Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Anleihen, USA

NEW YORK - US-Staatsanleihen haben am Dienstag an ihre deutlichen Vortagsgewinne angeknüpft.

17.09.2019 - 21:19:24

US-Anleihen steigen weiter - Risikoaversion hält an. Sie profitierten weiter von der Risikoscheu der Anleger, die die Aktienmärkte erneut ausbremste. Zu Wochenbeginn hatte ein Angriff auf wichtige Ölanlagen in Saudi-Arabien eine Flucht in sichere Anlagehäfen wie US-Anleihen ausgelöst. Marktbeobachter erklärten deren Kursgewinne und die im Gegenzug fallenden Renditen außerdem mit der Aussicht auf eine weitere Zinssenkung der US-Notenbank Fed an diesem Mittwoch.

Zweijährige Anleihen stiegen um 2/32 Punkte auf 99 18/32 Punkte und rentierten mit 1,73 Prozent. Fünfjährige Papiere gewannen 6/32 Punkte auf 98 1/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,66 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen legten um 12/32 Punkte zu auf 98 12/32 Punkte und rentierten mit 1,81 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren stiegen um 31/32 Punkte auf 99 16/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,27 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: RBC belässt ASML auf 'Outperform'. Das Kursziel lautet unverändert 270 US-Dollar. NEW YORK - Das Analysehaus RBC hat die Einstufung für ASML nach Zahlen auf "Outperform" belassen. (Boerse, 16.10.2019 - 18:59) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Gewinne - Nur Budapest wieder im Minus. Gestützt wurden die Börsen von der Hoffnung auf eine Einigung im Brexit-Deal. MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU - Die wichtigsten Aktienmärkte Osteuropas haben am Mittwoch größtenteils zugelegt. (Boerse, 16.10.2019 - 18:53) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: EuroStoxx kaum bewegt - Brexit versus Handelskonflikt PARIS/LONDON - Die Hoffnung auf eine Einigung im Brexit-Streit hat den EuroStoxx 50 bewegte sich mit minus 0,09 Prozent auf 5696,90 Punkte ebenfalls kaum vom Fleck. (Boerse, 16.10.2019 - 18:35) weiterlesen...

Frankfurt Schluss: Hoffnung auf Brexit-Einigung treibt Dax höher. Der Dax stieg am Mittwoch kurz vor Handelsschluss bis knapp unter 12 700 Punkte und erklomm den höchsten Stand seit 14 Monaten. Doch dann verließ die Anleger der Mut. Letztlich beendete der deutsche Leitindex den Tag mit einem Plus von 0,32 Prozent auf 12 670,11 Zähler. Seit Dienstag voriger Woche summiert sich der Dax-Gewinn damit auf knapp 6 Prozent. FRANKFURT - Die Hoffnung auf eine bevorstehende Einigung zwischen der EU und Großbritannien im Brexit-Streit hat dem deutschen Aktienmarkt zur Wochenmitte weiter angetrieben. (Boerse, 16.10.2019 - 18:23) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: ATX legt trotz Brexit-Wirbel zu. Der ATX ging mit einem Plus von 0,36 Prozent auf 3043,45 Punkte aus dem Handel. Das europäische Marktumfeld stand ganz im Zeichen der Brexit-Verhandlungen. Zuletzt mehrten sich die Hoffnungen, die EU könnte sich doch noch diese Woche mit Großbritannien auf einen Vertrag für den Austritt Großbritanniens einigen. Dies würde weniger Belastungen für die Wirtschaft bedeuten als ein ungeregelter Brexit. Konjunkturdaten rückten angesichts der politischen Entwicklung in den Hintergrund. WIEN - Die Wiener Börse hat am Mittwoch nach zwischenzeitlichen Verlusten in der Gewinnzone geschlossen. (Boerse, 16.10.2019 - 18:18) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: GM ziehen weiter an - Vorläufige Einigung über Tarifvertrag. Damit bewegen sie sich weiter auf dem Niveau von Anfang Oktober. NEW YORK - Die Aktien vom General Motors (GM) haben am Mittwoch ihre jüngsten Gewinne ausgebaut und sind zuletzt um 2,52 Prozent auf 37,18 US-Dollar gestiegen. (Boerse, 16.10.2019 - 17:55) weiterlesen...