Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Anleihen, USA

NEW YORK - US-Staatsanleihen sind auch am Donnerstag als sicherer Anlagehafen stark nachgefragt worden.

27.02.2020 - 21:47:24

US-Anleihen: Virus treibt Rendite zehnjähriger Bonds auf neues Rekordtief. Denn die Sorgen vor dem sich weiter ausbreitenden Coronavirus hat die Märkte weiter fest im Griff. Die Viruskrise bedroht inzwischen internationale Lieferketten und bremst die Weltwirtschaft aus. Anleger meiden daher die risikoreichen Aktienmärkte.

Die Kurse der Festverzinslichen legten entsprechend deutlich zu. In allen Laufzeiten ging es mit den Renditen im Gegenzug nach unten. Die Rendite der zehnjährigen Bonds, die weltweit als wichtigste Schuldentitel gelten, erreichte zeitweise ein neues Rekordtief bei 1,2408 Prozent.

Zweijährige US-Anleihen legten zuletzt um 4/32 Punkte auf 100 1/32 Punkte zu und rentierten mit 1,11 Prozent. Fünfjährige Anleihen stiegen um 6/32 Punkte auf 100 2/32 Punkte. Sie rentierten ebenfalls mit 1,11 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Staatsanleihen gewannen 12/32 Punkte auf 101 29/32 Punkte und rentierten mit 1,30 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von 30 Jahren legten um 26/32 Punkte auf 104 26/32 Punkte zu. Ihre Rendite betrug 1,79 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Investoren heißen Lockerungen willkommen. NEW YORK - Weltweit gelockerte Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie haben am Dienstag auch die Kurse an der Wall Street kräftig angeschoben. Der Dow Jones Industrial überwand erstmals seit dem 10. März wieder die Marke von 25 000 Punkten, konnte sich zur Schlussglocke aber nicht darüber behaupten. Er schloss 2,17 Prozent höher auf 24 995,11 Punkten. Knapp zwei Drittel der Einbußen des Corona-Crash hat der Dow mittlerweile wieder aufgeholt. Aktien New York Schluss: Investoren heißen Lockerungen willkommen (Boerse, 26.05.2020 - 22:29) weiterlesen...

INDEX-MONITOR: MLP ersetzt Sixt Leasing im SDax. Hintergrund sei die Übernahme von Sixt Leasing durch Hyundai Capital Bank Europe. Dadurch falle der Streubesitz unter zehn Prozent, darunter werden Unternehmen bei der Indexerstellung nicht berücksichtigt. ZUG - Das war ein sehr kurzes Gastspiel: Nach vier Wochen wird Sixt Leasing am Dienstagabend in Zug mit. (Boerse, 26.05.2020 - 22:20) weiterlesen...

US-Anleihen geben nach - Gute Stimmung an den Aktienbörsen belastet. An den Börsen trieben Anzeichen für eine langsame Erholung der Weltwirtschaft und die Hoffnung auf einen baldigen Impfstoff gegen die vom Corona-Virus ausgelöste Erkrankung Covid-19 die Kurse teils deutlich an. Als Anschub für die Börsen hinzu kam die Aussicht auf weitere geldpolitische Lockerungen zur Ankurbelung der Konjunktur. Im Gegenzug waren die als sicher geltenden US-Staatspapiere kaum gefragt. NEW YORK - Die Kurse von US-Staatsanleihen haben am Dienstag im späten Handel unter der guten Stimmung an den Aktienmärkten gelitten. (Sonstige, 26.05.2020 - 21:15) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 26.05.2020 um 20:30 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 26.05.2020 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 26.05.2020 - 20:44) weiterlesen...

Aktien New York: Dow nimmt die Hürde von 25 000 Punkten. NEW YORK - Weltweit gelockerte Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie haben am Dienstag auch die Kurse an der Wall Street kräftig angeschoben. Der Dow Jones Industrial überwand erstmals seit dem 10. März wieder die Marke von 25 000 Punkten. Allerdings haben die US-Aktien auch Nachholbedarf: Wegen eines Feiertags waren die Börsen in den Vereinigten Staaten am Montag geschlossen geblieben, als es in Asien und Europa bereits aufwärts gegangen war. Aktien New York: Dow nimmt die Hürde von 25 000 Punkten (Boerse, 26.05.2020 - 19:50) weiterlesen...

Saint-Gobain verkauft sein Sika-Aktienpaket. Angeboten werden die 15,2 Millionen Aktien über ein sogenanntes beschleunigtes Bookbuilding-Verfahren, wie der französische Industriegigant am Dienstagabend nach Börsenschluss mitteilte. COURBEVOIE - Saint-Gobain will sein Aktienpaket von 10,75 Prozent am Chemiekonzern Sika vollständig verkaufen. (Boerse, 26.05.2020 - 19:12) weiterlesen...