Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Anleihen, USA

NEW YORK - Die US-Staatsanleihen haben sich am Donnerstag von anfänglichen Verlusten erholt und einen verkürzten Handel überwiegend im Plus beendet.

02.07.2020 - 20:23:24

US-Anleihen: Nach US-Arbeitsmarktbericht überwiegend ins Plus gedreht. Ein besser als erwartet ausgefallener Arbeitsmarktbericht hatte zunächst für mehr Risikofreude gesorgt und die Festverzinslichen belastet. Fachleute bleiben aber vorsichtig: Die stark steigenden Corona-Neuinfektionen in Teilen der USA dürften die weitere Erholung bremsen, wird argumentiert. Insofern griffen Anleger im Handelsverlauf wieder bei den als sicher geltenden Staatspapieren zu, zumal zuletzt auch die Wall Street einen Teil ihrer Tagesgewinne eingebüßt hat.

Im Juni war die Beschäftigung in den USA weiter gestiegen und hatte erneut etwas vom starken Einbruch in der Corona-Krise wettgemacht. Außerhalb der Landwirtschaft wurden 4,8 Millionen Stellen geschaffen. Analysten hatten nur mit einem Zuwachs um 3,23 Millionen gerechnet. Außerdem sank die Arbeitslosenquote stärker als erwartet auf 11,1 Prozent.

Wegen des Nationalfeiertags am Samstag, den 4. Juli, wird am Freitag kein Handel am US-Rentenmarkt stattfinden. Deshalb war der aktuelle Handelstag verkürzt.

Zweijährige Anleihen verharrten bei 99 30/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,153 Prozent. Fünfjährige Anleihen rückten um 2/32 Punkte auf 99 24/32 Punkte vor. Sie rentierten mit 0,296 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen legten um 2/32 Punkte auf 99 18/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 0,669 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren reduzierten ihre Verluste deutlich und gaben am Ende nur um 3/32 Punkte auf 95 21/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 1,427 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Entscheidung über Rauswurf von Wirecard aus dem Dax rückt näher. Die Umsetzung dauert dann etwa eine Woche. Wirecard müsste noch im August die höchste deutsche Börsenliga verlassen - statt erst nach der regulären Index-Überprüfung Anfang September. Als Kandidaten für einen Aufstieg in den Index der 30 Börsenschwergewichte gelten vor allem der Essenslieferdienst Delivery Hero und der Duftstoff- und Aromenhersteller Symrise . FRANKFURT - Wann fliegt der insolvente Skandal-Konzern Wircard aus dem Dax das Ergebnis einer Konsultation mit Markteilnehmern über Änderungen der Index-Regeln veröffentlichen. (Boerse, 09.08.2020 - 14:43) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Tech-Anleger lassen nach jüngster Rekord-Rally Dampf ab. Der US-Leitindex drehte am Freitag im späten Handel ins Plus, während die beiden technologielastigen Nasdaq-Indizes unter Gewinnmitnahmen litten. Sie waren in den vergangenen Tagen von Rekord zu Rekord geeilt. Ein starker Arbeitsmarktbericht hatte im Handelsverlauf zunächst für etwas Erleichterung gesorgt, doch dann überwog insgesamt die Vorsicht angesichts des jüngst wieder aufgeflammten Streits zwischen den USA und China. NEW YORK - Der Dow Jones Industrial hat am Ende einer guten Börsenwoche noch eine kleine Schippe draufgelegt. (Boerse, 07.08.2020 - 22:26) weiterlesen...

US-Anleihen: Verluste - Gute Arbeitsmarktdaten belasten. Als Belastung verwiesen Börsianer auf besser als erwartet ausgefallene Daten vom US-Arbeitsmarkt. NEW YORK - Die Kurse von US-Anleihen sind am Freitag gesunken. (Sonstige, 07.08.2020 - 21:14) weiterlesen...

Aktien New York: Gewinnmitnahmen am Ende einer guten Börsenwoche. Ein starker Arbeitsmarktbericht hatte am Freitag zunächst für etwas Erleichterung gesorgt, doch dann gewannen die Sorgen wegen des jüngst wieder aufgeflammten Streits zwischen den USA und China die Oberhand. NEW YORK - Am Ende einer insgesamt guten Woche hat die Wall Street zuletzt etwas geschwächelt. (Boerse, 07.08.2020 - 20:10) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Deutliche Gewinne in Budapest - Verluste in Moskau. In Moskau hingegen wurden Verluste verzeichnet. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - An den wichtigsten Börsen in Mittel- und Osteuropa ragte am Freitag der ungarische Aktienmarkt mit deutlichen Gewinnen heraus. (Boerse, 07.08.2020 - 19:36) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: EuroStoxx legt dank guter US-Jobdaten wieder etwas zu. Der Leitindex der Eurozone rückte am Freitag nach einem über weite Strecken verhaltenen Handel um 0,38 Prozent auf 3252,65 Punkte vor. Auf Wochensicht ergibt sich ein Plus von 2,47 Prozent. PARIS/LONDON - Der EuroStoxx 50 hat sich am Freitag dank guter Arbeitsmarktdaten aus den USA etwas von seinen Vortagesverlusten erholt. (Boerse, 07.08.2020 - 18:42) weiterlesen...