Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Anleihen, USA

NEW YORK - US-Staatsanleihen haben am Freitag im Verlauf uneinheitlich tendiert.

22.11.2019 - 21:05:23

US-Anleihen im Verlauf uneinheitlich. Für die Kursgewinne zu Beginn hatten Händler durchwachsene Konjunkturdaten aus Europa und zweischneidige Nachrichten zum amerikanisch-chinesischen Handelskonflikt verantwortlich gemacht. Der Aktienmarkt zeigte sich dennoch überwiegend freundlich und verringerte so das Sicherheitsbedürfnis der Anleger.

Zweijährige Staatsanleihen verloren 1/32 Punkt auf 99 24/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,63 Prozent. Fünfjährige Anleihen rutschten ebenfalls um 1/32 Punkt auf 99 13/32 Punkte ab. Sie rentierten mit 1,63 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen notierten unverändert bei 99 25/32 Punkten. Sie rentierten mit 1,77 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren stiegen hingegen um 6/32 Punkte auf 103 10/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,22 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: Bernstein hebt Carrefour auf 'Market-Perform' - Ziel 15 Euro. Er sei in jeder Hinsicht zuversichtlich mit Blick auf den Handelskonzern, schrieb Analyst Bruno Monteyne in einer am Montag vorliegenden Studie. NEW YORK - Das US-Analysehaus Bernstein Research hat Carrefour nach dem Corona-Kurscrash von "Underperform" auf "Market-Perform" hochgestuft und das Kursziel auf 15 Euro belassen. (Boerse, 06.04.2020 - 10:30) weiterlesen...

DAX-TECHNIK: Dax hat Potenzial bis knapp 10400 Punkten - Index-Radar. FRANKFURT - Die Marktbeobachter von Index-Radar attestieren dem Dax weiteres Erholungspotenzial. Bis zur Schließung der Kurslücke (Gap) vom 11. auf den 12. März bei knapp 10 400 Punkten könne sich der Leitindex noch nach vorn arbeiten, schrieb Chartexperte Andreas Büchler am Montag. Nicht ganz auszuschließen sei auch ein Vordringen bis auf 11 000 Zähler - "wenngleich auch nur schwer vorstellbar". DAX-TECHNIK: Dax hat Potenzial bis knapp 10400 Punkten - Index-Radar (Boerse, 06.04.2020 - 10:24) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax legt kräftig zu in Richtung 10000 Punkte. Weltweit keimten am Wochenende Hoffnungen auf eine verlangsamte Ausbreitung des Coronavirus auf. Leicht sinkende Zahlen von Neuinfektionen und Todesfällen innerhalb der EU, vor allem in den stark betroffenen Ländern Italien und Spanien, aber auch in New York, wurden am Sonntag gemeldet. FRANKFURT - Der von der Corona-Krise gebeutelte Dax ist zum Wochenauftakt auf Erholungskurs gegangen. (Boerse, 06.04.2020 - 09:41) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Hauck & Aufhäuser lässt Eckert & Ziegler auf Buy - Ziel 210 Euro. Im Bereich Radiopharma, der mit über 50 Prozent Anteil am operativen Ergebnis wichtigster Gewinntreiber für das Medizintechnikunternehmen sei, dürfte es auch 2020 gut laufen, schrieb Analyst Aliaksandr Halitsa in einer am Montag vorliegenden Studie. HAMBURG - Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat die Einstufung für Eckert & Ziegler auf "Buy" mit einem Kursziel von 210 Euro belassen. (Boerse, 06.04.2020 - 09:29) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Hauck & Aufhäuser senkt Ado Properties auf 'Sell' - Ziel 15 Euro. Analyst Julius Stinauer passte sein Bewertungsmodell in einer am Montag vorliegenden Studie an die Fusion mit Adler Real Estate an. HAMBURG - Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat Ado Properties von "Hold" auf "Sell" abgestuft und das Kursziel von 33 auf 15 Euro gesenkt. (Boerse, 06.04.2020 - 08:47) weiterlesen...

Deutsche Anleihen starten mit Kursverlusten. Marktbeobachter verwiesen auf eine allgemein freundliche Stimmung an den Finanzmärkten, die für Belastung bei den Festverzinslichen sorge. Der für den deutschen Anleihemarkt richtungweisende Euro-Bund-Future fiel am Morgen um 0,16 Prozent auf 171,64 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen stieg im Gegenzug auf minus 0,42 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Montag gefallen. (Sonstige, 06.04.2020 - 08:43) weiterlesen...