Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Terminbörsen, Anleihen

NEW YORK - Die Kurse von US-Staatsanleihen sind kurz vor dem Wochenende etwas gestiegen.

25.06.2021 - 15:15:26

US-Anleihen legen etwas zu. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) stieg am Freitag im frühen Handel um 0,08 Prozent auf 132,21 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Anleihen betrug 1,48 Prozent.

Zum Handelsauftakt wurden die Kurse der Festverzinslichen von der Entwicklung der Konsumausgaben gestützt. Im Mai hatten die Ausgaben der privaten Haushalte stagniert, während Analysten einen Anstieg erwartet hatten.

Daten zur Preisentwicklung fielen hingegen wie erwartet aus. Ebenfalls zum Handelsauftakt war bekannt geworden, dass sich die Teuerung weiter verstärkt hat. Das von der US-Notenbank Fed bevorzugte Inflationsmaß auf Basis des Preisindex für die Konsumausgaben (PCE) stieg im Mai auf Jahressicht um 3,9 Prozent. Der Kernindex ohne Energie und Lebensmittel erhöhte sich um 3,4 Prozent. Analysten hatten mit der Entwicklung gerechnet.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Osteuropa Schluss: Gewinne in Prag - Stagnation in Warschau und Budapest. Mehrheitlich positive Konjunkturdaten aus den Vereinigten Staaten stützten nur begrenzt. So war der Philly-Fed-Index überraschend gestiegen und auch die US-Einzelhandelsdaten fielen positiv aus. Dagegen stieg die Zahl der wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Die wichtigsten Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Donnerstag ohne klare Richtung geschlossen. (Boerse, 16.09.2021 - 18:39) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Schwächere Wall Street lässt Gewinne im Dax schrumpfen FRANKFURT - Der Dax der 60 mittelgroßen Börsenwerte ging mit einem Aufschlag von 0,31 Prozent auf 35 557,88 Zähler in den Feierabend. (Boerse, 16.09.2021 - 18:32) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Auf Verluste folgen Gewinne - Verfallstag im Fokus. Nach den Verlusten am Vortag standen die Signale nun wieder auf Erholung. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone gewann 0,58 Prozent auf 4169,87 Punkte. Anfang vergangener Woche hatte der Index den höchsten Stand seit mehr als 13 Jahren erreicht, seitdem pendelt er unter dieser Marke auf und ab. PARIS/LONDON - Die Schaukelbörse auf hohem Niveau an den großen europäischen Börsen hat sich am Donnerstag fortgesetzt. (Boerse, 16.09.2021 - 18:29) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Kursverluste - Rendite steigt auf Zweimonatshoch. Bis zum späten Nachmittag fiel der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future um 0,05 Prozent auf 171,41 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen lag bei minus 0,31 Prozent. Sie hatte zeitweise mit minus 0,29 Prozent den höchsten Stand seit etwa zwei Monaten erreicht. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Donnerstag etwas gefallen. (Sonstige, 16.09.2021 - 18:16) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Verluste nach zwei kaum veränderten ATX-Tagen. Der heimische Leitindex ATX schloss mit einem Rückgang von 0,34 Prozent bei 3650,59 Punkten. Die zwei Vortage hatte der ATX mit plus 0,06 Prozent bzw. plus 0,01 Prozent nahezu unverändert absolviert. An den europäischen Leitbörsen herrschte am Berichtstag eine freundliche Tendenz vor und an der Wall Street ging es im Verlauf mit den Aktienkursen abwärts. WIEN - Der Wiener Aktienmarkt hat am Donnerstag den Handel etwas schwächer beendet. (Boerse, 16.09.2021 - 18:08) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax gibt Gewinne weitgehend wieder ab. Dabei setzte sich das Ringen im deutschen Leitindex um die Marke von 15.700 Punkten fort. Frankfurt/Main - Der Dax hat sich am Donnerstag von seinen Vortagesverlusten nur mäßig erholen können. (Wirtschaft, 16.09.2021 - 18:00) weiterlesen...