Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Anleihen, USA

NEW YORK - US-Staatsanleihen haben am Montag im späten US-Handel leicht zugelegt.

28.01.2019 - 21:01:25

US-Anleihen behaupten sich gut. Die Gewinne hielten sich in engen Grenzen. Beobachter nannten die Schwäche am Aktienmarkt als Grund für das moderate Interesse an sicheren Wertpapieren. Wesentliche Konjunkturdaten stehen zum Wochenstart nicht auf dem Programm. Allerdings könnte im Laufe der Woche ein hohes Datenaufkommen bevorstehen, falls wegen des mittlerweile ausgesetzten Shutdowns verzögerte Zahlen nachgereicht werden.

Hauptereignis der Woche ist an den amerikanischen Finanzmärkten die Zinssitzung der US-Notenbank Fed. Am Mittwoch wird die Fed nach ihrer zweitägigen Sitzung ihre Entscheidungen bekanntgeben. Es wird mit konstanten Leitzinsen und der Ankündigung einer Zinspause gerechnet. Entsprechend hatten sich bereits mehrere hochrangige Zentralbanker, unter ihnen der Fed-Vorsitzende Jerome Powell und Fed-Vize Richard Clarida, geäußert.

Zweijährige Anleihen legten um 1/32 Punkt auf 99 26/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 2,59 Prozent. Fünfjährige Anleihen gewannen 3/32 Punkte auf 100 6/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,58 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen stiegen um 4/32 Punkte auf 103 8/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,74 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren kletterten um 4/32 Punkte auf 106 4/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,06 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Deutsche Anleihen steigen etwas. Der Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg um 0,12 Prozent auf 173,65 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe betrug minus 0,33 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben am Montag etwas zugelegt. (Sonstige, 22.07.2019 - 12:21) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Warburg Research senkt Ziel für Norma Group auf 42 Euro - 'Buy'. Nach dem Kursrutsch erschienen die Papiere des Autozulieferers nicht teuer, schrieb Analyst Franz Schall in einer am Montag vorliegenden Studie. HAMBURG - Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für Norma Group nach der Prognosesenkung von 62 auf 42 Euro eingestampft, die Einstufung aber auf "Buy" belassen. (Boerse, 22.07.2019 - 12:03) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax schleppt sich mühsam ins Plus. Am Mittag schaffte der deutsche Leitindex ein Plus von 0,22 Prozent auf 12 287,09 Punkte. Bereits jetzt richteten sich die Hoffnungen der Anleger auf die Europäischen Zentralbank (EZB), die am Donnerstag ihre geldpolitischen Beschlüsse verkünden wird. FRANKFURT - Der Dax hat sich am Montag nach einem verhaltenen Start etwas nach oben gearbeitet. (Boerse, 22.07.2019 - 12:00) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: JPMorgan hebt Ziel für Talanx auf 42 Euro - 'Overweight'. Analyst Michael Huttner rechnet in einer am Montag vorliegenden Studie mit guten Ergebnissen für das zweite Quartal. NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Talanx vor Zahlen von 40 auf 42 Euro angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. (Boerse, 22.07.2019 - 11:58) weiterlesen...

Aktien Europa: Moderate Gewinne - Anleger warten auf EZB-Zinsentscheid. Auch angesichts der Fahrt aufnehmenden Berichtssaison hielten sich die Anleger am Montag erneut zurück, so dass es nur für moderate Gewinne reichte. PARIS/LONDON - Vor dem Zinsentscheid der Europäischen Zentralbank (EZB) herrscht weiter Vorsicht an Europas Börsen. (Boerse, 22.07.2019 - 11:23) weiterlesen...

AKTIEN IM FOKUS: Schwache Medienwerte - ProSieben auf Tief seit fast acht Jahren. Auch europaweit stand die Branche unter Druck. Der entsprechende Sektorindex Stoxx Europe 600 Media verlor rund 0,5 Prozent an Wert und lag damit im Branchentableau an vorletzter Stelle. FRANKFURT - Aktien deutscher Medienkonzerne haben am Montag deutlich an Wert eingebüßt. (Boerse, 22.07.2019 - 10:41) weiterlesen...