Anleihen, USA

NEW YORK - US-Staatsanleihen sind am Montag mit Kursverlusten in die neue Handelswoche gestartet.

11.02.2019 - 15:09:23

US-Anleihen starten mit Kursverlusten. Im Gegenzug stiegen die Renditen von niedrigem Niveau aus etwas an. Händler nannten die besser erwartete Stimmung am Aktienmarkt als Grund. Sichere Anlagen wie amerikanische Staatsanleihen seien deshalb etwas weniger gefragt gewesen.

Hauptthema an den Märkten sind neue Gespräche zwischen den USA und China. Zwei hochrangige Delegationen wollen in dieser Woche in Peking versuchen, Lösungen im Handelsstreit zu finden. Nennenswerte Konjunkturdaten stehen zum Wochenstart dagegen nicht auf dem Programm.

Zweijährige Anleihen sanken um 1/32 Punkte auf 100 Punkte. Sie rentierten mit 2,49 Prozent. Fünfjährige Anleihen verloren 3/32 Punkte auf 100 4/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,47 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen fielen um 7/32 Punkte auf 99 22/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,66 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren sanken um 12/32 Punkte auf 100 Punkte. Sie rentierten mit 3,0 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 18.02.2019 um 20:32 Uhr. (Stand und Veränderung zur Schlussnotierung am vorherigen Börsentag bei Aktien in Euro, bei Indizes in Punkten). Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 18.02.2019 um 20:32 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 18.02.2019 - 21:06) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Uneinheitlich - Besseres Rating treibt Budapest an. In Prag und Budapest legten die Kurse zu, während sie in Warschau nachgaben. Der Moskauer RTSI-Index trat am Ende mit 1177,04 Punkten quasi auf der Stelle. MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - Uneinheitlich sind die großen osteuropäischen Börsen in die neue Woche gegangen. (Boerse, 18.02.2019 - 19:12) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: ATX schließt kaum verändert. Der ATX stieg um 0,16 Punkte oder 0,01 Prozent auf 3023,92 Einheiten. Der ATX hatte im Frühhandel noch mit einem deutlichen Plus notiert, gab aber im Verlauf seine Gewinne ab, um schließlich nur knapp im Plus aus dem Handel zu gehen. Impulse von Konjunkturdaten blieben aus und mit dem feiertagsbedingten Ausfall des New Yorker Aktienhandels blieben auch die Überseevorgaben beschränkt. WIEN - Die Wiener Börse hat am Montag wenig verändert geschlossen. (Boerse, 18.02.2019 - 18:40) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Kaum Bewegung. Weil am Montag in den USA wegen eines Feiertags nicht gehandelt wird, verlief das Aktiengeschäft jedoch impulslos. Am Nachmittag kam das Geschehen an den Börsen immer mehr zum Erliegen. "An Europas Aktienmärkten waren die Ausschläge sehr gering wegen des Feiertags in den USA", sagte Analyst David Madden von CMC Markets. PARIS/LONDON - Leichte Kursgewinne hat es zum Wochenbeginn an Europas Börsen gegeben. (Boerse, 18.02.2019 - 18:35) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im XETRA-Handel am 18.02.2019. (Stand und Veränderung zur Schlussnotierung am vorherigen Börsentag bei Aktien in Euro, bei Indizes in Punkten). Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 18.02.2019 um 17:57 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 18.02.2019 - 18:16) weiterlesen...

Deutsche Anleihen geben leicht nach. Am Montagabend lag der Terminkontrakt Euro-Bund-Future bei 166,37 Punkten und damit etwas tiefer als am Freitag. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen stieg leicht auf 0,10 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen haben zu Wochenbeginn leicht nachgegeben. (Sonstige, 18.02.2019 - 18:12) weiterlesen...