Team des früheren Bayern-Trainers Dirk Bauermann drehte nach dem Seitenwechsel einen 22-Punkte-Rückstand auch dank des starken Robin Benzing, der an alter Wirkungsstätte mit 19 Zähler in der zweiten Halbzeit überragte.

«Es kommt darauf an, wie man Spiele beendet, nicht beginnt. Das haben wir sehr gut gemacht», erklärte Coach Bauermann. Nationalmannschafts-Kapitän Benzing ergänzte: «Nach der Pause haben wir den Respekt abgelegt, hart gespielt und gezeigt, dass wir eine gute Mannschaft haben. Während Würzburg mit vier Siegen weiter ungeschlagen bleibt, verlor Titelanwärter FC Bayern erstmals in dieser Saison.

medi Bayreuth gewann im zweiten Top-Duell in einem ebenfalls turbulenten Match bei den EWE Baskets Oldenburg mit 89:88 (41:37) und kletterte auf Rang zwei. Bayreuth dominierte die Partie vor der Pause und führte teilweise mit zehn Punkten Vorsprung. Oldenburg ging dagegen nach einem 19:0-Lauf mit 66:56 ins Abschlussviertel. Die Gäste schlugen wieder zurück und siegten in einer spannenden Schlussphase mit einem Punkt Vorsprung. Bayreuths Assem Marei war mit 21 Punkten Top-Scorer der Partie.

ALBA Berlin hatte beim 88:69 (41:34) bei der BG Göttingen keine Probleme. Der US-Amerikaner Spencer Butterfield überzeugte beim vierten Sieg im fünften Spiel des Hauptstadt-Clubs mit 20 Punkten und neun Rebounds. 

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

«Sieben Tage Party!» - Bayern-Basketballer zurück auf Liga-Thron. Gegen ALBA Berlin ließen die Gastgeber im Showdown nichts anbrennen. Aber just die Zukunft des Meistertrainers ist offen. Das war eine Machtdemonstration zum Abschluss: Der FC Bayern ist Basketball-Meister und freut sich auf wilde Double-Party-Tage in München. (Sport, 17.06.2018 - 15:15) weiterlesen...

Meisterparty - Bayern feiert Titel-Coup - Zukunft von Coach Radonjic offen. Dem Titel-Coup ließen die Münchner am Sonntagmorgen eine große Party folgen. Fraglich ist, ob ihr Meistertrainer bleibt. Der FC Bayern ist neuer Primus in der Basketball-Bundesliga. (Sport, 17.06.2018 - 07:50) weiterlesen...

Basketball - Bayern wirbelt gegen ALBA zum Meistertitel und Double. Im entscheidenden Finale gegen ALBA ließen die Münchner keine Zweifel am Triumph. Den Berlinern reichte auch eine wiedergewonnene Treffsicherheit von draußen nicht. Der FC Bayern hat sich spektakulär zum Meistertitel in der Basketball-Bundesliga geworfen. (Sport, 16.06.2018 - 22:32) weiterlesen...

Basketball-Finale - BBL-Showdown: Heimvorteil und Routine gegen Unbekümmertheit. Gastgeber Bayern setzt auf die eigenen Fans und die Erfahrung, ALBA Berlin will ohne Druck den Münchner die Heimparty vermasseln. Am Samstagabend wird der deutsche Basketball-Meister gekürt. (Sport, 16.06.2018 - 04:48) weiterlesen...

BBL-Meisterschaft - Double oder Drama dahoam: Bayern und ALBA im Final-Showdown. Während die Gäste aus Berlin kaum etwas zu verlieren haben, sehnt sich der FC Bayern nach dem Double. Clubboss Hoeneß droht zugleich aber das dritte Heimdrama in Serie. Der Kampf um die Basketball-Meisterschaft entscheidet sich in einem finalen Match in München zu. (Sport, 15.06.2018 - 12:44) weiterlesen...

BBL-Showdown - Bayern setzen auf Heimvorteil - ALBA mit «großem Herz». Vor der Entscheidung am Samstag steht die Erholung im Mittelpunkt. Spannender geht's nicht! ALBA Berlin zwingt den FC Bayern im Finale um die deutsche Basketball-Meisterschaft in Spiel fünf. (Sport, 14.06.2018 - 10:48) weiterlesen...