Terminbörsen, Anleihen

NEW YORK - US-Staatsanleihen sind am Donnerstag mit deutlichen Kursgewinnen in den Handel gestartet.

23.06.2022 - 15:19:27

US-Anleihen starten mit deutlichen Kursgewinnen. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) stieg um 0,50 Prozent auf 117,52 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Staatsanleihen fiel im Gegenzug auf 3,10 Prozent. Sie lag damit deutlich unter ihrem in der vergangenen Woche markierten Elfjahreshoch von 3,49 Prozent.

Der Markt wird weiterhin durch Konjunktursorgen dominiert. Am Mittwoch hatte US-Notenbankchef Jerome Powell die Möglichkeit einer Rezession eingeräumt. Eine solche zu vermeiden, sei "sehr herausfordernd". Die im Kampf gegen die Inflation steigenden Leitzinsen dürften das bereits angeschlagene Wirtschaftswachstum zunehmend belastet. Der Krieg in der Ukraine und die harte Corona-Politik in China sorgen bereits seit einiger Zeit für gestörte Lieferketten und steigende Energiepreise.

Die zu Handelsbeginn veröffentlichten Konjunkturdaten bewegten den Markt kaum. So sind die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe leicht gesunken. Das Defizit in der Leistungsbilanz stieg unterdessen auf einen Rekordstand.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Dow bleibt auf Erfolgskurs. Der Dow Jones Industrial stieg am Montag um 0,40 Prozent auf 4297,14 Zähler. Der technologielastige Nasdaq 100 gewann 0,75 Prozent auf 13 667,18 Zähler. NEW YORK - Die Wall Street hat ihren jüngsten Aufwärtstrend in der neuen Woche fortgesetzt. (Boerse, 15.08.2022 - 22:51) weiterlesen...

Aktien New York: Dow steigt auf höchsten Stand seit Anfang Mai. Der Leitindex Dow Jones Industrial stieg um 0,29 Prozent auf 4292,57 Zähler. Der technologielastige und zinssensible Nasdaq 100 stieg um 0,53 Prozent auf 13 637,18 Zähler. NEW YORK - Die US-Aktienmärkte haben zu Beginn der neuen Woche an ihre Aufwärtsbewegung vom Freitag angeknüpft. (Boerse, 15.08.2022 - 20:14) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Mehrheitlich im Minus. Lediglich in Warschau ging es etwas nach oben. Unter den größeren Verlierern fanden sich wie an anderen Börsen in Europa auch vor allem Bankwerte. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Die Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Montag überwiegend schwächer geschlossen. (Boerse, 15.08.2022 - 19:45) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Freundlicher Wochenauftakt. Positive Impulse lieferte am Montagnachmittag eine stabile Eröffnung an der Wall Street nach negativen Konjunkturdaten aus den USA und China. PARIS/LONDON - Europas wichtigste Aktienmärkte haben ihren einmonatigen Aufwärtstrend zum Start der neuen Woche mit moderaten Gewinnen fortgesetzt. (Boerse, 15.08.2022 - 18:38) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Schwache Daten bremsen weitere Erholung. Angesichts negativer Nachrichten aus China rutschte der Dax der mittelgroßen Werte verabschiedete sich prozentual unverändert bei 27 908,14 Punkten aus dem Handel. FRANKFURT - Schwache Konjunkturdaten aus Übersee haben am Montag die jüngste Erholungsrally am deutschen Aktienmarkt ausgebremst. (Boerse, 15.08.2022 - 18:27) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Deutliche Kursgewinne. Am Nachmittag stieg der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future um 0,62 Prozent auf 156,66 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen fiel im Gegenzug auf 0,89 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben am Montag deutlich zugelegt. (Sonstige, 15.08.2022 - 18:23) weiterlesen...