Anleihen, USA

NEW YORK - US-Staatsanleihen haben am Mittwoch anfängliche Verluste wettgemacht und sind überwiegend ins Plus gedreht.

17.04.2019 - 21:16:24

US-Anleihen: Überwiegend im Plus - Wall Street schwächelt etwas. Der Trend steigender Renditen wurde damit erst einmal gestoppt. Fachleute begründen die Entwicklung damit, dass die Wall Street im Handelsverlauf etwas Schwung verloren habe. Die Nachfrage nach als sicher empfundenen Wertpapieren zog damit zuletzt wieder ein wenig an.

Zweijährige Anleihen legten um 1/32 Punkt auf 99 23/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 2,400 Prozent. Fünfjährige Anleihen rückten ebenfalls um 1/32 Punkt auf 98 23/32 Punkte vor. Ihre Rendite betrug 2,399 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen verharrten bei 100 9/32 Punkten. Sie rentierten mit 2,590 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren stiegen um 1/32 Punkt auf 100 6/32 Punkte. Ihre Rendite betrug 2,990 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Deutsche Anleihen legen leicht zu - starke Gewinne in Griechenland. Der Ausgang der Europawahl hatte an vielen Rentenmärkten nur wenig Einfluss auf die Kursentwicklung. Der Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg bis zum Mittag leicht auf 167,48 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen betrug minus 0,13 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen haben am Montag in einem überwiegend ruhigen Marktumfeld leicht zugelegt. (Sonstige, 27.05.2019 - 13:26) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Zur Kasse etwas fester - Umlaufrendite minus 0,18 Prozent. Die Umlaufrendite fiel im Gegenzug von minus 0,17 Prozent am Freitag auf minus 0,18 Prozent, wie die Deutsche Bundesbank in Frankfurt mitteilte. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Montag etwas gestiegen. (Sonstige, 27.05.2019 - 13:23) weiterlesen...

Aktien Europa: Freundlicher Start in die Woche - Mögliche Autofusion begeistert. Er hatte am Freitag eine verlustreiche Woche immerhin versöhnlich abgeschlossen. PARIS/LONDON/MAILAND - die Fusionspläne von Fiat Chrysler gewann gegen Mittag 0,31 Prozent auf 3361,09 Punkte. (Boerse, 27.05.2019 - 12:05) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax festigt die Marke von 12000 Punkten. Ohne Stolpersteine von der Europawahl und relevante Neuigkeiten zum Dauerthema Handelsstreit kletterte der Leitindex zur Mittagszeit um 0,40 Prozent auf 12 059,56 Punkte, womit er allerdings ein gutes Stück unter dem früh erreichten Tageshoch bei 12 124 Punkten lag. FRANKFURT - Der Dax hat sich am Montag im freundlichen Marktumfeld um einige Punkte von der 12 000-Punkte-Marke abgesetzt. (Boerse, 27.05.2019 - 12:03) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Goldman hebt Ziel für Brenntag auf 57 Euro - 'Buy'. Die günstige Bewertung der Aktie des Chemikalienhändlers biete eine attraktive Einstiegsgelegenheit, schrieb Analyst Matija Gergolet in einer am Montag vorliegenden Studie. NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Brenntag von 56 auf 57 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. (Boerse, 27.05.2019 - 11:27) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: NordLB rät bei Renault nach Kurssprung zum Verkauf. Er komme überraschend, klinge aber schon recht konkret, schrieb Analyst Frank Schwope in einer am Montag vorliegenden Studie. "Kaum vorstellbar, dass die Unternehmensführung von Renault nicht im Vorfeld schon eingebunden war", so der Experte. "Allerdings hat Renault gegenwärtig mit seinem Allianz-Partner Nissan alle Hände voll zu tun, undenkbar, dass diese Partnerschaft aufgegeben wird." Inklusive der Japaner könnte bei einer Fusion aber ein Weltmarktführer entstehen. HANNOVER - Die NordLB hat das Kursziel für Renault anlässlich des Fusionsvorschlags von Fait Chrysler von 53 auf 50 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Verkaufen" belassen. (Boerse, 27.05.2019 - 11:27) weiterlesen...